Diese Anfrage hat eine Antwort erhalten und ist in einem unbekannten Zustand. Wenn Sie diese Anfrage gestellt haben, bitte loggen Sie sich ein und setzen Sie einen neuen Status.

Antrag nach dem IFG/UIG/VIG

Anfrage an:
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage muss klassifiziert werden
Zusammenfassung der Anfrage

Wieviel von den Waldflächen in SH, aufgeschlüssel auf Baumsorten, sind von Borkenkäferbefall oder anderen klimnamedingten Schäden betroffen?

Wie hat sich dies auf die Ertragsklassen der Fichten, anderer Nadelhölzer und Laubäume ausgewirkt?

Wieviel Prozent des Waldbestandes in SH, aufgeschlüsselt in Regionen, weisst Windwurflücken / Sturmwurfkalamitäten auf?

Und wie gross sind die Windwurflücken, aufgeschlüsselt in Regionen, jeweils?

Was sind die Ursachen der Windwurflücke?
Und warum nehmen diese Anazahl oder Grosse der Lücken ggf. zu?

Wieiviel der Windwurflücken wurden über die Jahre aufgeforstet?
Und mite welchen Baumsorten?

Warum wurden die Baumsorten ausgewählt?

Welchen finanziellen Schaden verursachen die Sturmwurfkalamitäten und Schädlingsschäden für die Forstwirtschaft in SH?


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG [#195534]
Datum
19. August 2020 07:24
An
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrteAntragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Wieviel von den Waldflächen in SH, aufgeschlüssel auf Baumsorten, sind von Borkenkäferbefall oder anderen klimnamedingten Schäden betroffen? Wie hat sich dies auf die Ertragsklassen der Fichten, anderer Nadelhölzer und Laubäume ausgewirkt? Wieviel Prozent des Waldbestandes in SH, aufgeschlüsselt in Regionen, weisst Windwurflücken / Sturmwurfkalamitäten auf? Und wie gross sind die Windwurflücken, aufgeschlüsselt in Regionen, jeweils? Was sind die Ursachen der Windwurflücke? Und warum nehmen diese Anazahl oder Grosse der Lücken ggf. zu? Wieiviel der Windwurflücken wurden über die Jahre aufgeforstet? Und mite welchen Baumsorten? Warum wurden die Baumsorten ausgewählt? Welchen finanziellen Schaden verursachen die Sturmwurfkalamitäten und Schädlingsschäden für die Forstwirtschaft in SH?
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Sollten Sie meinen Antrag ablehnen wollen, bitte ich um Mitteilung der Dokumententitel und eine ausführliche Begründung. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 195534 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/195534/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Von
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
Betreff
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG [#195534]
Datum
19. August 2020 09:40
Status
Warte auf Antwort
Anhänge
Datenschut…IGUIG.pdf DatenschutzerklrungBMEL_IFGVIGUIG.pdf   188,6 KB Nicht öffentlich!

Az. 114-05111/0052 Sehr geehrteAntragsteller/in ich bestätige den Eingang Ihrer Nachricht über das Portal „Frag den Staat“ vom 19.08.2020 beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Hinweis zum Datenschutz Bei der Bearbeitung wurden bzw. werden von Ihnen personenbezogene Daten verarbeitet. Informationen hierzu und über Ihre Betroffenenrechte finden Sie in der beigefügten Datenschutzerklärung. Mit freundlichen Grüßen
Von
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
Betreff
Antrag auf Informationszugang nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG)
Datum
25. August 2020 15:54
Status
Warte auf Antwort
Anhänge

Mit freundlichen Grüßen
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Antrag auf Informationszugang nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) [#195534]
Datum
8. September 2020 01:59
An
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrteAntragsteller/in Gemäss Aussage von Dr. Martin Rohde übermittelt Ihr Ministerium Übersichtstabellen zu den Schadensursachen der Waldschäden an die Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt Abteilung Waldschutz Grätzelstr. 2 37079 Göttingen Tel.: 05 51 / 69 40 1 - 186 Fax.: 05 51 / 69 40 1 - 160 Mobil: 01 77 / 88 72 49 6 E-Mail: <<E-Mail-Adresse>> Ich bitte diese Informationen also bereitzustellen, denn diese dürften sich mindestens zu Teilen mit den von mir angeforderten Daten decken. Ensprechend erhebe ich hiermit Widerspruch gegen Ihren Bescheid. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 195534 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/195534/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Von
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
Betreff
AW: Antrag auf Informationszugang nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) [#195534]
Datum
16. September 2020 15:33

Sehr geehrteAntragsteller/in Ihre E-Mail vom 8.9.2020 ist im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft eingegangen und wird im Referat 515 bearbeitet. Ihr Widerspruch gegen den Bescheid des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft vom 25.8. (Az.: 515-05110/0051) liegt bislang nur als E-Mail hier vor. Die für die Erhebung des Widerspruchs erforderliche Schriftform ist mit einer einfachen E-Mail nicht gewahrt. Einen Widerspruch können Sie formwirksam beispielsweise mittels eines Schreibens auf dem Postweg oder per Fax innerhalb der Widerspruchsfrist (endet am: 25.9.) einlegen. Auf die Widerspruchsgebühr in Höhe von mindestens 30 Euro gemäß § 10 Absatz 1 IFG, § 1 Absatz 1 IFGGebV in Verbindung mit Teil A Nr. 5 der Anlage zu § 1 IFGGebV weise ich hin. Mit freundlichen Grüßen