Betretungsverbote für das Kölner Stadtgebiet (POL-K: 131212-3-K 1. FC Köln gegen Dynamo Dresden)

Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz NRW

Sehr Antragsteller/in

in der Presse-Meldung "POL-K: 131212-3-K 1. FC Köln gegen Dynamo Dresden" heißt es:

'15 Dresdner "Anhänger" erhielten ein Betretungsverbot für das Kölner Stadtgebiet, 60 bereits
polizeibekannte Gast-Fans bekamen per Post ein "Gefährderanschreiben". In diesem wurden sie
ausdrücklich zu friedlichem und gewaltfreiem Verhalten aufgefordert und ihnen wurden die
Konsequenzen eines strafbaren Verhaltens aufgezeigt. 59 Bereichsbetretungsverbote sind gegen
polizeibekannte Kölner Problemfans ausgesprochen worden.'
http://www.presseportal.de/polizeipress…

Bitte schicken Sie mir Folgendes zu (personenbezogene Daten bitte schwärzen):

1) Eine Kopie eines der 15 Anschreiben zur Information über "ein Betretungsverbot für das Kölner Stadtgebiet".
2) Eine Kopie eines der 60 "Gefährderanschreiben".
3) Eine Kopie eines der 59 "Bereichsbetretungsverbote".
5) Die Definition des Begriffs "Kölner Problemfan".
6) Die Gesamt-Anzahl der polizeibekannten "Kölner Problemfans".
7) Vorhandene Unterlagen aus denen hervor geht, ob die 59 "Kölner Problemfans" einen Wohnsitz in Köln haben.

Mit freundlichen Grüßen

Anfrage teilweise erfolgreich

  • Datum
    22. Januar 2014
  • Frist
    25. Februar 2014
  • 0 Follower

    Erhalten Sie Neuigkeiten per Email.

<< Anfragesteller/in >>
Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz NRW Sehr geehrte Damen und Herren, in der Presse-Meldung "POL-…
An Polizeipräsidium Köln Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Betretungsverbote für das Kölner Stadtgebiet (POL-K: 131212-3-K 1. FC Köln gegen Dynamo Dresden) [#5380]
Datum
22. Januar 2014 13:15
An
Polizeipräsidium Köln
Status
Warte auf Antwort
Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz NRW Sehr geehrte Damen und Herren, in der Presse-Meldung "POL-K: 131212-3-K 1. FC Köln gegen Dynamo Dresden" heißt es: '15 Dresdner "Anhänger" erhielten ein Betretungsverbot für das Kölner Stadtgebiet, 60 bereits polizeibekannte Gast-Fans bekamen per Post ein "Gefährderanschreiben". In diesem wurden sie ausdrücklich zu friedlichem und gewaltfreiem Verhalten aufgefordert und ihnen wurden die Konsequenzen eines strafbaren Verhaltens aufgezeigt. 59 Bereichsbetretungsverbote sind gegen polizeibekannte Kölner Problemfans ausgesprochen worden.' http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12415/2619916/pol-k-131212-3-k-1-fc-koeln-gegen-dynamo-dresden Bitte schicken Sie mir Folgendes zu (personenbezogene Daten bitte schwärzen): 1) Eine Kopie eines der 15 Anschreiben zur Information über "ein Betretungsverbot für das Kölner Stadtgebiet". 2) Eine Kopie eines der 60 "Gefährderanschreiben". 3) Eine Kopie eines der 59 "Bereichsbetretungsverbote". 5) Die Definition des Begriffs "Kölner Problemfan". 6) Die Gesamt-Anzahl der polizeibekannten "Kölner Problemfans". 7) Vorhandene Unterlagen aus denen hervor geht, ob die 59 "Kölner Problemfans" einen Wohnsitz in Köln haben. Mit freundlichen Grüßen
Fabian Keil <<E-Mail-Adresse>>
Polizeipräsidium Köln
Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz Köln, 30.01.2014 …
Von
Polizeipräsidium Köln
Betreff
Betretungsverbote für das Kölner Stadtgebiet (POL-K: 131212-3-K 1. FC Köln gegen Dynamo Dresden) [#5380]
Datum
30. Januar 2014 15:50
Status
Warte auf Antwort
Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz Köln, 30.01.2014 DirGE FüSt - 13.05.01 Herr Fabian Kleil per E-Mail Eingaben und Beschwerden Spiel der zweiten Fußballbundesliga zwischen dem 1. FC Köln und Dynamo Dresden am 13.12.2013 in Köln Sehr geehrter Herr Klein, die Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz wurde mit der Beantwortung Ihrer Eingabe beauftragt. Wir werden Ihnen im Kürze ein Antwortschreiben zu kommen lassen. Im Auftrag Thomas Hoffmann Polizeihauptkommissar Polizeipräsidium Köln Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz Direktionsführungsstelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln Telefon CN-Pol Fax E-Mail 1 E-Mail 2 0221 / 229 - 5012 07 - 341 - 5012 0221 / 229 - 5002 <<E-Mail-Adresse>> <<E-Mail-Adresse>> <<Name und E-Mail-Adresse>> ________________________________
<< Anfragesteller/in >>
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage "Betretungsverbote für das Kölner Stadtgeb…
An Polizeipräsidium Köln Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Re: Betretungsverbote für das Kölner Stadtgebiet (POL-K: 131212-3-K 1. FC Köln gegen Dynamo Dresden) [#5380]
Datum
25. Februar 2014 15:06
An
Polizeipräsidium Köln
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage "Betretungsverbote für das Kölner Stadtgebiet (POL-K: 131212-3-K 1. FC Köln gegen Dynamo Dresden)" vom 22.01.2014 (#5380) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen, Fabian Keil Anfragenr: 5380 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
Polizeipräsidium Köln
E-Mail-Verteiler Sehr geehrter Herr Keil, sehr geehrte Damen und Herren, Ihre Eingabe vom 22.01.20…
Von
Polizeipräsidium Köln
Betreff
AW: Betretungsverbote für das Kölner Stadtgebiet (POL-K: 131212-3-K 1. FC Köln gegen Dynamo Dresden) [#5380]
Datum
27. Februar 2014 06:48
Status
Warte auf Antwort
E-Mail-Verteiler Sehr geehrter Herr Keil, sehr geehrte Damen und Herren, Ihre Eingabe vom 22.01.2014 befindet sich noch in der Bearbeitung, sobald das Ergebnis vorliegt, erhalten Sie von uns eine Nachricht dazu. Mit freundlichem Gruß! Im Auftrag Thomas Hoffmann Polizeihauptkommissar Polizeipräsidium Köln Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz Direktionsführungsstelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln Telefon CN-Pol Fax E-Mail 1 E-Mail 2 0221 / 229 - 5012 07 - 341 - 5012 0221 / 229 - 5002 <<E-Mail-Adresse>> <<E-Mail-Adresse>> <<Name und E-Mail-Adresse>>
Polizeipräsidium Köln
E-Mail-Verteiler Sehr geehrter Herr Keil, zu Ihrer unten angehängten Eingabe im Zusammenhang mit dem…
Von
Polizeipräsidium Köln
Betreff
Betretungsverbote für das Kölner Stadtgebiet (POL-K: 131212-3-K 1. FC Köln gegen Dynamo Dresden) [#5380]
Datum
26. März 2014 10:07
Status
Warte auf Antwort
E-Mail-Verteiler Sehr geehrter Herr Keil, zu Ihrer unten angehängten Eingabe im Zusammenhang mit dem Spiel der 2. Fußballbundesliga zwischen dem 1. FC Köln und Dynamo Dresden am 13.12.2013 in Köln übersende ich Ihnen das Antwortschreiben des Leiters der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz des Polizeipräsidiums Köln, Herr Temme, zu Ihrer Kenntnisnahme. Die verspätete Übersendung unserer Antwort bitte ich zu entschuldigen, da im Zusammenhang mit der Beantwortung Ihrer Eingabe unter anderem auch Abstimmungen mit der Staatsanwaltschaft Köln erforderlich waren. Im Auftrag Thomas Hoffmann Polizeihauptkommissar Polizeipräsidium Köln Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz Direktionsführungsstelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln Telefon CN-Pol Fax E-Mail 1 E-Mail 2 0221 / 229 - 5012 07 - 341 - 5012 0221 / 229 - 5002 <<E-Mail-Adresse>> <<E-Mail-Adresse>> <<Name und E-Mail-Adresse>> ________________________________

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Polizeipräsidium Köln
Precog-Maßnahmen gegen Fußball-Fans am 2014-02-01 (POL-K: 140201-1-K Polizeiliches Konzept geht auf ...) [#5618]
Von
Polizeipräsidium Köln
Betreff
Precog-Maßnahmen gegen Fußball-Fans am 2014-02-01 (POL-K: 140201-1-K Polizeiliches Konzept geht auf ...) [#5618]
Datum
26. März 2014 10:07
Status
Anfrage abgeschlossen
E-Mail-Verteiler Sehr geehrter Herr Keil, zu Ihrer unten angehängten Eingabe im Zusammenhang mit dem Fußballfreundschaftsspiel zwischen dem 1. FC Köln und Austria Wien am 01.02.2014 in Köln übersende ich Ihnen das Antwortschreiben des Leiters der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz des Polizeipräsidiums Köln, Herr Temme, zu Ihrer Kenntnisnahme. Die verspätete Übersendung unserer Antwort bitte ich zu entschuldigen, da im Zusammenhang mit der Beantwortung Ihrer Eingabe unter anderem auch Abstimmungen mit der Staatsanwaltschaft Köln erforderlich waren. Im Auftrag Thomas Hoffmann Polizeihauptkommissar Polizeipräsidium Köln Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz Direktionsführungsstelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln Telefon CN-Pol Fax E-Mail 1 E-Mail 2 0221 / 229 - 5012 07 - 341 - 5012 0221 / 229 - 5002 <<E-Mail-Adresse>> <<Name und E-Mail-Adresse>> <<E-Mail-Adresse>> <<Name und E-Mail-Adresse>>