<< Anfragesteller/in >>
Sehr geehrteAntragsteller/in die 'Alster-Fahrradachsen' werden ausgebaut. Die Abschnitte 1 (Alsterufer),…
An Behörde für Verkehr und Mobilitätswende Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Alster Fahrradachsen: Abschnitt 4 [#203400]
Datum
11. November 2020 17:29
An
Behörde für Verkehr und Mobilitätswende
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrteAntragsteller/in die 'Alster-Fahrradachsen' werden ausgebaut. Die Abschnitte 1 (Alsterufer), 2 (Schöne Aussicht) und 3 (Hohenfelder Bucht) werden momentan oder in den kommenden Monaten fahrradfreundlicher umgebaut. Allerdings fehlt mir der Abschnitt 4 (An der Alster) zwischen 'Hohenfelder Bucht' und 'Alsterufer'. Dieser Abschnitt ist für den Fahrradverkehr sehr wichtig, jedoch wird der Radverkehr hier momentan auf einem engen, kurvigen Zweirichtungsradweg geführt. Die Situation ist miserabel. Der ADFC hat durch die Aktion "Pop-Up-Bikelane" gezeigt, wie einfach hier sichere Infrastruktur errichtet werden könnte. Deshalb würde ich Ihnen gerne folgende Fragen stellen: - Liegen schon konkrete Pläne für den Umbau im Zuge der 'Alster-Fahrradachsen' vor? -> Wenn ja, kann man diese einsehen? Und wann ist der Umbau geplant? -> Wenn nein, warum nicht? Bzw. warum wurde dieser Abschnitt (noch) nicht überplant? - Ist es geplant hier, bis zu einem nötigen Umbau, temporäre Radinfrastruktur/Pop-Up-Bikelanes (vgl. 'Beim Schlump' & 'Max-Brauer-Allee') zu errichten? -> Wenn ja, ab wann ist dies geplant? -> Wenn nein, warum nicht? Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 203400 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/203400/

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Behörde für Verkehr und Mobilitätswende
Sehr geehrteAntragsteller/in vielen Dank für Ihre E-Mail und Ihr Interesse an den Alster Fahrradachsen. Zu Ihren …
Von
Behörde für Verkehr und Mobilitätswende
Betreff
AW: Alster Fahrradachsen: Abschnitt 4 [#203400]
Datum
26. November 2020 15:08
Status
Anfrage abgeschlossen
Sehr geehrteAntragsteller/in vielen Dank für Ihre E-Mail und Ihr Interesse an den Alster Fahrradachsen. Zu Ihren Fragen: - Liegen schon konkrete Pläne für den Umbau im Zuge der 'Alster-Fahrradachsen' vor? Der Abschnitt „An der Alster“ der Alster Fahrradachsen befindet sich im Status der Vorplanung. -> Wenn ja, kann man diese einsehen? Und wann ist der Umbau geplant? Noch gibt es keine Pläne zur Einsichtnahme. Die sogenannte 1. Verschickung der Entwurfsplanung ist für Mitte 2021 geplant, zu diesem Zeitpunkt werden diese Pläne auch der Öffentlichkeit auf der Internetseite des Landesbetriebs Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) zugänglich gemacht. Der Start des Umbau kann noch nicht sicher terminiert werden. Dies hängt unter anderem auch davon ab, ob für die Planung eine Änderung des derzeit gültigen Bebauungsplanes erforderlich wird (die vorhandene Fahrbahn wird planungsrechtlich von Grünanlagen begrenzt), dies befindet sich noch in der Klärung. -> Wenn nein, warum nicht? Bzw. warum wurde dieser Abschnitt (noch) nicht überplant? Die Situation in der Straße „An der Alster“ ist hochkomplex. Der neue Senat nimmt sich dieser Straße jetzt konkret an (s. o.). Im Sinne einer kurzeitigen Verbesserung wurde bereits vor einiger Zeit eine Interimsmaßnahme auf der Gebäudeseite umgesetzt. Diese führt die Radfahrenden in Richtung Nordosten auf der vorhandenen Nebenfahrbahn. Diese Maßnahme entlastet den alsterseitigen Zweirichtungsradweg in der Grünanlage bereits heute. Eine weitere Verbesserung auf beiden Straßenseiten ist erklärtes Ziel der jetzigen Planung. - Ist es geplant hier, bis zu einem nötigen Umbau, temporäre Radinfrastruktur/Pop-Up-Bikelanes (vgl. 'Beim Schlump' & 'Max-Brauer-Allee') zu errichten? -> Wenn ja, ab wann ist dies geplant? -> Wenn nein, warum nicht? Derzeit wird überprüft, welche weiteren Pop-Up-Bikelanes im nächsten Jahr umgesetzt werden können. Auf Grund der Vielzahl von Vorschlägen wird hier eine Priorisierung der Maßnahmen notwendig. Zudem ist zu beachten, dass – im Gegensatz zu Beim Schlump und Max-Brauer-Allee – die vorhandene Fahrbahn keine nennenswerten freien Kapazitäten aufweist. Deshalb ist die Situation, wie bereits erwähnt, sehr komplex. Ich hoffe, dass ich Ihnen eine zufriedenstellende Antwort geben konnte. Kommen Sie weiterhin gut mit dem Rad durch Hamburg! Mit freundlichen Grüßen