Ausfallsicherheit des digitalen Alarmierungsnetzes in Rheinland-Pfalz

Unter
https://bks-portal.rlp.de/system/files/…
heißt es:
"
Digitale Alarmierung
Übergabe der Projektleitung an den LDI
Das digitale Alarmierungsnetz wird landeseinheitlich über acht Teilabschnitte errichtet.
Es dient der Alarmierung von Rettungsdienst, Feuerwehr und Katastrophenschutz.
So erhält Rheinland-Pfalz ein einheitliches, neues und autarkes Alarmierungsnetz.
Dieses wird sowohl von den Leitstellen im Rahmen der Erstalarmierung, als auch durch die kommunalen Feuerwehren für die Nachalarmierung verwendet werden.
Die bisherigen Praxiserfahrungen sind durchweg positiv.
[...]
Zum 1. Februar 2019 wurde nun der Wechsel der Projektleitung für die Einführung der digitalen Alarmierung vom Innenministerium zum Landesbetrieb Daten und Information (LDI) vollzogen.
[...]
"

In Folge der Überflutungen im Juli 2021 kam es zu mehreren Störungen im Zugangsnetz und bei der Netzstromversorgung der TETRA-Basisstationen des Digitalfunks der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben.
In den rheinland-pfälzischen Landkreisen Bitburg-Prüm, Vulkaneifel, Ahrweiler und Bernkastel-Wittlich fielen mehrere Basisstationen in den "Fallback-Betrieb".

Hierbei kann die jeweilige Funkzelle zwar noch Verbindungen zwischen den dort aktuell angemeldeten Funkgeräten vermitteln.
Die Kommunikation mit anderen Basisstationen – etwa in anderen Teilen eines Landkreises – aber ist nicht mehr möglich.
Und auch weitere Hilfskräfte, die zur Unterstützung entsandt werden, können sich im betroffenen Gebiet nicht mehr übers Netz mit den dort schon tätigen Helfern verbinden.
Siehe dazu auch:
https://digitalfunk.rlp.de/de/archiv/de…

Im Digitalfunks der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben verfügt jede Basisstation über eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), die einen Stromausfall für einige wenige Stunden überbrücken kann.
In der Praxis sind das an vielen Stellen USVs in Form von wiederaufladbaren Batterien, die das System bis zu vier oder sechs Stunden mit Strom versorgen können.
Jedes Bundesland legt für seinen Verantwortungsbereich fest, auf welche Art die Versorgung der Basisstationen bei langanhaltenden Stromausfällen sichergestellt wird und realisiert die Lösung im Rahmen seiner Verantwortlichkeit.
Konkret in Rheinland-Pfalz wird auf sogenannte mobile Netzersatzanlagen (mNEA) zurückgegriffen, von denen 14 beschafft und dezentral den lokalen Feuerwehren übergeben wurden, um sie bei Bedarf zum Standort einer betroffenen Basisstation zu bringen.

Lediglich die zentralen Digitalfunk-Vermittlungsstellen verfügen über eine lokale Netzersatzanlage, die Ausfälle bis zu 72 Stunden überbrücken kann.

Rheinland-Pfalz baut nun unter Ihrer Projektleitung ein einheitliches, neues und autarkes Alarmierungsnetz auf, das ausdrücklich NICHT auf das Digitalfunknetz der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben zurückgreift.

Daher meine Fragen:

1) Wie lange kann die unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) den Betrieb der einzelnen Sende- und Empfangsanlagen (DAU) des digitalen Alarmierungsnetzes aufrecht erhalten ?

2) Welche Maßnahmen sind bei länger anhaltenden Stromausfällen vorgesehen ?
Z.B. die Verbringung von eigenen dezentral vorgehaltenen mobilen Netzersatzanlagen (mNEA) ?

3) Sind für den Betrieb der einzelnen Sende- und Empfangsanlagen (DAU) des digitalen Alarmierungsnetzes permanente Netzersatzanlagen vor Ort vorgesehen, die Ausfälle der Stromversorgung bis zu 72 Stunden überbrücken können ?

4) Sind angesichts der Erfahrungen aus den Überflutungen im Juli 2021 Ertüchtigungen der Notstromversorgungen der bereits in Betrieb befindlichen Sende- und Empfangsanlagen (DAU) im Bereich der Leitstellen Landau und Kaiserslautern geplant ?

5) Das zukünfte digitale Alarmierungsnetz im Bereich der Leitstellen Koblenz (Wirkbetrieb ab September 2022) und Trier (Wirkbetrieb ab März 2022) versorgt diejenigen Landkreise, die aktuell vom Ausfall des Digitalfunksystems BOS besonders betroffen waren/sind.
Gehen die aktuellen Erfahrungen noch kurzfristig in die technische Ausstattung hinsichtlich Notstromversorgung ein ?

Vielen Dank.

Anfrage erfolgreich

  • Datum
    6. August 2021
  • Frist
    11. September 2021
  • 3 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Antrag nach dem LTranspG, VIG Sehr Antragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu: Unter https://bks-portal…
An Landesbetrieb Daten und Information Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Ausfallsicherheit des digitalen Alarmierungsnetzes in Rheinland-Pfalz [#226312]
Datum
6. August 2021 23:47
An
Landesbetrieb Daten und Information
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem LTranspG, VIG Sehr Antragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Unter https://bks-portal.rlp.de/system/files/og-group/dokumente/19%200219%20Newsletter_1_2019.pdf heißt es: " Digitale Alarmierung Übergabe der Projektleitung an den LDI Das digitale Alarmierungsnetz wird landeseinheitlich über acht Teilabschnitte errichtet. Es dient der Alarmierung von Rettungsdienst, Feuerwehr und Katastrophenschutz. So erhält Rheinland-Pfalz ein einheitliches, neues und autarkes Alarmierungsnetz. Dieses wird sowohl von den Leitstellen im Rahmen der Erstalarmierung, als auch durch die kommunalen Feuerwehren für die Nachalarmierung verwendet werden. Die bisherigen Praxiserfahrungen sind durchweg positiv. [...] Zum 1. Februar 2019 wurde nun der Wechsel der Projektleitung für die Einführung der digitalen Alarmierung vom Innenministerium zum Landesbetrieb Daten und Information (LDI) vollzogen. [...] " In Folge der Überflutungen im Juli 2021 kam es zu mehreren Störungen im Zugangsnetz und bei der Netzstromversorgung der TETRA-Basisstationen des Digitalfunks der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben. In den rheinland-pfälzischen Landkreisen Bitburg-Prüm, Vulkaneifel, Ahrweiler und Bernkastel-Wittlich fielen mehrere Basisstationen in den "Fallback-Betrieb". Hierbei kann die jeweilige Funkzelle zwar noch Verbindungen zwischen den dort aktuell angemeldeten Funkgeräten vermitteln. Die Kommunikation mit anderen Basisstationen – etwa in anderen Teilen eines Landkreises – aber ist nicht mehr möglich. Und auch weitere Hilfskräfte, die zur Unterstützung entsandt werden, können sich im betroffenen Gebiet nicht mehr übers Netz mit den dort schon tätigen Helfern verbinden. Siehe dazu auch: https://digitalfunk.rlp.de/de/archiv/detail/news/News/detail/unwetterkatastrophe-in-rheinland-pfalz-grosseinsatz-fuer-die-autorisierte-stelle-digitalfunk-bos/ Im Digitalfunks der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben verfügt jede Basisstation über eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), die einen Stromausfall für einige wenige Stunden überbrücken kann. In der Praxis sind das an vielen Stellen USVs in Form von wiederaufladbaren Batterien, die das System bis zu vier oder sechs Stunden mit Strom versorgen können. Jedes Bundesland legt für seinen Verantwortungsbereich fest, auf welche Art die Versorgung der Basisstationen bei langanhaltenden Stromausfällen sichergestellt wird und realisiert die Lösung im Rahmen seiner Verantwortlichkeit. Konkret in Rheinland-Pfalz wird auf sogenannte mobile Netzersatzanlagen (mNEA) zurückgegriffen, von denen 14 beschafft und dezentral den lokalen Feuerwehren übergeben wurden, um sie bei Bedarf zum Standort einer betroffenen Basisstation zu bringen. Lediglich die zentralen Digitalfunk-Vermittlungsstellen verfügen über eine lokale Netzersatzanlage, die Ausfälle bis zu 72 Stunden überbrücken kann. Rheinland-Pfalz baut nun unter Ihrer Projektleitung ein einheitliches, neues und autarkes Alarmierungsnetz auf, das ausdrücklich NICHT auf das Digitalfunknetz der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben zurückgreift. Daher meine Fragen: 1) Wie lange kann die unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) den Betrieb der einzelnen Sende- und Empfangsanlagen (DAU) des digitalen Alarmierungsnetzes aufrecht erhalten ? 2) Welche Maßnahmen sind bei länger anhaltenden Stromausfällen vorgesehen ? Z.B. die Verbringung von eigenen dezentral vorgehaltenen mobilen Netzersatzanlagen (mNEA) ? 3) Sind für den Betrieb der einzelnen Sende- und Empfangsanlagen (DAU) des digitalen Alarmierungsnetzes permanente Netzersatzanlagen vor Ort vorgesehen, die Ausfälle der Stromversorgung bis zu 72 Stunden überbrücken können ? 4) Sind angesichts der Erfahrungen aus den Überflutungen im Juli 2021 Ertüchtigungen der Notstromversorgungen der bereits in Betrieb befindlichen Sende- und Empfangsanlagen (DAU) im Bereich der Leitstellen Landau und Kaiserslautern geplant ? 5) Das zukünfte digitale Alarmierungsnetz im Bereich der Leitstellen Koblenz (Wirkbetrieb ab September 2022) und Trier (Wirkbetrieb ab März 2022) versorgt diejenigen Landkreise, die aktuell vom Ausfall des Digitalfunksystems BOS besonders betroffen waren/sind. Gehen die aktuellen Erfahrungen noch kurzfristig in die technische Ausstattung hinsichtlich Notstromversorgung ein ? Vielen Dank.
Dies ist ein Antrag auf Auskunft bzw. Einsicht nach § 2 Abs. 2 Landestransparenzgesetz (LTranspG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte diese Anfrage wider Erwarten keine einfache Anfrage sein, bitte ich Sie darum, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Mit Verweis auf § 12 Abs. 3 Satz 1 LTranspG möchte ich Sie bitten, unverzüglich über den Antrag zu entscheiden. Soweit Umwelt- oder Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 12 Abs. 3 Satz 2 Nr. 2 LTranspG bzw. § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich bitte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 226312 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/226312/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller:in >>
Landesbetrieb Daten und Information
Guten Morgen Herr Antragsteller/in, in der im Betreff genannten Angelegenheit komme ich zurück auf Ihre Anfrage v…
Von
Landesbetrieb Daten und Information
Betreff
Ausfallsicherheit des digitalen Alarmierungsnetzes in Rheinland-Pfalz [#226312]
Datum
10. September 2021 07:54
Status
Warte auf Antwort
Guten Morgen Herr Antragsteller/in, in der im Betreff genannten Angelegenheit komme ich zurück auf Ihre Anfrage vom 06.08.2021. Die Beantwortung Ihrer Fragen befindet sich derzeit in der Endabstimmung - Sie erhalten zeitnah eine finale Rückmeldung/Antwort von uns. Mit freundlichen Grüssen
<< Anfragesteller:in >>
Sehr << Anrede >> zu meiner IFG-Anfrage "Ausfallsicherheit des digitalen Alarmierungsnetzes in Rheinl…
An Landesbetrieb Daten und Information Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: IFG-Anfrage Ausfallsicherheit des digitalen Alarmierungsnetzes in Rheinland-Pfalz [#226312]
Datum
30. Oktober 2021 00:23
An
Landesbetrieb Daten und Information
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> zu meiner IFG-Anfrage "Ausfallsicherheit des digitalen Alarmierungsnetzes in Rheinland-Pfalz [#226312] " vom 06.08.21 schrieben Sie mir am 10.09.21: "in der im Betreff genannten Angelegenheit komme ich zurück auf Ihre Anfrage vom 06.08.2021. Die Beantwortung Ihrer Fragen befindet sich derzeit in der Endabstimmung - Sie erhalten zeitnah eine finale Rückmeldung/Antwort von uns." Leider habe ich bislang keine weitere Korrespondenz erhalten. Bitte informieren Sie mich über den Stand meiner Anfrage. Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 226312 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/226312/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
<< Anfragesteller:in >>
Sehr << Anrede >> zu meiner IFG-Anfrage "Ausfallsicherheit des digitalen Alarmierungsnetzes in Rheinl…
An Landesbetrieb Daten und Information Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: IFG-Anfrage Ausfallsicherheit des digitalen Alarmierungsnetzes in Rheinland-Pfalz [#226312]
Datum
8. Dezember 2021 22:00
An
Landesbetrieb Daten und Information
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> zu meiner IFG-Anfrage "Ausfallsicherheit des digitalen Alarmierungsnetzes in Rheinland-Pfalz [#226312] " vom 06.08.21 schrieben Sie mir am 10.09.21: "in der im Betreff genannten Angelegenheit komme ich zurück auf Ihre Anfrage vom 06.08.2021. Die Beantwortung Ihrer Fragen befindet sich derzeit in der Endabstimmung - Sie erhalten zeitnah eine finale Rückmeldung/Antwort von uns." Leider habe ich bislang keine weitere Korrespondenz erhalten. Bitte informieren Sie mich über den Stand meiner Anfrage. Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 226312 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/226312/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Landesbetrieb Daten und Information
Sehr Antragsteller/in ich bitte die Verzögerung zu entschuldigen. Verantwortlich für das Projekt Digitale Alarmi…
Von
Landesbetrieb Daten und Information
Betreff
AW: IFG-Anfrage Ausfallsicherheit des digitalen Alarmierungsnetzes in Rheinland-Pfalz [#226312]
Datum
9. Dezember 2021 10:13
Status
Warte auf Antwort
Sehr Antragsteller/in ich bitte die Verzögerung zu entschuldigen. Verantwortlich für das Projekt Digitale Alarmierung ist das Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz. Ihre Anfrage habe ich an den dort zuständigen Referatsleiter mit der Bitte um Beantwortung weitergeleitet. Mehrfach habe ich nach dem Status der Erledigung gefragt und meine dahingehende Bitte letztmals am 30.11.2021 wiederholt. Ich werde das MdI im direkten Anschluss an diese E-Mail erneut anschreiben und um Erledigung ersuchen. Mit freundlichen Grüssen
<< Anfragesteller:in >>
Sehr [geschwärzt], leider habe ich zu meiner Informationsfreiheitsanfrage „Ausfallsicherheit des digitalen Alarmi…
An Landesbetrieb Daten und Information Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
IFG-Anfrage Ausfallsicherheit des digitalen Alarmierungsnetzes in Rheinland-Pfalz [#226312]
Datum
13. Januar 2022 20:43
An
Landesbetrieb Daten und Information
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr [geschwärzt], leider habe ich zu meiner Informationsfreiheitsanfrage „Ausfallsicherheit des digitalen Alarmierungsnetzes in Rheinland-Pfalz“ vom 06.08.2021 (#226312) immer noch keine Rückmeldung aus dem Innenministerium erhalten. Könnten Sie mir ggf. die Kontaktdaten des Bearbeiters übermitteln ? Ist es eventuell [geschwärzt] (Referat Projektmanagement, Technik und IT im Brand- und Katastrophenschutz, Aufsicht LFKS, Auslandsangelegenheiten) ? Mit ihm hatte ich in der Vergangenheit schon Korrespondenz. Mit freundlichen Grüßen [geschwärzt] Anfragenr: 226312 Antwort an: [geschwärzt] Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: [geschwärzt] Postanschrift [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt]
Landesbetrieb Daten und Information
Guten Morgen Herr [geschwärzt], verantwortlich für das Projekt Digitale Alarmierung ist das Ministerium des Inner…
Von
Landesbetrieb Daten und Information
Betreff
AW: [EXTERN]IFG-Anfrage Ausfallsicherheit des digitalen Alarmierungsnetzes in Rheinland-Pfalz [#226312]
Datum
14. Januar 2022 08:36
Status
Warte auf Antwort
Guten Morgen Herr [geschwärzt], verantwortlich für das Projekt Digitale Alarmierung ist das Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz , dort das Referat Projektmanagement, Technik und IT im Brand- und Katastrophenschutz, Aufsicht LFKS, Auslandsangelegenheiten. In dem genannten Referat arbeitet [geschwärzt], Referatsleiter ist [geschwärzt] Mit freundlichen Grüssen [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [#[geschwärzt]] <[geschwärzt]> [geschwärzt], [geschwärzt] [geschwärzt], [geschwärzt] ([geschwärzt]) <[geschwärzt]> [geschwärzt] [[geschwärzt]][geschwärzt] [#[geschwärzt]] [[geschwärzt]] [geschwärzt], [geschwärzt] (#[geschwärzt]) [geschwärzt] [geschwärzt] ? [geschwärzt] ([geschwärzt], [geschwärzt], [geschwärzt], [geschwärzt]) ? [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt], [geschwärzt], [geschwärzt] [geschwärzt]
<< Anfragesteller:in >>
Sehr << Anrede >> vielen Dank. Ich werde beim Referat nachhaken. Mit freundlichen Grüßen Antragstell…
An Landesbetrieb Daten und Information Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: [EXTERN]IFG-Anfrage Ausfallsicherheit des digitalen Alarmierungsnetzes in Rheinland-Pfalz [#226312]
Datum
19. Januar 2022 20:56
An
Landesbetrieb Daten und Information
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> vielen Dank. Ich werde beim Referat nachhaken. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 226312 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/226312/
Landesbetrieb Daten und Information
<<E-Mail-Adresse>>
Von
Landesbetrieb Daten und Information
Via
Briefpost
Betreff
Datum
23. Januar 2022
Status
Warte auf Antwort
<<E-Mail-Adresse>>
<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrte Damen und Herren, am 06.08.21 habe ich einen Antrag nach dem LTranspG an den Landesbetrieb Daten und…
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
IFG-Anfrage "Ausfallsicherheit des digitalen Alarmierungsnetzes in Rheinland-Pfalz" (#226312) [#226312]
Datum
23. Januar 2022 21:45
An
Empfängername
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, am 06.08.21 habe ich einen Antrag nach dem LTranspG an den Landesbetrieb Daten und Information (LDI) gesendet. Der Titel des Antrags ist "Ausfallsicherheit des digitalen Alarmierungsnetzes in Rheinland-Pfalz“ (#226312). Vom Justiziar des LDI bekam ich bislang nur folgende Rückmeldung: "Verantwortlich für das Projekt Digitale Alarmierung ist das Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz. Ihre Anfrage habe ich an den dort zuständigen Referatsleiter mit der Bitte um Beantwortung weitergeleitet. Mehrfach habe ich nach dem Status der Erledigung gefragt und meine dahingehende Bitte letztmals am 30.11.2021 wiederholt." und "... verantwortlich für das Projekt Digitale Alarmierung ist das Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz , dort das Referat Projektmanagement, Technik und IT im Brand- und Katastrophenschutz, Aufsicht LFKS, Auslandsangelegenheiten." Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 226312 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/226312/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Ministerium des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz
Sehr Antragsteller/in anbei sende ich Ihnen die Antworten zu Ihren Fragen vom 6. August 2021. Bei Rückfragen ste…
Von
Ministerium des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz
Betreff
IFG-Anfrage "Ausfallsicherheit des digitalen Alarmierungsnetzes in Rheinland-Pfalz" (#226312) [#226312]
Datum
1. Februar 2022 17:29
Status
Anfrage abgeschlossen
Sehr Antragsteller/in anbei sende ich Ihnen die Antworten zu Ihren Fragen vom 6. August 2021. Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

<< Anfragesteller:in >>
Sehr << Anrede >> vielen Dank an Sie und die involvierten KollegInnen für das Bearbeiten meiner Anfra…
An Ministerium des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: IFG-Anfrage "Ausfallsicherheit des digitalen Alarmierungsnetzes in Rheinland-Pfalz" (#226312) [#226312]
Datum
1. Februar 2022 17:49
An
Ministerium des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> vielen Dank an Sie und die involvierten KollegInnen für das Bearbeiten meiner Anfrage und die sehr ausführlichen Antworten. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 226312 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/226312/