Bundeswehr an Schulen

Anfrage an:
Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Antwort verspätet
Frist:
10. August 2018 - 1 Jahr, 1 Monat her Wie wird das berechnet?
Zusammenfassung der Anfrage

1. Wie viele und welche hamburger Bildungseinrichtungen in öffentlicher Hand wurden im Schuljahre 2017/2018 von Mitgliedern der Bundeswehr zwecks Anwerbung von Neuzugängen aufgesucht?


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Bundeswehr an Schulen [#31684]
Datum
7. Juli 2018 18:09
An
Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) / HmbUIG Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie bitten, mir Folgendes zuzusenden:
1. Wie viele und welche hamburger Bildungseinrichtungen in öffentlicher Hand wurden im Schuljahre 2017/2018 von Mitgliedern der Bundeswehr zwecks Anwerbung von Neuzugängen aufgesucht?
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu Information nach § 1 Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG) bzw. § 1 HmbUIG, soweit Umweltinformationen betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sofern Teile der Information durch Ausschlussgründe geschützt sind, beantrage ich mir die nicht geschützten Teile zugänglich zu machen. Ich bitte Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Auskunft auf elektronischem Wege kostenfrei erteilen können. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens in jedem Fall gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 13 Abs. 1 HmbTG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen unverzüglich und nur im Ausnahmefall spätestens nach Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) bitten und bitte Sie um eine Empfangsbestätigung. Danke für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Von
Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg
Betreff
Automatische Antwort: Bundeswehr an Schulen [#31684]
Datum
7. Juli 2018 18:09
Status
Warte auf Antwort

Vielen Dank f?r Ihre Nachricht. Wir bem?hen uns, Ihnen zeitnah zu antworten. Trotzdem kann es manchmal zu Verz?gerungen kommen. In diesem Fall bitten wir Sie um etwas Geduld.
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Automatische Antwort: Bundeswehr an Schulen [#31684]
Datum
16. Juni 2019 19:40
An
Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrteAntragsteller/in meine Informationsfreiheitsanfrage „Bundeswehr an Schulen“ vom 07.07.2018 (#31684) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 311 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 31684 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
Von
Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg
Betreff
AW: [EXTERN]-AW: Automatische Antwort: Bundeswehr an Schulen [#31684]
Datum
17. Juni 2019 09:28
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrteAntragsteller/in da die erbetenen Informationen von der Behörde für Schule und Berufsbildung nicht zentral erfasst werden, wurde Ihre Anfrage am 09.07.2019 zuständigkeitshalber an die Bundeswehr weitergeleitet. Freundliche Grüße