Besuch von Wirtschaftsminister Rösler im Silicon Valley

In der Presse war zu vernehmen, dass sich Wirtschaftsminister Rösler zu einem Treffen mit Investoren im Silicon Valley traf. [1]
Welche Unternehmen wurden besucht?
Bitte senden Sie mir alle Unterlagen, (Gesprächs-)Protokolle und Pressemitteilungen.

[1] http://www.spiegel.de/politik/ausland/w…

Anfrage erfolgreich

  • Datum
    23. Mai 2013
  • Frist
    25. Juni 2013
  • 5 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu: In der Presse wa…
An Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Besuch von Wirtschaftsminister Rösler im Silicon Valley
Datum
23. Mai 2013 10:54
An
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
Status
Warte auf Antwort
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
In der Presse war zu vernehmen, dass sich Wirtschaftsminister Rösler zu einem Treffen mit Investoren im Silicon Valley traf. [1] Welche Unternehmen wurden besucht? Bitte senden Sie mir alle Unterlagen, (Gesprächs-)Protokolle und Pressemitteilungen. [1] http://www.spiegel.de/politik/ausland/wirtschaftsminister-roesler-im-silicon-valley-a-901197.html
Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind Ausschlussgründe liegen m.E. nicht vor. M.E. handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und behalte mir vor, nach Eingang Ihrer Auskünfte um weitere ergänzende Auskünfte nachzusuchen. Ich bitte um Empfangsbestätigung und danke Ihnen für Ihre Mühe. Mit freundlichen Grüßen, Anonymer Nutzer Postanschrift Anonymer Nutzer << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller:in >>
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
Ihr Auskunftsantrag zu USA-Reise Dr. Philipp Rösler
Sehr geehrter Herr Anonymer Nutzer, auf Ihrem Auskunftsantra…
Von
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
Betreff
Ihr Auskunftsantrag zu USA-Reise Dr. Philipp Rösler
Datum
5. Juni 2013 17:14
Status
Anfrage erfolgreich
Sehr geehrter Herr Anonymer Nutzer, auf Ihrem Auskunftsantrag zur USA-Reise von Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler möchten wir Ihnen gerne im Folgenden antworten. Eine Liste der Teilnehmer der Wirtschaftsdelegation sowie ein Programm, das die Unternehmensbesuche beinhaltet, haben wir im Anhang beigefügt. Zu Ihrer Information finden Sie ebenfalls unseren Aufruf zur Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren sowie das dazugehörige Interessenbekundungsformular in der Anlage. Die Auswahl der Teilnehmer der Wirtschaftsdelegation, die den Bundeswirtschaftsminister auf der USA-Reise im Mai 2013 begleiten durften, erfolgte auf Grundlage eines objektiven "Interessenbekundungsverfahrens". Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) rief selbst sowie durch Verbände und BMWi-Programme (BITKOM/Bundesverband Deutsche Startups/EXIST-Stipendiaten/High-Tech Gründerfonds) zu einer Bewerbung für die Reise auf. Bei der Auswahl der Unternehmen hat das BMWi die Empfehlungen dieser Verbände und Programme berücksichtigt. Außerdem hat es darauf geachtet, Vertreter aus verschiedenen Bereichen der digitalen Wirtschaft (z.B. E-Commerce, Games, Cloud Computing, Security, E-Health) mitzunehmen. Zusätzlich wurde darauf geachtet, dass sich die Delegation aus Startup-Unternehmen aus der gesamten Bundesrepublik zusammensetzte. Als Leitlinie wurde auch angelegt, dass Startups nicht älter als fünf Jahre sein, bereits nachhaltig wirtschaften können, eine gewisse Mitarbeiterzahl beschäftigen und ein konkretes Interesse an der Reise ins Silicon Valley/nach San Francisco nachweisen sollten (etwa durch bereits bestehende Geschäftskontakte in die USA). Ein Teil der Delegation bestand aus Mitgliedern des Beirats Junge Digitale Wirtschaft, da diese Reise auch die Beiratsarbeit als besonderes Beratungsgremium des Bundeswirtschaftsministers weiter bereichern und unterstützen sollte. Der Bundeswirtschaftsminister Dr. Rösler im Januar 2013 den Beirat "Junge Digitale Wirtschaft" berufen, der ihn zu aktuellen Fragen der Informations- und Kommunikationswirtschaft und insbesondere zu Wachstumsbedingungen von Startup-Unternehmen berät. Informationen zum Beirat und zu seiner Arbeit sowie Hinweise auf aktuelle Aktionen finden Sie auch unter: http://www.bmwi.de/DE/Themen/Digitale.... Offizielle Pressemitteilungen des BMWi zur USA-Reise entnehmen Sie bitte unserer Homepage: http://www.bmwi.de/DE/Themen/mittelst... http://www.bmwi.de/DE/Presse/namensar... http://www.bmwi.de/DE/Presse/pressemi... http://www.bmwi.de/DE/Themen/mittelst... Gesprächsprotokolle wurden nicht angefertigt. Wir hoffen, Ihnen mit diesen Angaben weitergeholfen zu haben. Beste Grüße Chiara Santangelo _________________________________________ Dr. Chiara Santangelo, LL.M. Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Referat VIB1 Grundsatzfragen der Informationsgesellschaft, IT-, Kultur- und Kreativwirtschaft Scharnhorststr. 34-37 10115 Berlin Tel.: 030 18 615-6012 Fax: 030 18615-5282 E-Mail: <<E-Mail-Adresse>> Internet: www.bmwi.de
<< Anfragesteller:in >>
AW: Ihr Auskunftsantrag zu USA-Reise Dr. Philipp Rösler Sehr geehrte Frau Dr. Santangelo, ich danke Ihnen für di…
An Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Ihr Auskunftsantrag zu USA-Reise Dr. Philipp Rösler
Datum
5. Juni 2013 18:17
An
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
Status
Sehr geehrte Frau Dr. Santangelo, ich danke Ihnen für die bisheringen Informationen und würde Sie bitten mir die zweite Datei in einem anderem Dateiformat zu kommen zulassen, da diese nicht lesbar ist. Ich würde das Format HTML oder PDF vorziehen. Ich danke Ihnen für ihre Bemühungen. ... Mit freundlichen Grüßen Anonymer Nutzer Postanschrift Anonymer Nutzer << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>

Ihre Spende für die Plattform

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Ihre Spende macht es uns möglich, die Plattform am Laufen zu halten und weiterzuentwickeln.

Jetzt unterstützen!

Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
AW: Ihr Auskunftsantrag zu USA-Reise Dr. Philipp Rösler Sehr geehrter Herr [geschwärzt], bitte finden Sie im Anh…
Von
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
Betreff
AW: Ihr Auskunftsantrag zu USA-Reise Dr. Philipp Rösler
Datum
6. Juni 2013 10:05
Status
Anfrage erfolgreich
Sehr geehrter Herr [geschwärzt], bitte finden Sie im Anhang den Aufruf zur Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren sowie auch das Anmeldeformular im pdf-Format. Beste Grüße [geschwärzt] _________________________________________ Dr. [geschwärzt], LL.M. Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Referat VIB1 Grundsatzfragen der Informationsgesellschaft, IT-, Kultur- und Kreativwirtschaft Scharnhorststr. 34-37 10115 Berlin Tel.: 030 18 [geschwärzt] Fax: 030 [geschwärzt] E-Mail: [geschwärzt] Internet: www.bmwi.de