FragDenStaat-Umfrage 2020

Wie gefällt Ihnen FragDenStaat? Geben Sie uns Feedback!

Jetzt mitmachen

Bitte um Veröffentlichung des Olympia-Masterplans wie im Finanzreport angekündigt

Anfrage an:
Bewerbungsgesellschaft Hamburg 2024 GmbH
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

im Finanzreport (s.9) zu den Olympischen Spielen steht, dass die Masterpläne veröffentlicht werden:
"Der Masterplan kann ab Mitte Oktober unter www.hamburg2024.de abgerufen werden."

Auf der genannten Seite finden sich lediglich einzelne Bilder des Masterplans:
http://www.hamburg-2024.de/index.php/se…

Für Kiel (Segelwettbewerb) gibt es diese Informationen auf derselben Seite nicht nur "Pläne", sondern darüber hinaus insbesondere die Machbarkeitsstudie, Riskobewertung, Zeitplan, Raumprogramm.

Wir bitten Sie umgehend, die Hamburger Masterpläne hochzuladen, da nur so sich die Hamburger/innen und Hamburger vor dem Referendum ein Bild von den Auswirkungen von Olympia machen können.
Gibt es für Hamburg - vergleichbar wie in Kiel - eine Machbarkeitsstudie sowie eine Risikobewertung?

PS: Was ist eigentlich ein Masterplan? Was legt er fest?
"Bevor ein Stadtteil im Detail geplant werden kann, müssen erst einmal die groben städtebaulichen Strukturen geklärt werden: Wo sollen sich die Gebäude befinden? Wo wird es Grünflächen geben? Wie sollen die Straßen verlaufen? Zur Festlegung solcher städtebaulichen Grundstrukturen wird ein so genannter Masterplan erstellt. Er bildet eine grobe planerische Grundlage für die künftige Entwicklung eines Quartiers ab und macht erste Aussagen zu Funktionen und Qualitätszielen. In ihm werden zum Beispiel die städtebauliche und verkehrliche Situation, die Höhe, Tiefe und Anordnung von Gebäuden sowie die Größe und Formgebung von Park- und Freiflächen dargestellt. Ein Masterplan stellt somit die Absichtserklärung dar, wie das neue Quartier grundsätzlich aussehen soll, und muss dabei ein fortschreibungsfähiges, flexibles Konzept bieten, das sich an mögliche Änderungen der Rahmenbedingungen und Entwicklungsbedarfe während des weiteren Planungsprozesses anpassen kann."
Quelle: http://www.hamburg.de/masterplan/


Korrespondenz

  1. 27. Okt 2015
  2. 02. Nov
  3. 09. Nov
  4. 15. Nov
  5. 28. Nov 2015
Von
Rechercheteam NOlympia Hamburg
Betreff
Bitte um Veröffentlichung des Olympia-Masterplans wie im Finanzreport angekündigt [#11732]
Datum
27. Oktober 2015 17:25
An
Bewerbungsgesellschaft Hamburg 2024 GmbH
Status
Warte auf Antwort

Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie bitten, mir Folgendes zuzusenden:
im Finanzreport (s.9) zu den Olympischen Spielen steht, dass die Masterpläne veröffentlicht werden: "Der Masterplan kann ab Mitte Oktober unter www.hamburg2024.de abgerufen werden." Auf der genannten Seite finden sich lediglich einzelne Bilder des Masterplans: http://www.hamburg-2024.de/index.php/service/downloads-und-links/ Für Kiel (Segelwettbewerb) gibt es diese Informationen auf derselben Seite nicht nur "Pläne", sondern darüber hinaus insbesondere die Machbarkeitsstudie, Riskobewertung, Zeitplan, Raumprogramm. Wir bitten Sie umgehend, die Hamburger Masterpläne hochzuladen, da nur so sich die Hamburger/innen und Hamburger vor dem Referendum ein Bild von den Auswirkungen von Olympia machen können. Gibt es für Hamburg - vergleichbar wie in Kiel - eine Machbarkeitsstudie sowie eine Risikobewertung? PS: Was ist eigentlich ein Masterplan? Was legt er fest? "Bevor ein Stadtteil im Detail geplant werden kann, müssen erst einmal die groben städtebaulichen Strukturen geklärt werden: Wo sollen sich die Gebäude befinden? Wo wird es Grünflächen geben? Wie sollen die Straßen verlaufen? Zur Festlegung solcher städtebaulichen Grundstrukturen wird ein so genannter Masterplan erstellt. Er bildet eine grobe planerische Grundlage für die künftige Entwicklung eines Quartiers ab und macht erste Aussagen zu Funktionen und Qualitätszielen. In ihm werden zum Beispiel die städtebauliche und verkehrliche Situation, die Höhe, Tiefe und Anordnung von Gebäuden sowie die Größe und Formgebung von Park- und Freiflächen dargestellt. Ein Masterplan stellt somit die Absichtserklärung dar, wie das neue Quartier grundsätzlich aussehen soll, und muss dabei ein fortschreibungsfähiges, flexibles Konzept bieten, das sich an mögliche Änderungen der Rahmenbedingungen und Entwicklungsbedarfe während des weiteren Planungsprozesses anpassen kann." Quelle: http://www.hamburg.de/masterplan/
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu Information nach § 1 Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG). Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sofern Teile der Information durch Ausschlussgründe geschützt sind, beantrage ich mir die nicht geschützten Teile zugänglich zu machen. Ich bitte Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Auskunft auf elektronischem Wege kostenfrei erteilen können. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens in jedem Fall gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 13 Abs. 1 HmbTG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen unverzüglich und nur im Ausnahmefall spätestens nach Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) bitten und behalte mir vor, nach Eingang Ihrer Auskünfte um weitere ergänzende Auskünfte oder auch um Akteneinsicht nachzusuchen. Ich bitte Sie um eine Empfangsbestätigung und danke für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Rechercheteam NOlympia Hamburg <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen Rechercheteam NOlympia Hamburg
Moderator Arne Semsrott schrieb am 9. November 2015 17:05:

Erläuterungen für die Öffentlichkeit, z.B. hier zum Masterplan, können als Kommentar unter die Anfrage gepostet werden.

Von
Bewerbungsgesellschaft Hamburg 2024 GmbH
Betreff
Masterplan
Datum
11. November 2015 11:23
Status
Anfrage abgeschlossen

Sehr geehrte Damen und Herren, im Transparenzportal und auch auf den Seiten der HH2024 kann man bereits seit längerem den Masterplan als Broschüre herunterladen. Nach Ihrem Antrag haben wir die zuständige Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen gebeten, auch den "großen" Masterplan zu veröffentlichen. Dieser Bitte ist man nach gekommen, so dass man unter http://www.hamburg.de/bsw/bsw-presse/no… die sehr großen Dateien (insgesamt ca. 1 GB) abrufen kann. Von der Seite der HH2024 werden wir auf die Seite der BSW verlinken. Eine "Machbarkeitsstudie" gibt es in Hamburg nicht, insoweit verweisen wir aber auf zahlreiche Drucksachen der Hamburgischen Bürgerschaft, abrufbar unter https://www.buergerschaft-hh.de/parldok/ sowie viele Dokumente im Transparenzportal unter www.transparenz.hamburg.de Mit freundlichen Grüßen