Beruecksichtigung des Datenschutzes bei der Auswahl der Kommunikationskanaele im #WirVsVirus Hackathon der Bundesregierung

Anfrage an:
Bundeskanzleramt
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

1) Akten, die nachvollziehbar machen, welche Plattformen, Kommunikationskanäle zusätzlich zu diesen

1. The Rocket Science Group, LLC
675 Ponce de Leon Ave NE
Suite 5000
Atlanta, GA 30308 USA
https://mailchimp.com/contact/

2. Slack Technologies Limited
One Park Place,
Upper Hatch Street
Dublin 2
Irland
https://slack.com/

3-. Devpost, Inc.
222 Broadway, 19th Floor
New York, NY 10038
https://info.devpost.com/contact

4. Google Ireland Limited
Gordon House, Barrow Street
Dublin 4
Irland
https://www.google.de/intl/de/contact/i…

5. Sitz des Anbieters unbekannt
https://airtable.com/

für die Teinahme im #WirVsVirus Hackathon der Bundesregierung von den Veranstaltern des Hackatons eingeplant bzw. angeboten wurden.

2) Akten, die Nachvollziehbar machen, wie die Datenschutz-Grundverordnung [2] bei der Planung und der Realisierung des #WirVsVirus Hackathons der Bundesregierung berücksichtigt wurde

3) insbesondere Akten, die nachvollziehbar machen, ob die Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Anbieter von Plattformen, Kommunikationskanäle, die im #WirVsVirus Hackathon der Bundesregierung von den Veranstaltern des Hackatons eingeplant bzw. angeboten wurden, bei der Auswahl von Plattformen und Kommunikationskanäle hinsichtlich Konformität mit der in der Europäischen Union geltenden Datenschutz-Grundverordnung geprüft wurden.

= zum Hintergrund =

Den Medien habe ich entnommen

"Die Aktion #WirVsVirus wurde von der Bundesregierung und den folgenden Gruppen initiiert: Tech4Germany, Code for Germany, Impact Hub Berlin, ProjectTogether, SEND e.V., Initiative D21, Prototype Fund. „Wir sind sektorübergreifend zusammengekommen, um gemeinsam einen digitalen Raum zu schaffen, in dem an Lösungen für die Herausforderungen durch Covid19 gearbeitet werden kann“, erklärten die Veranstalter."

[1] Herausforderungen durch Covid-19: Bundesregierung will Ideen aus Hackathon #WirVsVirus umsetzen, 23.03.2020 - https://rp-online.de/panorama/coronavir…

[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Datenschu…


Korrespondenz

Von
Gustav Wall
Betreff
Beruecksichtigung des Datenschutzes bei der Auswahl der Kommunikationskanaele im #WirVsVirus Hackathon der Bundesregierung [#183486]
Datum
27. März 2020 04:45
An
Bundeskanzleramt
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte<< Anrede >> bitte senden Sie mir Folgendes zu:
1) Akten, die nachvollziehbar machen, welche Plattformen, Kommunikationskanäle zusätzlich zu diesen 1. The Rocket Science Group, LLC 675 Ponce de Leon Ave NE Suite 5000 Atlanta, GA 30308 USA https://mailchimp.com/contact/ 2. Slack Technologies Limited One Park Place, Upper Hatch Street Dublin 2 Irland https://slack.com/ 3-. Devpost, Inc. 222 Broadway, 19th Floor New York, NY 10038 https://info.devpost.com/contact 4. Google Ireland Limited Gordon House, Barrow Street Dublin 4 Irland https://www.google.de/intl/de/contact/impressum.html 5. Sitz des Anbieters unbekannt https://airtable.com/ für die Teinahme im #WirVsVirus Hackathon der Bundesregierung von den Veranstaltern des Hackatons eingeplant bzw. angeboten wurden. 2) Akten, die Nachvollziehbar machen, wie die Datenschutz-Grundverordnung [2] bei der Planung und der Realisierung des #WirVsVirus Hackathons der Bundesregierung berücksichtigt wurde 3) insbesondere Akten, die nachvollziehbar machen, ob die Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Anbieter von Plattformen, Kommunikationskanäle, die im #WirVsVirus Hackathon der Bundesregierung von den Veranstaltern des Hackatons eingeplant bzw. angeboten wurden, bei der Auswahl von Plattformen und Kommunikationskanäle hinsichtlich Konformität mit der in der Europäischen Union geltenden Datenschutz-Grundverordnung geprüft wurden. = zum Hintergrund = Den Medien habe ich entnommen "Die Aktion #WirVsVirus wurde von der Bundesregierung und den folgenden Gruppen initiiert: Tech4Germany, Code for Germany, Impact Hub Berlin, ProjectTogether, SEND e.V., Initiative D21, Prototype Fund. „Wir sind sektorübergreifend zusammengekommen, um gemeinsam einen digitalen Raum zu schaffen, in dem an Lösungen für die Herausforderungen durch Covid19 gearbeitet werden kann“, erklärten die Veranstalter." [1] Herausforderungen durch Covid-19: Bundesregierung will Ideen aus Hackathon #WirVsVirus umsetzen, 23.03.2020 - https://rp-online.de/panorama/coronavirus/corona-krise-hackathon-wirvsvirus-regierung-will-ideen-umsetzen_aid-49697925 [2] https://de.wikipedia.org/wiki/Datenschutz-Grundverordnung
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Gustav Wall Anfragenr: 183486 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/183486 Postanschrift Gustav Wall << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Gustav Wall
Von
Gustav Wall
Betreff
Nachtrag: Berücksichtigung des Datenschutzes bei der Auswahl der Kommunikationskanäle im #WirVsVirus Hackathon der Bundesregierung [#183486]
Datum
27. März 2020 05:00
An
Bundeskanzleramt
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte<< Anrede >> zusätzlich zu den in meiner Informationsfreiheitsanfrage "Berücksichtigung des Datenschutzes bei der Auswahl der Kommunikationskanäle im #WirVsVirus Hackathon der Bundesregierung" [#183486] unter 1) bis 3) angefragten Akten bitte noch um die Zusendung von Ergebnissen der Prüfung der Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Anbieter von Plattformen, Kommunikationskanäle, die im #WirVsVirus Hackathon der Bundesregierung von den Veranstaltern des Hackatons eingeplant bzw. angeboten wurden, falls so eine Prüfung bei der Auswahl von Plattformen und Kommunikationskanäle hinsichtlich Konformität mit der in der Europäischen Union geltenden Datenschutz-Grundverordnung stattgefunden hat. Mit freundlichen Grüßen Gustav Wall = Quellen = [1] Berücksichtigung des Datenschutzes bei der Auswahl der Kommunikationskanäle im #WirVsVirus Hackathon der Bundesregierung [#183486] - https://fragdenstaat.de/anfrage/berueck… Anfragenr: 183486 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/183486
Von
Bundeskanzleramt per Briefpost
Betreff
Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) 13 IFG - 02814 - In 2020 / NA 065
Datum
30. März 2020
Status
Warte auf Antwort
Anhänge

Von
Gustav Wall
Betreff
AW: Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) 13 IFG - 02814 - In 2020 / NA 065 [#183486]
Datum
29. April 2020 04:58
An
Bundeskanzleramt
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte<< Anrede >> meine Informationsfreiheitsanfrage „Beruecksichtigung des Datenschutzes bei der Auswahl der Kommunikationskanaele im #WirVsVirus Hackathon der Bundesregierung“ vom 27.03.2020 (#183486) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 1 Tag überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Gustav Wall Anfragenr: 183486 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/183486

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Von
Bundeskanzleramt per Briefpost
Betreff
Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) 13 IFG - 02814 - In 2020 / NA 065
Datum
5. Mai 2020
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge