Akte zu möglichem Datenschutz-Verstoß beim Angebot Bremen-Mail

Anfrage an:
Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Bremen
Genutztes Gesetz:
Informationsfreiheitsgesetz Bremen (BremIFG)
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

Antrag nach dem BremIFG

Sehr geehrteAntragsteller/in

bitte senden Sie mir Folgendes zu:

- die Akte zu einem möglichen Datenschutz-Verstoß aus 2016 beim E-Mail-Adressen-Angebot Bremen-Mail, einschließlich aller Kommunikation, Stellungnahmen, usw.

Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 1 Abs. 1 des Gesetzes über die Freiheit des Zugangs zu Informationen für das Land Bremen (BremIFG).

Sollte die Aktenauskunft wider Erwarten gebührenpflichtig sein, bitte ich Sie, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten konkret anzugeben. Ich erkläre mich vorab mit dem Schwärzen von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen sowie persönlichen Daten einverstanden. Hiermit entfällt die Notwendigkeit eines möglichen Drittbeteiligungsverfahren.

Ich bitte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail). Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe!

Mit freundlichen Grüßen

Zusammenfassung des Ergebnisses

https://ssl5.bremen.de/transparenzpor...


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Akte zu möglichem Datenschutz-Verstoß beim Angebot Bremen-Mail [#20673]
Datum
13. März 2017 21:14
An
Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Bremen
Status
Warte auf Antwort

Antrag nach dem BremIFG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu: - die Akte zu einem möglichen Datenschutz-Verstoß aus 2016 beim E-Mail-Adressen-Angebot Bremen-Mail, einschließlich aller Kommunikation, Stellungnahmen, usw. Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 1 Abs. 1 des Gesetzes über die Freiheit des Zugangs zu Informationen für das Land Bremen (BremIFG). Sollte die Aktenauskunft wider Erwarten gebührenpflichtig sein, bitte ich Sie, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten konkret anzugeben. Ich erkläre mich vorab mit dem Schwärzen von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen sowie persönlichen Daten einverstanden. Hiermit entfällt die Notwendigkeit eines möglichen Drittbeteiligungsverfahren. Ich bitte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail). Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen
Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
  1. 2 Jahre, 2 Monate her13. März 2017 21:14: << Anfragesteller/in >> hat eine Nachricht an Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Bremen gesendet.
Von
Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Bremen per Briefpost
Betreff
Datum
21. März 2017
Status
Warte auf Antwort
Anhänge

  1. 2 Jahre, 1 Monat her13. April 2017 15:53: << Anfragesteller/in >> hat eine Antwort hinzugefügt, die auf dem Postweg erhalten wurde.
  2. 2 Jahre, 1 Monat her13. April 2017 15:55: << Anfragesteller/in >> veröffentlichte einen Anhang bei der Anfrage Akte zu möglichem Datenschutz-Verstoß beim Angebot Bremen-Mail.
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Akte zu möglichem Datenschutz-Verstoß beim Angebot Bremen-Mail [#20673]
Datum
13. April 2017 15:59
An
Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Bremen

Ihr AZ: 00-010-99.17/1#2 Sehr geehrt<< Anrede >> mit Schreiben vom 21.03.2017 haben Sie mir eine Empfangsbestätigung zukommen lassen. Seitdem habe ich nichts mehr von Ihnen gehört. Die gesetzliche Frist zur Beantwortung meiner Anfrage nach dem BremIFG ist heute ausgelaufen. Ich bitte hiermit um schnelle Bearbeitung meiner Anfrage. Ferner bitte ich Sie, mir in Zukunft über meine E-Mail-Adresse, über die ich Ihnen auch stets antworte, zu schreiben. Während den Urlaubs- und Ferienzeiten bin ich postalisch nur schwer zu erreichen. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 20673 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
  1. 2 Jahre, 1 Monat her13. April 2017 15:59: << Anfragesteller/in >> hat eine Nachricht an Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Bremen gesendet.
  2. 2 Jahre, 1 Monat her13. April 2017 17:27: << Anfragesteller/in >> legte Informationsfreiheitsgesetz Bremen (BremIFG) als zutreffendes Informationsgesetz für die Anfrage Akte zu möglichem Datenschutz-Verstoß beim Angebot Bremen-Mail fest.
  3. 2 Jahre, 1 Monat her14. April 2017 00:00: Die Frist für diese Anfrage ist abgelaufen
  4. 2 Jahre her21. Mai 2017 19:38: << Anfragesteller/in >> hat den Status auf 'Anfrage erfolgreich' gesetzt.
  5. 2 Jahre her21. Mai 2017 19:39: << Anfragesteller/in >> hat die Anfrage 'Akte zu möglichem Datenschutz-Verstoß beim Angebot Bremen-Mail' öffentlich geschaltet.