BER Entwässerung in den Glasowbach/ Rangsdorfer See: Planfeststellungsbeschluss: Az.: 44/1-6441/1/101

Anfrage an:
Umweltamt Landkreis Dahme-Spreewald
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

ich würde gerne erfahren, ob gem. dem Planfeststellungsbeschluss: Az.: 44/1-6441/1/101 Wasser in den Glasowbach eingeleitet wird und wenn ja, in welcher Menge dies, seit wann geschieht.
Kommt Wasser im Rangsdorfer See an und wenn ja, wie viel pro Tag?

Sollte kein Wasser eingeleitet werden, bitte ich um die Hintergründe. Gerne kann ich die Akteneinsicht persönlich vornehmen oder Sie senden mir die Unterlagen bzw. Informationen/ Antwort.

Hintergrund der Frage ist der geringe Wasserstand im Rangsdorfer See. Dieser verfügt über einen Zulauf aus dem Glasowbach.


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
BER Entwässerung in den Glasowbach/ Rangsdorfer See: Planfeststellungsbeschluss: Az.: 44/1-6441/1/101 [#33801]
Datum
28. September 2018 16:58
An
Umweltamt Landkreis Dahme-Spreewald
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wird verschickt...

Antrag nach dem Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetz (AIG), BbgUIG, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
ich würde gerne erfahren, ob gem. dem Planfeststellungsbeschluss: Az.: 44/1-6441/1/101 Wasser in den Glasowbach eingeleitet wird und wenn ja, in welcher Menge dies, seit wann geschieht. Kommt Wasser im Rangsdorfer See an und wenn ja, wie viel pro Tag? Sollte kein Wasser eingeleitet werden, bitte ich um die Hintergründe. Gerne kann ich die Akteneinsicht persönlich vornehmen oder Sie senden mir die Unterlagen bzw. Informationen/ Antwort. Hintergrund der Frage ist der geringe Wasserstand im Rangsdorfer See. Dieser verfügt über einen Zulauf aus dem Glasowbach.
Dies ist ein Antrag nach dem Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetz Brandenburg (AIG), dem Brandenburgischen Umweltinformationsgesetz (soweit Umweltinformationen betroffen sind) und dem Verbraucherinformationsgesetz (soweit Verbraucherinformationen betroffen sind). Sollte dieser Antrag Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich Sie, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Meines Erachtens handelt es sich bei dieser Anfrage um einen einfachen Fall, der darum nach der Akteneinsichts- und Informationszugangsgebührenordnung (AIGGebO) kostenfrei zu beantworten ist. Mit Verweis auf §6 Abs. 1 AIG möchte ich Sie um eine unverzügliche Antwort bitten, spätestens aber innerhalb eines Monats. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich bitte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail). Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
  1. 2 Monate, 2 Wochen her28. September 2018 16:58: << Anfragesteller/in >> hat eine Nachricht an Umweltamt Landkreis Dahme-Spreewald gesendet.
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: BER Entwässerung in den Glasowbach/ Rangsdorfer See: Planfeststellungsbeschluss: Az.: 44/1-6441/1/101 [#33801]
Datum
28. September 2018 16:59
An
Umweltamt Landkreis Dahme-Spreewald
Status
E-Mail wird verschickt...
Anhänge

Sehr geehrte Damen und Herren, in der Anlage sende ich Ihnen den Planfeststellungsbeschluss: Az.: 44/1-6441/1/101 Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 33801 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
  1. 2 Monate, 2 Wochen her28. September 2018 16:59: << Anfragesteller/in >> hat eine Nachricht an Umweltamt Landkreis Dahme-Spreewald gesendet.
  2. 2 Monate, 2 Wochen her28. September 2018 16:59: << Anfragesteller/in >> veröffentlichte einen Anhang bei der Anfrage BER Entwässerung in den Glasowbach/ Rangsdorfer See: Planfeststellungsbeschluss: Az.: 44/1-6441/1/101.
Von
Umweltamt Landkreis Dahme-Spreewald
Betreff
BER Entwässerung in den Glasowbach/ Rangsdorfer See: Planfeststellungsbeschluss: Az.: 44/1-6441/1/101 [#33801]
Datum
10. Oktober 2018 15:10
Status
Anfrage abgeschlossen

Sehr geehrtAntragsteller/in hiermit bestätige ich den Eingang Ihrer Fragen. Im Planfeststellungsbeschluss "Ausbau Verkehrsflughafen Berlin-Schönefeld" vom 13. August 2004 Az.: 44/1-6441/1/101 ist unter Punkt 12.3.3 die Einleitung von Niederschlagswasser in den Selchower Flutgraben und in den Glasowbach erlaubt und mit Nebenbestimmungen versehen worden (S. 143 und ff.). Die Erlaubnis zur Einleitung in den Glasowbach tritt mit Inbetriebnahme des planfestgestellten Flughafen ein. Derzeit und zurückliegend werden und wurden keine Wässer in den Glasowbach eingeleitet. Lediglich geringe Mengen Niederschlagswasser wurden kurzzeitig eingeleitet, um die Pumpen und die bestehenden Leitungen zu testen. Die Einleitstelle für Niederschlagswasser in den Glasowbach ist bis jetzt noch nicht in Betrieb gegangen und wird nach aktuellem Stand erst nach Inbetriebnahme des planfestgestellten Flughafens genutzt werden. mit freundlichen Grüßen
  1. 2 Monate her10. Oktober 2018 15:11: E-Mail von Umweltamt Landkreis Dahme-Spreewald erhalten.
  2. 2 Monate her10. Oktober 2018 15:19: << Anfragesteller/in >> hat den Status auf 'Anfrage erfolgreich' gesetzt.
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: BER Entwässerung in den Glasowbach/ Rangsdorfer See: Planfeststellungsbeschluss: Az.: 44/1-6441/1/101 [#33801]
Datum
10. Oktober 2018 17:12
An
Umweltamt Landkreis Dahme-Spreewald
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für die schnelle Antwort. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 33801 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
  1. 2 Monate her10. Oktober 2018 17:12: << Anfragesteller/in >> hat eine Nachricht an Umweltamt Landkreis Dahme-Spreewald gesendet.