FragDenStaat-Umfrage 2020

Wie gefällt Ihnen FragDenStaat? Geben Sie uns Feedback!

Jetzt mitmachen

Diese Anfrage hat eine Antwort erhalten und ist in einem unbekannten Zustand. Wenn Sie diese Anfrage gestellt haben, bitte loggen Sie sich ein und setzen Sie einen neuen Status.

Anzahl/Volumen der Flüge/Flugkilometer durch Mitarbeiter/Produktionspartner

Anfrage an:
Mitteldeutscher Rundfunk
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage muss klassifiziert werden
Zusammenfassung der Anfrage

Antrag nach dem ThürIFG/ThürUIG/SächsUIG/VIG

Sehr geehrte<< Anrede >>

bitte senden Sie mir Folgendes zu:

-Anzahl der Flüge durch Mitarbeiter des MDR je Jahr seit 2015
-Anzahl der Flugkilometer durch Mitarbeiter des MDR je Jahr seit 2015
-Anteil der Inlandsflüge/-flugkilometer durch Mitarbeiter des MDR je Jahr seit 2015
-Kosten für Flüge durch Mitarbeiter des MDR je Jahr seit 2015, aufgeteilt in Inlandsflüge und gesamt
-alle obenstehenden Angaben, die durch Dritte verursacht wurden und bei denen der MDR die Kosten übernommen hat (Gäste, ...)
-alle oben stehenden Angaben im Rahmen von Produktionen, die der MDR beauftragt hat

Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 4 Abs. 1 des Sächsischen Umweltinformationsgesetz (SächsUIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 Umweltinformationsgesetzes des Bundes (UIG) betroffen sind, sowie nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen betroffen sind.
Sollten diese Gesetze nicht einschlägig sein, bitte ich Sie, die Anfrage als Bürgeranfrage zu behandeln.

Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Es handelt sich meines Erachtens um eine einfache Auskunft bei geringfügigem Aufwand. Gebühren fallen somit nicht an.

Ich verweise auf § 7 Abs. 1 SächsUIG/ § 5 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen.

Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte.

Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe!

Mit freundlichen Grüßen


Korrespondenz

Von
Tobias Wilhelmi
Betreff
Anzahl/Volumen der Flüge/Flugkilometer durch Mitarbeiter/Produktionspartner [#167892]
Datum
5. Oktober 2019 14:27
An
Mitteldeutscher Rundfunk
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem ThürIFG/ThürUIG/SächsUIG/VIG Sehr geehrte<< Anrede >> bitte senden Sie mir Folgendes zu: -Anzahl der Flüge durch Mitarbeiter des MDR je Jahr seit 2015 -Anzahl der Flugkilometer durch Mitarbeiter des MDR je Jahr seit 2015 -Anteil der Inlandsflüge/-flugkilometer durch Mitarbeiter des MDR je Jahr seit 2015 -Kosten für Flüge durch Mitarbeiter des MDR je Jahr seit 2015, aufgeteilt in Inlandsflüge und gesamt -alle obenstehenden Angaben, die durch Dritte verursacht wurden und bei denen der MDR die Kosten übernommen hat (Gäste, ...) -alle oben stehenden Angaben im Rahmen von Produktionen, die der MDR beauftragt hat Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 4 Abs. 1 des Sächsischen Umweltinformationsgesetz (SächsUIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 Umweltinformationsgesetzes des Bundes (UIG) betroffen sind, sowie nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen betroffen sind. Sollten diese Gesetze nicht einschlägig sein, bitte ich Sie, die Anfrage als Bürgeranfrage zu behandeln. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Es handelt sich meines Erachtens um eine einfache Auskunft bei geringfügigem Aufwand. Gebühren fallen somit nicht an. Ich verweise auf § 7 Abs. 1 SächsUIG/ § 5 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Tobias Wilhelmi <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Tobias Wilhelmi << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Von
Mitteldeutscher Rundfunk
Betreff
Betreff versteckt
Datum
5. Oktober 2019 14:27
Status
Warte auf Antwort

Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.

Von
Mitteldeutscher Rundfunk
Betreff
Fragdenstaat: Anzahl/Volumen der Flüge/Flugkilometer durch Mitarbeiter/Produktionspartner [#167892]
Datum
6. November 2019 17:26
Anhänge
image003.png image003.png   4,0 KB Nicht öffentlich!

Sehr geehrter Herr Wilhelmi, über die Plattform „fragdenstaat.de“ haben Sie am 5. Oktober 2019 eine Anfrage an den MDR gerichtet, die wir erhalten haben und auf die wir Ihnen antworten möchten. In Ihrem Schreiben nehmen Sie Bezug auf das Sächsische Umweltinformationsgesetz und beantragen eine Aktenauskunft zu den gewünschten Informationen. Das von Ihnen zitierte Gesetz ist hier nicht einschlägig. Nach § 3 Abs. 1 Nr. 1 des Sächsischen Umweltinformationsgesetzes sind u. a. die der Aufsicht des Freistaates Sachsen unterstehenden juristischen Personen des öffentlichen Rechts informationspflichtige Stellen im Sinne des Gesetzes. Darunter sind öffentliche Stellen zu verstehen, über die allein der Freistaat Sachsen die Fach- und Rechtsaufsicht führt. Mit Blick auf die im Grundgesetz verankerte Rundfunkfreiheit üben die Regierungen der drei MDR-Staatsvertragsländer nach § 37 MDR-Staatsvertrag jedoch nur eine eingeschränkte Rechtsaufsicht aus, die sie in zweijährigem Wechsel wahrnehmen. Die Aufsicht über den MDR liegt also weder ausschließlich beim Freistaat Sachsen noch handelt es sich um eine Fach- und Rechtsaufsicht, sondern lediglich um eine eingeschränkte Rechtsaufsicht. Wir haben uns dennoch bemüht, Ihre Anfrage zu bearbeiten und mit den verantwortlichen Fachbereichen Kontakt aufgenommen. Im Ergebnis zeigt sich aber, dass die von Ihnen gewünschten Informationen in dieser Form in unserem Haus nicht vorliegen. In unserem Abrechnungssystem werden lediglich die Kosten der Flugreisen jedoch keine Flugkilometer, Flugziele oder weitere von Ihnen nachgefragte Parameter erfasst. Um Ihnen die o.g. Daten der letzten fünf Jahre zur Verfügung stellen zu können, wäre es notwendig, mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand diese Daten manuell zusammenzustellen. Die dafür erforderlichen personellen Ressourcen stehen uns nicht zur Verfügung. Wir glauben dass Ihnen daran gelegen ist, dass der MDR, die von den Menschen zur Verfügung gestellten Rundfunkbeiträge umwelt- und kostenbewusst, sensibel und nachhaltig einsetzt. Der MDR ist sich seiner sozialen Verantwortung gegenüber der Gesellschaft bewusst. Gerne möchten wir deshalb die Gelegenheit nutzen und im Folgenden einige der Maßnahmen und Aktivitäten exemplarisch vorstellen, die der MDR in den letzten Jahren unternommen hat, um seinen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten. Beispielsweise wurde im Oktober 2017 das neue Blockheizkraftwerk am Standort Leipzig in Betrieb genommen. Ein Meilenstein eines neuen, effizienten und nachhaltigen Energiekonzeptes, das die Energiebilanz und den ökologischen Fußabdruck des MDR weiter verbessern soll. Mit der ganzheitlichen Maßnahme wird der Energieeinsatz für den Standort Leipzig die Umwelt fortan um circa 3.500 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr entlasten. Dies entspricht der Menge, die für die Versorgung mit Wärme und Strom von circa 415 Vier-Personen-Haushalten entsteht. Darüber hinaus wird im Rahmen von Vergabeverfahren für die Kantinenbewirtschaftung von Bietern ein Konzept zur ökologischen Betriebsführung und Nachhaltigkeit abgefordert, welches auch bei der Bewertung der Angebote Berücksichtigung findet. Der MDR legt dabei Wert auf den sorgsamen Umgang mit Lebensmitteln, Vermeidung von Überproduktion sowie einen schonenden Umgang mit den eingesetzten Ressourcen. Bei den „To Go“-Angeboten ist auf eine umweltfreundliche Verpackung zu achten. Die im MDR vertraglich gebundenen Caterer sind Partner der Initiative „United Against Waste e.V.“. Sehr geehrter Herr Wilhelmi, wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und werden weiterhin ökonomische, soziale und ökologische Nachhaltigkeits-Projekte entwickeln und darüber regelmäßig informieren. Sollten Sie weitere Fragen haben, kommen Sie gerne direkt auf uns zu. Mit freundlichen Grüßen