FragDenStaat-Umfrage 2020

Wie gefällt Ihnen FragDenStaat? Geben Sie uns Feedback!

Jetzt mitmachen

Anfrage nach Verkehrsunfällen auf der gesamten Waldstraße in Bad Breisig.

Anfrage an:
Polizeiinspektion Remagen
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

Auf der Internetseite www.waldstrasse-quer.de wird versucht zu ergründen, warum die Stadtverwaltung Bad Breisig den Antrag eines Bürgers befolgt, und auf der Waldstraße vor dem Haus Nummer 67 ein Berliner Kissen installiert, obwohl dies bereits zwei Jahre vorher, auf Antrag eines anderen Bürgers, vor dem Haus Nummer 85, abgelehnt wurde.

Die Anfrage Nr. 15980 https://fragdenstaat.de/a/15980 hat uns da schon einen Schritt weiter gebracht.

Es bleibt aber noch zu klären, ob
- die Waldstraße vielleicht allgemein Unfallhäufungsstellen (UHS) aufweist, bzw.
- wo auf der Waldstraße UHS liegen.

Darum bezieht sich meine Frage nun auf die gesamt Waldstraße in Bad Breisig.

Hierzu frage ich an:

- Liste der Verkehrsunfälle, die sich auf der gesamten Waldstraße in den letzten 5 Jahren ereignet haben.
- Alle vorhandenen Metadaten zu den Unfällen (Unfallursache, Witterungsverhältnisse, Personenschaden, war Fahrzeug bergauf fahrend oder bergab fahrend, war Alkohol im Spiel etc.)
- Gibt es allgemein, nach den gängigen Definitionen, auf der Waldstraße Unfallhäufungsstellen (UHS)?

Vielen Dank.


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Anfrage nach Verkehrsunfällen auf der gesamten Waldstraße in Bad Breisig. [#16157]
Datum
31. März 2016 09:20
An
Polizeiinspektion Remagen
Status
Warte auf Antwort

Antrag nach dem LTranspG, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Auf der Internetseite www.waldstrasse-quer.de wird versucht zu ergründen, warum die Stadtverwaltung Bad Breisig den Antrag eines Bürgers befolgt, und auf der Waldstraße vor dem Haus Nummer 67 ein Berliner Kissen installiert, obwohl dies bereits zwei Jahre vorher, auf Antrag eines anderen Bürgers, vor dem Haus Nummer 85, abgelehnt wurde. Die Anfrage Nr. 15980 https://fragdenstaat.de/a/15980 hat uns da schon einen Schritt weiter gebracht. Es bleibt aber noch zu klären, ob - die Waldstraße vielleicht allgemein Unfallhäufungsstellen (UHS) aufweist, bzw. - wo auf der Waldstraße UHS liegen. Darum bezieht sich meine Frage nun auf die gesamt Waldstraße in Bad Breisig. Hierzu frage ich an: - Liste der Verkehrsunfälle, die sich auf der gesamten Waldstraße in den letzten 5 Jahren ereignet haben. - Alle vorhandenen Metadaten zu den Unfällen (Unfallursache, Witterungsverhältnisse, Personenschaden, war Fahrzeug bergauf fahrend oder bergab fahrend, war Alkohol im Spiel etc.) - Gibt es allgemein, nach den gängigen Definitionen, auf der Waldstraße Unfallhäufungsstellen (UHS)? Vielen Dank.
Dies ist ein Antrag auf Auskunft bzw. Einsicht nach § 2 Abs. 2 Landestransparenzgesetz (LTranspG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sollte diese Anfrage wider Erwarten keine einfache Anfrage sein, bitte ich Sie darum, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Mit Verweis auf § 12 Abs. 3 Satz 1 LTranspG möchte ich Sie bitten, unverzüglich über den Antrag zu entscheiden. Soweit Umwelt- oder Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 12 Abs. 3 Satz 2 Nr. 2 LTranspG bzw. § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich bitte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und behalte mir vor, nach Eingang Ihrer Antwort um weitere ergänzende Auskünfte oder Akteneinsichten nachzusuchen. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Von
Polizeiinspektion Remagen
Betreff
AW: Anfrage nach Verkehrsunfällen auf der gesamten Waldstraße in Bad Breisig. [#16157]
Datum
31. März 2016 11:59
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrtAntragsteller/in hiermit bestätige ich den Eingang Ihres Anliegens. Die Beantwortung Ihrer Fragestellung wird durch den hiesigen Dienststellenleiter, Herrn EPHK Ralf Schomisch, erfolgen. Bis dahin bitte ich um etwas Geduld und verbleibe mit freundlichen Grüßen
Von
Polizeiinspektion Remagen
Betreff
WG: Anfrage nach Verkehrsunfällen auf der gesamten Waldstraße in Bad Breisig. [#16157]
Datum
14. April 2016 12:21
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrtAntragsteller/in Ihre erneute und erweiterte Anfrage die Waldstraße in Bad Breisig betreffend beantworte ich wie folgt: In den letzten fünf Jahren sind für die Waldstraße insgesamt 17 polizeilich aufgenommene Unfälle aktenkundig, darunter zwei mit Leichtverletzten und einer unter Alkoholeinwirkung. Die Unfälle verteilen sich über den gesamten Straßenzug mit numerischer Zunahme in der unteren Hälfte, was schlicht mit der sich zur Stadtmitte hin naturgemäß erhöhenden Verkehrsbelastung zu erklären sein dürfte. Zu keiner Zeit und an keiner Stelle werden die Kriterien als Unfallhäufungsstelle oder -linie erfüllt. Die statistischen Meta-Daten (z.B. Tageszeit/Wochentag/Jahreszeit, Witterung, Unfallursachen, Art der Verkehrsbeteiligung, etc.) lassen ebenfalls keine Auffälligkeit oder relevante Häufung erkennen. Aus meiner Bewertung hebt sich die Unfall- und Verkehrssituation in der Waldstraße nicht von vergleichbar anderen Wohnstraßen ab. Mit freundlichen Grüßen
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: WG: Anfrage nach Verkehrsunfällen auf der gesamten Waldstraße in Bad Breisig. [#16157]
Datum
14. April 2016 14:46
An
Polizeiinspektion Remagen

Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre heutige Antwort auf meine Anfrage. Da ich mich auf der Internetseite www.waldstrasse-quer.de mit der Verkehrssituation auf der gesamten Waldstraße in Bad Breisig befasse, sind für mich die Meta-Daten zu den Unfällen von hoher Aussagekraft. Daher bitte ich um Übermittlung der Meta-Daten zu den genannten Unfällen. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 16157 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Von
Polizeiinspektion Remagen
Betreff
AW: WG: Anfrage nach Verkehrsunfällen auf der gesamten Waldstraße in Bad Breisig. [#16157]
Datum
15. April 2016 17:39
Status
Anfrage abgeschlossen

Sehr geehrtAntragsteller/in alle relevanten Aussagen sind bereits in meiner letzten Mail (12.04.16, 12.22 h) enthalten: (...) Zu keiner Zeit und an keiner Stelle werden die Kriterien als Unfallhäufungsstelle oder -linie erfüllt. Die statistischen Meta-Daten (z.B. Tageszeit/Wochentag/Jahreszeit, Witterung, Unfallursachen, Art der Verkehrsbeteiligung, etc.) lassen ebenfalls keine Auffälligkeit oder relevante Häufung erkennen. Aus meiner Bewertung hebt sich die Unfall- und Verkehrssituation in der Waldstraße nicht von vergleichbar anderen Wohnstraßen ab. (...) Obwohl eine weitere Wiederholung weder die Grundaussage noch deren Gewichtung ändert möchte ich einen weiteren Formulierungsversuch unternehmen: Die Waldstraße in Bad Breisig erfüllt an k e i n e r einzigen Stelle und zu k e i n e m hier noch dokumentiert-nachvollziehbarem Zeitraum Kriterien, die die Polizei bzw. die im Bereich der Verkehrsunfallbekämpfung zuständigen Stellen zu einer Überprüfung oder Tätigwerden verpflichten würde. Im Umkehrschluss bedeutet das allerdings nicht, dass die zuständigen Stellen keine (vorausschauend-präventiven) Maßnahmen ergreifen d ü r f e n. Insoweit bitte ich um Verständnis, dass der Aufwand für das Zusammenstellen und Aufbereiten der Metadaten von 17 Unfällen in keinem Verhältnis hierzu steht. Die Daten würden ihre Argumentation in keiner Weise stützen oder entkräften. Mit freundlichen Grüßen
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: AW: WG: Anfrage nach Verkehrsunfällen auf der gesamten Waldstraße in Bad Breisig. [#16157]
Datum
17. April 2016 08:47
An
Polizeiinspektion Remagen

Sehr geehrt<< Anrede >> vielen Dank für die abschließende Beurteilung der Verkehrslage in der Waldstraße in Bad Breisig. Und besonders für das vorab geführte 50 minütige Telefongespräch, in dem Sie mir die genaue Position der Unfälle in der Waldstraße darlegten und den Begriff der "Unfallhäufungsstelle" erläuterten. Ihre Informationen erlauben nun eine umfassende Darstellung der Verkehrssituation auf einer kleinen Skizze, die ich auf der Internetplattform http://www.waldstrasse-quer.de/lang/ger… veröffentlicht habe. Nochmals vielen Dank und viele Grüße Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 16157 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>