Anschluss der Integrierten Leitstelle Allgäu an das EWF-System zur Warnung der Bevölkerung über DAB+-Rundfunk

Fragen an das Amt für Brand- und Katastrophenschutz:

Unter
https://www.ewf.digital/
heißt es:
"
[...]
Was bedeutet EWF?

„Emergency-Warning-Functionality“ – kurz EWF, ermöglicht die schnelle und zuverlässige Warnung der Bevölkerung im Katastrophenfall.
Egal ob Hochwasser, extreme Unwetter, Chemieunfall oder Terroranschlag – das Digitalradio informiert über drohende Gefahren.

Das laufende Radioprogramm wird im Falle einer Notfallalarmierung unterbrochen und die Radiogeräte schalten selbstständig auf den Warn- und Informationskanal um.
Radios, die sich im „Standby-Betrieb“ befinden, werden automatisch aktiviert.
Zusätzlich zur Warndurchsage erscheint auf den Radiodisplays die Warnmeldung mehrsprachig und mit detaillierten Instruktionen und Hinweisen.
[...]
Bevölkerungswarnung über Digitalradio

Gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für integrierte Schaltungen in Erlangen entwickelt die Bayern Digitalradio GmbH das sogenannte EWF (Emergency-Warning-Functionality) System.
In diesen Prozess ist auch die Bayreuther TMT GmbH & Co. KG einbezogen.
Durch EWF soll künftig eine landesweite Warnung der Bevölkerung bei Großschadensereignissen oder im Katastrophenfall über Digitalradio möglich sein.
Damit die Informationen schnellstmöglich beim Hörer ankommen, wird es einen speziellen Warnkanal geben, auf den sämtliche Radiogeräte im Bedarfsfall automatisch umschalten bzw. aus dem Standby-Betrieb „aufgeweckt“ werden und selbstständig auf diesen Kanal schalten.
[...]
Pilotversuch mit der ILS Bayreuth / Kulmbach

Zunächst wird sich die integrierte Leitstelle Bayreuth an dem EWF-Pilotversuch beteiligen.
Dabei sollen die Mitarbeiter der Leitstelle über spezielle Software direkten Zugang zum Warnkanal im DAB+ Netz bekommen und dadurch die Möglichkeit erhalten, Durchsagen über diesen Kanal auszustrahlen.
Begleitet werden diese Durchsagen durch mehrsprachige Texthinweise auf den Displays der Digitalradiogeräte – realisiert durch TMT.

Nach erfolgreichen Tests sollen alle integrierten Leitstellen in Bayern an das EWF-System angeschlossen werden.
"

Meine Frage:
Zitat: "Nach erfolgreichen Tests sollen alle integrierten Leitstellen in Bayern an das EWF-System angeschlossen werden."
Wie ist der aktuelle Stand zum Anschluss der ILS Allgäu an das EWF-System ?
Wann ist hier der Wirkbetrieb geplant ?

Vielen Dank.

Antwort verspätet

Warte auf Antwort
  • Datum
    1. Oktober 2022
  • Frist
    8. November 2022
  • 2 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Antrag nach BayDSG/BayUIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu: Fragen an das …
An Stadt Kempten (Allgäu) Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Anschluss der Integrierten Leitstelle Allgäu an das EWF-System zur Warnung der Bevölkerung über DAB+-Rundfunk [#260082]
Datum
1. Oktober 2022 21:14
An
Stadt Kempten (Allgäu)
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach BayDSG/BayUIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Fragen an das Amt für Brand- und Katastrophenschutz: Unter https://www.ewf.digital/ heißt es: " [...] Was bedeutet EWF? „Emergency-Warning-Functionality“ – kurz EWF, ermöglicht die schnelle und zuverlässige Warnung der Bevölkerung im Katastrophenfall. Egal ob Hochwasser, extreme Unwetter, Chemieunfall oder Terroranschlag – das Digitalradio informiert über drohende Gefahren. Das laufende Radioprogramm wird im Falle einer Notfallalarmierung unterbrochen und die Radiogeräte schalten selbstständig auf den Warn- und Informationskanal um. Radios, die sich im „Standby-Betrieb“ befinden, werden automatisch aktiviert. Zusätzlich zur Warndurchsage erscheint auf den Radiodisplays die Warnmeldung mehrsprachig und mit detaillierten Instruktionen und Hinweisen. [...] Bevölkerungswarnung über Digitalradio Gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für integrierte Schaltungen in Erlangen entwickelt die Bayern Digitalradio GmbH das sogenannte EWF (Emergency-Warning-Functionality) System. In diesen Prozess ist auch die Bayreuther TMT GmbH & Co. KG einbezogen. Durch EWF soll künftig eine landesweite Warnung der Bevölkerung bei Großschadensereignissen oder im Katastrophenfall über Digitalradio möglich sein. Damit die Informationen schnellstmöglich beim Hörer ankommen, wird es einen speziellen Warnkanal geben, auf den sämtliche Radiogeräte im Bedarfsfall automatisch umschalten bzw. aus dem Standby-Betrieb „aufgeweckt“ werden und selbstständig auf diesen Kanal schalten. [...] Pilotversuch mit der ILS Bayreuth / Kulmbach Zunächst wird sich die integrierte Leitstelle Bayreuth an dem EWF-Pilotversuch beteiligen. Dabei sollen die Mitarbeiter der Leitstelle über spezielle Software direkten Zugang zum Warnkanal im DAB+ Netz bekommen und dadurch die Möglichkeit erhalten, Durchsagen über diesen Kanal auszustrahlen. Begleitet werden diese Durchsagen durch mehrsprachige Texthinweise auf den Displays der Digitalradiogeräte – realisiert durch TMT. Nach erfolgreichen Tests sollen alle integrierten Leitstellen in Bayern an das EWF-System angeschlossen werden. " Meine Frage: Zitat: "Nach erfolgreichen Tests sollen alle integrierten Leitstellen in Bayern an das EWF-System angeschlossen werden." Wie ist der aktuelle Stand zum Anschluss der ILS Allgäu an das EWF-System ? Wann ist hier der Wirkbetrieb geplant ? Vielen Dank.
Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach Art. 39 des Bayerischen Datenschutzgesetzes (BayDSG), Art. 3 Abs. 1 des Bayerischen Umweltinformationsgesetzes (BayUIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 Umweltinformationsgesetzes des Bundes (UIG) betroffen sind, sowie nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen betroffen sind. Sollten diese Gesetze nicht einschlägig sein, bitte ich Sie, die Anfrage als Bürgeranfrage zu behandeln. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Es handelt sich meines Erachtens um eine einfache Auskunft bei geringfügigem Aufwand. Gebühren fallen somit nicht an. Ich verweise auf Art. 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 BayUIG/§ 5 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail). Ich bitte um Empfangsbestätigung und danke Ihnen für Ihre Mühe. Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> Anfragenr: 260082 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/260082/ Postanschrift << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller:in >>

120.000 Euro bis zum Jahresende:
Bist Du dabei?

Ob Klagen, investigative Recherchen, Anfragen-Features oder Kampagnen: Wir brauchen Dich an unserer Seite, um den nächsten Coup planen zu können. Kämpfe mit Deiner Weihnachtsspende mit uns für mehr Transparenz!

363.285,42 € von 400.000,00 €

Jetzt spenden!  Weihnachts-Trailer ansehen

<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Anschluss der Integrierten Leitstelle Allgäu a…
An Stadt Kempten (Allgäu) Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
BayDSG-Anfrage: Anschluss der Integrierten Leitstelle Allgäu an das EWF-System zur Warnung der Bevölkerung über DAB+-Rundfunk [#260082]
Datum
24. November 2022 21:09
An
Stadt Kempten (Allgäu)
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Anschluss der Integrierten Leitstelle Allgäu an das EWF-System zur Warnung der Bevölkerung über DAB+-Rundfunk“ vom 01.10.2022 (#260082) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 17 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >>