Ausfall des KA-SAT Satelliten-System, Auswirkungen auf die Bundespolizei

In der Zeitschrift "BOS-Leitstelle", Ausgabe 2-2017, heißt es:
"
[...]
IP-Satellit KA-SAT
ESP [das Unternehmen EuroSkyPark] arbeitet mit dem Unternehmen Eutelsat zusammen und setzt bei sehr vielen seiner sicheren Lösungen auf den Satelliten KA-SAT auf 9° Ost, der speziell für
schnelle IP-Dienste zugeschnitten ist.
Dieses Satellitensystem erzielt einen Gesamtdatendurchsatz von 90 Gbit/sec und ermöglicht Bandbreiten von bis zu 30 Mbit/sec im Download sowie 6 Mbit/sec im Upload.
KA-SAT bietet als sog. HTS (High-Throughput-Satellit) nicht nur nutzbare IP-Bandbreiten auf Festnetzniveau, sondern kann damit auch mehr VSAT-Bodenterminals versorgen und zugleich die anteiligen Infrastrukturkosten pro Nutzer deutlich senken.
Die günstige Kosten-Leistung-Relation hat sich bei Feuerwehr- und Rettungsdiensten in Deutschland bereits herumgesprochen:
Immer mehr Einsatzleitfahrzeuge werden mit einer selbstausrichtenden 77-cm-Sende-Empfangs-Antenne und einem ViaSat-Modem nachgerüstet.
Bei der Beschaffung neuer ELW taucht in den Ausschreibungen immer öfter das Ausstattungsmerkmal „Satellitenverbindung“ auf.
Viele deutsche Feuerwehren und Rettungsdienste nutzen den schnellen Datensatelliten bereits, so z.B. das BRK Traunstein und Berchtesgadener Land, der
Kreisfeuerwehrverband Südpfalz, die Feuerwehren in Paderborn und im Landkreis Darmstadt.
In der französischen Region Rhône-Alpes sind die Feuerwachen bereits via KA-SAT miteinander verbunden und sogar die Administration des Service de Secours
in Luxemburg hat sich für eine Satellitenlösung entschieden.
[...]
"
Siehe dazu auch:
http://euroskypark.com/wp-content/uploa…

Ferner schreiben Sie unter Aktenzeichen 71 - 10 00 11 - 0003 - Band 21-35:
"
Die Bundespolizei setzte im Rahmen des betrachteten Hochwassereinsatzes eigene VSAT-Satellitentechnik zur Bereitstellung einer breitbandigen Netzanbindung zur Nutzung von Sprach- und Datendiensten ein.
Diesbezüglich wurden zwei VSAT-Terminals am Standort der Bundespolizei in Swisttal-Heimerzheim betrieben.
Es handelt sich bei VSAT nicht um ein Funksystem o.ä., sondern um ein eigenes, autarkes Datennetz mit dedizierten Bandbreiten.
"

Mit Beginn des Angriffs Russlands auf die Ukraine Ende Februar 2022 ist der Dienst des KA-SAT-Satellitennetzwerks ausgefallen.
Hinter dem Ausfall scheint ein Cyberangriff zu stecken, der in erster Linie der Ukraine galt.
Ob und wann der KA-SAT-Dienst in Deutschland wieder funktioniert und ob die Modems dann wieder funktionieren, ist Stand 04.03.22 vollkommen unklar.
Siehe dazu auch:
https://www.inside-digital.de/news/sate…

Meine Fragen:

1) In welchem Umfang ist die Bundespolizei durch den Ausfall des KA-SAT-Satellitendienstes betroffen ?

2) Welche Rückfall-Lösung kommt ggf. als Ersatz für den ausgefallenen KA-SAT-Dienst bei Ihnen zum Einsatz ?

Vielen Dank.

Anfrage erfolgreich

  • Datum
    9. März 2022
  • Frist
    12. April 2022
  • 0 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu: In der Zeitschrif…
An Bundespolizeipräsidium Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Ausfall des KA-SAT Satelliten-System, Auswirkungen auf die Bundespolizei [#242858]
Datum
9. März 2022 22:57
An
Bundespolizeipräsidium
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
In der Zeitschrift "BOS-Leitstelle", Ausgabe 2-2017, heißt es: " [...] IP-Satellit KA-SAT ESP [das Unternehmen EuroSkyPark] arbeitet mit dem Unternehmen Eutelsat zusammen und setzt bei sehr vielen seiner sicheren Lösungen auf den Satelliten KA-SAT auf 9° Ost, der speziell für schnelle IP-Dienste zugeschnitten ist. Dieses Satellitensystem erzielt einen Gesamtdatendurchsatz von 90 Gbit/sec und ermöglicht Bandbreiten von bis zu 30 Mbit/sec im Download sowie 6 Mbit/sec im Upload. KA-SAT bietet als sog. HTS (High-Throughput-Satellit) nicht nur nutzbare IP-Bandbreiten auf Festnetzniveau, sondern kann damit auch mehr VSAT-Bodenterminals versorgen und zugleich die anteiligen Infrastrukturkosten pro Nutzer deutlich senken. Die günstige Kosten-Leistung-Relation hat sich bei Feuerwehr- und Rettungsdiensten in Deutschland bereits herumgesprochen: Immer mehr Einsatzleitfahrzeuge werden mit einer selbstausrichtenden 77-cm-Sende-Empfangs-Antenne und einem ViaSat-Modem nachgerüstet. Bei der Beschaffung neuer ELW taucht in den Ausschreibungen immer öfter das Ausstattungsmerkmal „Satellitenverbindung“ auf. Viele deutsche Feuerwehren und Rettungsdienste nutzen den schnellen Datensatelliten bereits, so z.B. das BRK Traunstein und Berchtesgadener Land, der Kreisfeuerwehrverband Südpfalz, die Feuerwehren in Paderborn und im Landkreis Darmstadt. In der französischen Region Rhône-Alpes sind die Feuerwachen bereits via KA-SAT miteinander verbunden und sogar die Administration des Service de Secours in Luxemburg hat sich für eine Satellitenlösung entschieden. [...] " Siehe dazu auch: http://euroskypark.com/wp-content/uploads/2017/06/Fuchs_BOS_2-2017-1.pdf Ferner schreiben Sie unter Aktenzeichen 71 - 10 00 11 - 0003 - Band 21-35: " Die Bundespolizei setzte im Rahmen des betrachteten Hochwassereinsatzes eigene VSAT-Satellitentechnik zur Bereitstellung einer breitbandigen Netzanbindung zur Nutzung von Sprach- und Datendiensten ein. Diesbezüglich wurden zwei VSAT-Terminals am Standort der Bundespolizei in Swisttal-Heimerzheim betrieben. Es handelt sich bei VSAT nicht um ein Funksystem o.ä., sondern um ein eigenes, autarkes Datennetz mit dedizierten Bandbreiten. " Mit Beginn des Angriffs Russlands auf die Ukraine Ende Februar 2022 ist der Dienst des KA-SAT-Satellitennetzwerks ausgefallen. Hinter dem Ausfall scheint ein Cyberangriff zu stecken, der in erster Linie der Ukraine galt. Ob und wann der KA-SAT-Dienst in Deutschland wieder funktioniert und ob die Modems dann wieder funktionieren, ist Stand 04.03.22 vollkommen unklar. Siehe dazu auch: https://www.inside-digital.de/news/satelliten-internet-ausgefallen-ka-sat-problem Meine Fragen: 1) In welchem Umfang ist die Bundespolizei durch den Ausfall des KA-SAT-Satellitendienstes betroffen ? 2) Welche Rückfall-Lösung kommt ggf. als Ersatz für den ausgefallenen KA-SAT-Dienst bei Ihnen zum Einsatz ? Vielen Dank.
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Sollten Sie Gebühren veranschlagen wollen, bitte ich gemäß § 2 IFGGebV um Befreiung oder hilfweise Ermäßigung der Gebühren. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an behördenexterne Dritte. Sollten Sie meinen Antrag ablehnen wollen, bitte ich um Mitteilung der Dokumententitel und eine ausführliche Begründung. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 242858 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/242858/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller:in >>
<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Ausfall des KA-SAT Satelliten-System, Auswirku…
An Bundespolizeipräsidium Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
IFG-Anfrage: Ausfall des KA-SAT Satelliten-System, Auswirkungen auf die Bundespolizei [#242858]
Datum
17. April 2022 10:49
An
Bundespolizeipräsidium
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Ausfall des KA-SAT Satelliten-System, Auswirkungen auf die Bundespolizei“ vom 09.03.2022 (#242858) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 6 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in
Bundespolizeipräsidium
P-100011_P-Ref_71_00003#0003 Sehr Antragsteller/in zu Ihrer Nachricht vom 17. April 2022 teile ich Ihnen mit, da…
Von
Bundespolizeipräsidium
Betreff
WG: IFG-Anfrage: Ausfall des KA-SAT Satelliten-System, Auswirkungen auf die Bundespolizei [#242858]
Datum
19. April 2022 11:13
Status
Warte auf Antwort
P-100011_P-Ref_71_00003#0003 Sehr Antragsteller/in zu Ihrer Nachricht vom 17. April 2022 teile ich Ihnen mit, dass der Antrag vom 9. März 2022 [#242858] sich noch in der Bearbeitung befindet, so dass die Regelfrist nach § 7 Absatz 5 Satz 2 IFG überschritten ist. Ich gehe davon aus, dass ein abschließender Bescheid Ende April an Sie versandt wird. Mit freundlichen Grüßen
Bundespolizeipräsidium
Kein Nachrichtentext
Von
Bundespolizeipräsidium
Via
Briefpost
Betreff
Datum
25. Mai 2022
Status
Warte auf Antwort
geschwärzt
187,4 KB

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

<< Anfragesteller:in >>
Sehr << Anrede >> vielen Dank für das Bearbeiten meiner Anfrage (P-100011_P-Ref_71_00003#0003) und Ih…
An Bundespolizeipräsidium Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Ausfall des KA-SAT Satelliten-System, Auswirkungen auf die Bundespolizei [#242858]
Datum
4. Juni 2022 21:39
An
Bundespolizeipräsidium
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> vielen Dank für das Bearbeiten meiner Anfrage (P-100011_P-Ref_71_00003#0003) und Ihre ausführliche Antwort. Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >>