Anerkannte dauerhafte impfbedingte Gesundheitsschäden

Welche dauerhaften impfbedingten Gesundheitsschäden durch welchen Impfstoff wurde von ihrer Behörde bereits anerkannt?

Anfrage abgelehnt

  • Datum
    24. Januar 2022
  • Frist
    1. März 2022
  • 2 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Antrag nach BayDSG/BayUIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu: Welche dauerha…
An Zentrum Bayern Familie und Soziales Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Anerkannte dauerhafte impfbedingte Gesundheitsschäden [#238741]
Datum
24. Januar 2022 22:19
An
Zentrum Bayern Familie und Soziales
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach BayDSG/BayUIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Welche dauerhaften impfbedingten Gesundheitsschäden durch welchen Impfstoff wurde von ihrer Behörde bereits anerkannt?
Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 39 des Bayerischen Datenschutzgesetzes (BayDSG), § 3 Abs. 1 des Bayerischen Umweltinformationsgesetzes (BayUIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 Umweltinformationsgesetzes des Bundes (UIG) betroffen sind, sowie nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen betroffen sind. Sollten diese Gesetze nicht einschlägig sein, bitte ich Sie, die Anfrage als Bürgeranfrage zu behandeln. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Es handelt sich meines Erachtens um eine einfache Auskunft bei geringfügigem Aufwand. Gebühren fallen somit nicht an. Ich verweise auf § 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 BayUIG/§ 5 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail). Ich bitte um Empfangsbestätigung und danke Ihnen für Ihre Mühe. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 238741 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/238741/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller:in >>
Zentrum Bayern Familie und Soziales
Ihre Anfrage vom 24.01.2022 Unser Zeichen: 05.18-04.3.2-1/3 Sehr Antragsteller/in aus unseren internen Statistik…
Von
Zentrum Bayern Familie und Soziales
Betreff
Ihre Anfrage vom 24.01.2022
Datum
25. Januar 2022 15:31
Status
Warte auf Antwort
image001.jpg
14,8 KB


Unser Zeichen: 05.18-04.3.2-1/3 Sehr Antragsteller/in aus unseren internen Statistiken haben wir manuell und mit noch vertretbarem Aufwand folgende Daten für den Zeitraum von 2014 bis 2021 ausgewertet: In den Jahren 2014 bis 2021 hatten wir insgesamt 47 Anerkennungen eines "Impfschadens", also rund 6 pro Jahr. Je nach Impfung (z.B. gegen Influenza, Schweinegrippe, FSME, Masern-Mumps-Röteln, Gelbfieber, Tollwut etc.) variieren auch die dauerhaft zurückbleibenden Impfschäden. Diese werden jeweils individuell als Schädigungsfolge bezeichnet. Ein "Ranking" wird vom ZBFS nicht geführt: Eine Aufschlüsselung der Versorgungsanträge nach Impfstoffen erfolgt von uns nicht. Grund hierfür ist, dass der verabreichte Impfstoff für die Prüfung, ob eine versorgungspflichtige gesundheitliche Schädigung im Sinne des Infektionsschutzgesetztes eingetreten ist, irrelevant ist. Unabhängig hiervon können wir Ihnen mitteilen, dass eine statistische Erhebung der anerkannten Schäden nicht erfolgt. Die von den Antragsstellenden geltend gemachten, sowie die festgestellten Gesundheitsbeeinträchtigungen sind von Fall zu Fall sehr unterschiedlich und lassen sich nur schwierig kategorisieren. Ergänzend verweisen wir auf die Informationen des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI). Das PEI unterhält unter dem Link www.pei.de/db-uaw eine Datenbank mit Verdachtsfällen von Impfkomplikationen, die zahlreiche Informationen zu Impfungen bzw. den zugrundeliegenden Impfstoffen enthält. Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit diesen Informationen weiterhelfen. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
AW: Ihre Anfrage vom 24.01.2022 [#238741] Sehr geehrte Damen und Herren, besten Dank für die schnelle Antwort. B…
An Zentrum Bayern Familie und Soziales Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Ihre Anfrage vom 24.01.2022 [#238741]
Datum
25. Januar 2022 22:02
An
Zentrum Bayern Familie und Soziales
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, besten Dank für die schnelle Antwort. Bitte senden sie mir dann mindestens für 2021/22 die anerkannten Impfschäden und die beteiligten Impfstoffe zu. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 238741 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/238741/
Zentrum Bayern Familie und Soziales
Ihre ergänzende Anfrage vom 24.01.2022 Unser Zeichen: 05.18-04.3.2-1/3 Sehr Antragsteller/in zu Ihrer ergänzende…
Von
Zentrum Bayern Familie und Soziales
Betreff
Ihre ergänzende Anfrage vom 24.01.2022
Datum
26. Januar 2022 07:35
Status
Warte auf Antwort
image001.jpg
14,8 KB


Unser Zeichen: 05.18-04.3.2-1/3 Sehr Antragsteller/in zu Ihrer ergänzenden Anfrage vom 24.01.2022 können wir mitteilen, dass in 2021 11 Anerkennungen eines Impfschadens erfolgten (wobei keine regelhafte statistische Erhebung bzgl. der Impfung oder des verwendeten Impfstoffs erfolgt) und in 2022 bisher 1 Anerkennung. Insg. vier Anerkennungen erfolgten bisher in Bezug auf eine Impfung gegen das Coronavirus. Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit diesen Informationen weiterhelfen. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
AW: Ihre ergänzende Anfrage vom 24.01.2022 [#238741] Sehr geehrte Damen und Herren, nochmals vielen Dank für die …
An Zentrum Bayern Familie und Soziales Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Ihre ergänzende Anfrage vom 24.01.2022 [#238741]
Datum
26. Januar 2022 21:29
An
Zentrum Bayern Familie und Soziales
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, nochmals vielen Dank für die umgehende Antwort. Ich bestehe aber auf Zugang zu den bereits Angefragten Informationen. Auch wenn diese bei ihnen nicht in einer Statistik erfasst sind liegen ihnen diese ja vor. Gerne können sie mir die vollständigen Unterlagen zu den 12 genannten Fällen zukommen lassen, so dass ich mir die Informationen dazu selber raussuche. Alternativ bitte ich nochmals darum die Impfschäden und die jeweils damit in Verbindung stehenden Impfstoffe zu benennen. Besten Dank. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 238741 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/238741/
<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte um Vermittlung bei einer Anfrage nach dem Datenschutz-, Umwelt- und Verb…
An Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Vermittlung bei Anfrage „Anerkannte dauerhafte impfbedingte Gesundheitsschäden“ [#238741]
Datum
14. Februar 2022 22:29
An
Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte um Vermittlung bei einer Anfrage nach dem Datenschutz-, Umwelt- und Verbraucherinformationsgesetz Bayern (BUIG, VIG). Die bisherige Korrespondenz finden Sie hier: https://fragdenstaat.de/a/238741/ Ich bin der Meinung, die Anfrage wurde zu Unrecht auf diese Weise bearbeitet. Sie finden auch alle Dokumente zu dieser Anfrage als Anhang zu dieser E-Mail. Sie dürfen meinen Namen gegenüber der Behörde nennen. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anhänge: - 238741.pdf - 2022-01-25_1-image001.jpg - 2022-01-26_1-image001.jpg Anfragenr: 238741 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/238741/
<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Anerkannte dauerhafte impfbedingte Gesundheits…
An Zentrum Bayern Familie und Soziales Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Vermittlung bei Anfrage „Anerkannte dauerhafte impfbedingte Gesundheitsschäden“ [#238741]
Datum
5. März 2022 17:06
An
Zentrum Bayern Familie und Soziales
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Anerkannte dauerhafte impfbedingte Gesundheitsschäden“ vom 24.01.2022 (#238741) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 5 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in
Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz
Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.
Von
Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz
Betreff
Betreff versteckt
Datum
8. März 2022 11:12
Status
Warte auf Antwort

Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.

<< Anfragesteller:in >>
AW: Ihre Nachricht vom 14. Februar 2022 [#238741] Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfra…
An Zentrum Bayern Familie und Soziales Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Ihre Nachricht vom 14. Februar 2022 [#238741]
Datum
12. April 2022 22:01
An
Zentrum Bayern Familie und Soziales
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Anerkannte dauerhafte impfbedingte Gesundheitsschäden“ vom 24.01.2022 (#238741) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 43 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in
Zentrum Bayern Familie und Soziales
Ihre Antrage vom 24.01.2022 Sehr Antragsteller/in Ihre Anfrage vom 24.01.2022 wurde von unserer Zentrale mit Sitz…
Von
Zentrum Bayern Familie und Soziales
Betreff
Ihre Antrage vom 24.01.2022
Datum
13. April 2022 18:49
Status
Warte auf Antwort
image001.jpg
14,8 KB
image002.jpg
3,2 KB


Sehr Antragsteller/in Ihre Anfrage vom 24.01.2022 wurde von unserer Zentrale mit Sitz in Bayreuth am 25.01.2022 beantwortet. Es handelte sich dabei um folgende Mail: Von: Antragsteller/in Gesendet: Dienstag, 25. Januar 2022 15:31 An: '<<E-Mail-Adresse>>' <<<E-Mail-Adresse>><mailto:<<E-Mail-Adresse>>>> Betreff: Ihre Anfrage vom 24.01.2022 Unser Zeichen: 05.18-04.3.2-1/3 Sehr Antragsteller/in aus unseren internen Statistiken haben wir manuell und mit noch vertretbarem Aufwand folgende Daten für den Zeitraum von 2014 bis 2021 ausgewertet: In den Jahren 2014 bis 2021 hatten wir insgesamt 47 Anerkennungen eines "Impfschadens", also rund 6 pro Jahr. Je nach Impfung (z.B. gegen Influenza, Schweinegrippe, FSME, Masern-Mumps-Röteln, Gelbfieber, Tollwut etc.) variieren auch die dauerhaft zurückbleibenden Impfschäden. Diese werden jeweils individuell als Schädigungsfolge bezeichnet. Ein "Ranking" wird vom ZBFS nicht geführt: Eine Aufschlüsselung der Versorgungsanträge nach Impfstoffen erfolgt von uns nicht. Grund hierfür ist, dass der verabreichte Impfstoff für die Prüfung, ob eine versorgungspflichtige gesundheitliche Schädigung im Sinne des Infektionsschutzgesetztes eingetreten ist, irrelevant ist. Unabhängig hiervon können wir Ihnen mitteilen, dass eine statistische Erhebung der anerkannten Schäden nicht erfolgt. Die von den Antragsstellenden geltend gemachten, sowie die festgestellten Gesundheitsbeeinträchtigungen sind von Fall zu Fall sehr unterschiedlich und lassen sich nur schwierig kategorisieren. Ergänzend verweisen wir auf die Informationen des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI). Das PEI unterhält unter dem Link www.pei.de/db-uaw<http://www.pei.de/db-uaw> eine Datenbank mit Verdachtsfällen von Impfkomplikationen, die zahlreiche Informationen zu Impfungen bzw. den zugrundeliegenden Impfstoffen enthält. Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit diesen Informationen weiterhelfen. Ich hoffe, Ihre Anfrage ist damit zufriedenstellend beantwortet. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
AW: Ihre Antrage vom 24.01.2022 [#238741] Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Frau Schötz, ich verstehe d…
An Zentrum Bayern Familie und Soziales Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Ihre Antrage vom 24.01.2022 [#238741]
Datum
14. April 2022 20:21
An
Zentrum Bayern Familie und Soziales
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Frau Schötz, ich verstehe das Missverständnis nicht. In ihrem Archiv sind Akten über die Entschädigungsfälle abgelegt, aus denen geht hervor welche dauerhaften impfbedingten Gesundheitsschäden durch welchen Impfstoff von ihrer Behörde bereits anerkannt wurden. Also muss doch nur jemand diese Daten im Archiv raussuchen und mir zukommen zu lassen. Falls der Aufwand dafür eine Kostenübernahme durch mich erfordert bitte ich sie mir eine Kostenschätzung zukommen zu lassen. Bitte senden sie mir mindestens für 2021/22 die anerkannten Impfschäden und die beteiligten Impfstoffe zu. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 238741 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/238741/
Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz
Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.
Von
Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz
Betreff
Betreff versteckt
Datum
22. Juni 2022 14:36
Status
Warte auf Antwort

Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.

Ihre Spende für die Plattform

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Ihre Spende macht es uns möglich, die Plattform am Laufen zu halten und weiterzuentwickeln.

Jetzt unterstützen!

Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz
Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.
Von
Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz
Betreff
Betreff versteckt
Datum
23. August 2022 10:09
Status
Anfrage abgeschlossen

Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.