Antrag nach dem Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetz (AIG), BbgUIG, VIG

Anfrage an:
Polizeipräsidium Brandenburg
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

Sehr geehrteAntragsteller/in

bitte senden Sie mir Folgendes zu:

- erfasst die Polizei Brandenburg statistisch Orte nach (schweren) Straftaten und kann so "besonders gefährliche Orte" festlegen?

- Wenn ja, gibt es für den Landkreis Havelland im Jahr 2017 und falls entsprechende Daten bereits vorhanden 2018 derartige Orte? Bitte listen Sie die diese auf, hierzu möchte ich Sie bitten mindestens die 3 häufigsten Orte aufzulisten.

Dies ist ein Antrag nach dem Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetz Brandenburg (AIG), dem Brandenburgischen Umweltinformationsgesetz (soweit Umweltinformationen betroffen sind) und dem Verbraucherinformationsgesetz (soweit Verbraucherinformationen betroffen sind).

Sollte dieser Antrag Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich Sie, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Meines Erachtens handelt es sich bei dieser Anfrage um einen einfachen Fall, der darum nach der Akteneinsichts- und Informationszugangsgebührenordnung (AIGGebO) kostenfrei zu beantworten ist.

Mit Verweis auf § 6 Abs. 1 AIG möchte ich Sie um eine unverzügliche Antwort bitten, spätestens aber innerhalb eines Monats.
Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an sonstige Dritte.

Mit Verweis auf AIG §7 Abs. 3 möchte ich Sie hiermit um eine Antwort per E-Mail bitten.
Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe!

Mit freundlichen Grüßen

Zusammenfassung des Ergebnisses

Es wurde mitgeteilt, dass eine Datenerhebung für den Landkreis zwar möglich ist, aber nicht automatisch erfolgt. Es wird um Angabe gebeten, was unter "besonders gefährlich" verstanden wird und die Abhängigkeit nach bestimmten Faktoren.

Es wird auf die öffentlichen Zahlen des BKA verwiesen.

Im Jahr 2017 und 2018 gab es im Havelland keine kriminalitätsbelasteten Orte im HVL.

Die Anfrage ist für mich damit beantwortet, wenn auch nicht völlig zufriedenstellend. Weitere Rückfragen durch mich erfolgen nicht.


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Antrag nach dem Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetz (AIG), BbgUIG, VIG [#135511]
Datum
30. April 2019 22:22
An
Polizeipräsidium Brandenburg
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrteAntragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu: - erfasst die Polizei Brandenburg statistisch Orte nach (schweren) Straftaten und kann so "besonders gefährliche Orte" festlegen? - Wenn ja, gibt es für den Landkreis Havelland im Jahr 2017 und falls entsprechende Daten bereits vorhanden 2018 derartige Orte? Bitte listen Sie die diese auf, hierzu möchte ich Sie bitten mindestens die 3 häufigsten Orte aufzulisten. Dies ist ein Antrag nach dem Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetz Brandenburg (AIG), dem Brandenburgischen Umweltinformationsgesetz (soweit Umweltinformationen betroffen sind) und dem Verbraucherinformationsgesetz (soweit Verbraucherinformationen betroffen sind). Sollte dieser Antrag Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich Sie, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Meines Erachtens handelt es sich bei dieser Anfrage um einen einfachen Fall, der darum nach der Akteneinsichts- und Informationszugangsgebührenordnung (AIGGebO) kostenfrei zu beantworten ist. Mit Verweis auf § 6 Abs. 1 AIG möchte ich Sie um eine unverzügliche Antwort bitten, spätestens aber innerhalb eines Monats. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an sonstige Dritte. Mit Verweis auf AIG §7 Abs. 3 möchte ich Sie hiermit um eine Antwort per E-Mail bitten. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>>
Von
Polizeipräsidium Brandenburg
Betreff
WG: Antrag nach dem Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetz (AIG), BbgUIG, VIG [#135511]
Datum
7. Mai 2019 15:38
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrteAntragsteller/in Ihre Anfrage nach dem AIG, betreffend Nachfragen zu "Kriminalitätsschwerpunkten im Landkreis Havelland" in der Polizei Brandenburg ist hier zu weiteren und abschließenden Bearbeitung eingegangen. Zur Zustellung eines rechtskräftigen Bescheides nach dem Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetzes (AIG) bitte ich um Mitteilung einer zustellfähigen postalischen Anschrift. Eine Beantwortung Ihrer Anfrage in elektronischer Form via Internetplattform "fragdenstaat.de" ist nicht vorgesehen. Mit freundlichen Grüßen
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: WG: Antrag nach dem Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetz (AIG), BbgUIG, VIG [#135511]
Datum
7. Mai 2019 18:05
An
Polizeipräsidium Brandenburg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrteAntragsteller/in vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Selbstverständlich sende ich Ihnen gerne meine Adresse zu. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Anfragenr: 135511 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>