Barrierefreiheit von www.bundesarchiv.de

Anfrage an: Bundesarchiv

Antrag nach dem IFG/UIG/VIG

Guten Tag,

als eine der wenigen Bundesbehörden verfügt die Website www.bundesarchiv.de über eine Erklärung zur Barrierefreiheit, die keine bekannten Mängel listet. Weitere Informationen zu ggf. durchgeführten Überprüfungen finden sich dort aber ebenfalls nicht.

bitte senden Sie mir deshalb Folgendes zu:

einen möglicherweise vorhandenen Prüfbericht zur BITV-Konformität des Angebots

sowie

detaillierte interne Informationen, Planungen und weitere Dokumente, die die Entfernung der möglicherweise vorhandenen Barrieren auf der Website des Bundesarchivs zum Gegenstand haben.

Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind.

Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Sollten Sie Gebühren veranschlagen wollen, bitte ich gemäß § 2 IFGGebV um Befreiung oder hilfsweise Ermäßigung der Gebühren.

Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren.

Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an behördenexterne Dritte. Sollten Sie meinen Antrag ablehnen wollen, bitte ich um Mitteilung der Dokumententitel und eine ausführliche Begründung.

Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe!

Mit freundlichen Grüßen

Ergebnis der Anfrage

2024 ist ein barrierefreier Relaunch der Website des Bundesarchivs geplant. Der vorliegende Prüfbericht für den aktuellen Webauftritt attestiert "nicht konform mit BITV 2.0".

Anfrage erfolgreich

  • Datum
    21. Februar 2024
  • Frist
    23. März 2024
  • Ein:e Follower:in
<< Anfragesteller:in >>
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Guten Tag, als eine der wenigen Bundesbehörden verfügt die Website www.bundesarchiv.…
An Bundesarchiv Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Barrierefreiheit von www.bundesarchiv.de [#300740]
Datum
21. Februar 2024 13:41
An
Bundesarchiv
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Guten Tag, als eine der wenigen Bundesbehörden verfügt die Website www.bundesarchiv.de über eine Erklärung zur Barrierefreiheit, die keine bekannten Mängel listet. Weitere Informationen zu ggf. durchgeführten Überprüfungen finden sich dort aber ebenfalls nicht. bitte senden Sie mir deshalb Folgendes zu: einen möglicherweise vorhandenen Prüfbericht zur BITV-Konformität des Angebots sowie detaillierte interne Informationen, Planungen und weitere Dokumente, die die Entfernung der möglicherweise vorhandenen Barrieren auf der Website des Bundesarchivs zum Gegenstand haben. Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Sollten Sie Gebühren veranschlagen wollen, bitte ich gemäß § 2 IFGGebV um Befreiung oder hilfsweise Ermäßigung der Gebühren. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an behördenexterne Dritte. Sollten Sie meinen Antrag ablehnen wollen, bitte ich um Mitteilung der Dokumententitel und eine ausführliche Begründung. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen
<< Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> Anfragenr: 300740 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/300740/
Bundesarchiv
Sehr [geschwärzt], vielen Dank für Ihre Anfrage vom 21.02.2024, in der Sie auf Grundlage des Informationsfreiheit…
Von
Bundesarchiv
Betreff
Barrierefreiheit von www.bundesarchiv.de [#300740]
Datum
22. Februar 2024 12:52
Status
Warte auf Antwort
Sehr [geschwärzt], vielen Dank für Ihre Anfrage vom 21.02.2024, in der Sie auf Grundlage des Informationsfreiheitsgesetzes (IFG) "einen möglicherweise vorhandenen Prüfbericht zur BIITV-Konformität des Angebots" sowie "detaillierte interne Informationen, Planungen und weitere Dokumente, die die Entfernung der möglicherweise vorhandenen Barrieren auf der Website des Bundesarchivs zum Gegenstand haben" begehren. Ihr Antrag ist am 21.02.2024 beim Bundesarchiv eingegangen und wird von dem für IFG-Fragen federführenden Referat Z I.5 unter dem Aktenzeichen 04711#0001#0068 bearbeitet. Das Bundesarchiv ist bemüht, Ihre Anfrage schnellstmöglich zu beantworten. Grundsätzlich erfolgt dies entsprechend den gesetzlichen Vorgaben innerhalb eines Monats. Vereinzelt kann die Bearbeitung länger dauern, insbesondere wenn Dritte zu beteiligen sind, zu denen sich persönliche Daten in den Unterlagen befinden oder wenn sehr umfangreiches Material gesichtet und geprüft werden muss. Zu Ihrer Information möchte ich Sie darauf hinweisen, dass für die Bearbeitung eines IFG-Antrags grundsätzlich Gebühren erhoben werden können. Einfache schriftliche Auskünfte, deren Bearbeitung weniger als eine halbe Stunde in Anspruch nimmt und die Herausgabe weniger Abschriften erfordert, werden jedoch gebührenfrei beantwortet. Für Anfragen, die eine längere Bearbeitungszeit erfordern, können je nach Arbeitsaufwand Gebühren zwischen 15,- und 500,- € erhoben werden. Einzelheiten regelt die entsprechende Gebührenverordnung (IFGGebV), die Sie im Internet unter https://www.gesetze-im-internet.de/ifggebv/BJNR000600006.html einsehen können. Mit freundlichen Grüßen [geschwärzt]
Bundesarchiv
Sehr [geschwärzt], nach Durchsicht der zu prüfenden Unterlagen ergibt sich, dass diese personenbezogene Daten Dri…
Von
Bundesarchiv
Betreff
Barrierefreiheit von www.bundesarchiv.de [#300740]
Datum
11. März 2024 12:23
Status
Warte auf Antwort
Sehr [geschwärzt], nach Durchsicht der zu prüfenden Unterlagen ergibt sich, dass diese personenbezogene Daten Dritter enthalten, weshalb nach § 7 Abs. 1 S. 3 IFG grundsätzlich eine Begründung Ihres Informationsinteresses erforderlich ist. Die Begründung Ihres Informationsinteresses ist zwar keine Zulässigkeitsvoraussetzung, ohne eine Begründung wird jedoch in aller Regel in der nach § 5 Abs. 1 S. 1 IFG von mir durchzuführenden Abwägung zwischen dem Informationsinteresse des Antragstellers und dem schutzwürdigen Interesse des Dritten das schutzwürdige Interesse des Dritten überwiegen. Ergibt sich nach Ihrer Begründung jedoch ein überwiegendes Informationsinteresse auf Ihrer Seite, wäre ein Drittbeteiligungsverfahren nach § 8 Abs. 1 IFG durchzuführen, durch das die Kosten des Verfahrens steigen können. Alternativ können Sie sich auch mit der Schwärzung von personenbezogenen Daten einverstanden erklären. Dies würde das möglicherweise nach § 8 Abs. 1 IFG durchzuführende Drittbeteiligungsverfahren ersparen. Bitte teilen Sie mir mit, ob Sie sich mit der Schwärzung von personenbezogenen Daten nach § 7 Abs. 2 S. 2 IFG einverstanden erklären. Mit freundlichen Grüßen [geschwärzt]
<< Anfragesteller:in >>
Sehr [geschwärzt], ich bin mit der Schwärzung von personenbezogenen Daten nach § 7 Abs. 2 IFG einverstanden. Viel…
An Bundesarchiv Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Barrierefreiheit von www.bundesarchiv.de [#300740]
Datum
11. März 2024 12:30
An
Bundesarchiv
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr [geschwärzt], ich bin mit der Schwärzung von personenbezogenen Daten nach § 7 Abs. 2 IFG einverstanden. Vielen Dank für Ihre Mühen. Mit freundlichen Grüßen [geschwärzt] Anfragenr: 300740 Antwort an: [geschwärzt] Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: [geschwärzt]
Bundesarchiv
Sehr << Antragsteller:in >> ich nehme Bezug auf Ihren IFG-Antrag vom 21.02.2024. Anliegend überreich…
Von
Bundesarchiv
Betreff
Barrierefreiheit von www.bundesarchiv.de [#300740]
Datum
20. März 2024 09:09
Status
Anfrage abgeschlossen
Sehr << Antragsteller:in >> ich nehme Bezug auf Ihren IFG-Antrag vom 21.02.2024. Anliegend überreiche ich Ihnen den IFG-Bescheid vom heutigen Tage an Sie zur Kenntnisnahme. Mit freundlichen Grüßen

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

Bundesarchiv
Für https://www.bundesarchiv.de/ wurde am 14.04.2021 bei der vereinfachten Überwachung zur Prüfung der Barrierefre…
Von
Bundesarchiv
Via
Briefpost
Betreff
Datum
20. März 2024
Status
Für https://www.bundesarchiv.de/ wurde am 14.04.2021 bei der vereinfachten Überwachung zur Prüfung der Barrierefreiheit von Websites gemäß Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0) folgendes Ergebnis festgestellt: nicht konform mit BITV 2.0