Diese Anfrage hat eine Antwort erhalten und ist in einem unbekannten Zustand. Wenn Sie diese Anfrage gestellt haben, bitte loggen Sie sich ein und setzen Sie einen neuen Status.

arbeit als tierartz

Anfrage an:
Tierärztekammer Berlin
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage muss klassifiziert werden
Zusammenfassung der Anfrage

ich bin in der Türkei Tierarzt ,will nach Berlin kommen und hier als Tierarzt arbeiten .was mus ich machen ??


Korrespondenz

  1. 25. Aug 2018
  2. 01. Sep
  3. 07. Sep
  4. 14. Sep
  5. 28. Sep 2018
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
arbeit als tierartz [#33097]
Datum
25. August 2018 12:34
An
Tierärztekammer Berlin
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
ich bin in der Türkei Tierarzt ,will nach Berlin kommen und hier als Tierarzt arbeiten .was mus ich machen ??
Dies ist ein Antrag auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Ich möchte Sie darum bitten, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Ich verweise auf § 14 Abs. 1 Satz 1 IFG und bitte Sie, ohne Zeitverzug über den Antrag zu entscheiden. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie den Antrag ablehnen, gilt dafür nach § 15 Abs. 5 IFG Berlin eine Frist von zwei Wochen. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
  1. 4 Monate, 3 Wochen her25. August 2018 12:38: << Anfragesteller/in >> hat eine Nachricht an Tierärztekammer Berlin gesendet.
Von
Tierärztekammer Berlin
Betreff
AW: arbeit als tierartz [#33097]
Datum
27. August 2018 10:48
Anhänge
Approbationsbehoe... Approbationsbehoerden_Stand_08-17_konvertiert.pdf   51,1 KB Nicht öffentlich!

Lieber Herr Küres, um in Deutschland tierärztlich tätig zu sein, müssen Sie die Approbation bzw. Erlaubnis zur Berufsausübung beantragen. Die Beantragung der Approbation muss in dem Bundesland erfolgen, in dem Sie tätig werden wollen. In wieweit eine Arbeitserlaubnis erforderlich ist, kann ich nicht beurteilen. Als approbierter Tierarzt müssen Sie sich dann bei einer Tierärztekammer anmelden. Bitte bedenken Sie, dass die Berufschancen für Tierärzte in den Bundesländern sehr unterschiedlich sind. In Berlin sind die Chancen eher schlecht, in den Flächenländern besonders in der Großtierpraxis sind sie gut. Deshalb habe ich die Approbationsbehörden für Sie zur Information angehängt. Mit freundlichen Grüßen
  1. 4 Monate, 3 Wochen her27. August 2018 10:48: E-Mail von Tierärztekammer Berlin erhalten.