Datensätze zur Wohnraumförderung / preisgebundenen Wohnraums (2000-2020) der Stadt Berlin

- Einen Datensatz mit Bewilligungen von geförderten Wohnraum, unterschieden nach Miete & Eigentum, jährlich für den Zeitraum 2000-2020.
- Einen Datensatz mit dem Gesamtbestand an geförderten bzw. preisgebundenen Wohnraum, unterschieden nach Miete & Eigentum, jährlich für den Zeitraum 2000-2020. Nach meiner Recherche kommt die Tab. 10 "Entwicklung und Prognose des Sozialmietwohnungsbestandes von 2011 bis 2030" im Tabellenband des IBB Wohnungsmarktberichtes 2021 dem am nächsten und ich würde Sie bitten mir die vermutlich bestehende Zeitreihe darüber hinaus zugänglich zu machen.
Die Datensätze enthalten hierbei nach Möglichkeit die absoluten Zahlen und sind im Format ".csv". Fügen Sie statistische Erläuterungen (Qualitätsberichte zur Methodik o.ä.) der Daten bitte bei, falls sie in den Datensätzen selbst nicht enthalten sind.

Ich nutze die Daten für eine Masterarbeit, die sich mit den veränderndenden Anforderungen & Strategien deutscher Großstädte zur Sicherung der Bezahlbarkeit des Wohnens beschäftigt. Trotz aufwändiger Recherche in den statistischen Veröffentlichungen unterschiedlicher Verwaltungs-Ebenen konnte ich leider entsprechende Angaben nicht finden, und stelle daher, und wegen des öffentlichen Interesses, eine Anfrage über das gemeinnützige Projekt "FragDenStaat.de".

Ergebnis der Anfrage

2 Datensätze (.csv)
- "Entwicklung und Prognose des geförderten und belegungsgebundenen Wohnungsbestandes" 2000-2030
- "Anzahl der geförderten (bewilligten) Wohnungen in Berlin nach Jahren - 1. Förderweg" 2000-2020

Anfrage erfolgreich

  • Datum
    24. Mai 2022
  • Frist
    28. Juni 2022
  • Kosten dieser Information:
    79,28 Euro
  • 0 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir F…
An Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Datensätze zur Wohnraumförderung / preisgebundenen Wohnraums (2000-2020) der Stadt Berlin [#249839]
Datum
24. Mai 2022 14:23
An
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
- Einen Datensatz mit Bewilligungen von geförderten Wohnraum, unterschieden nach Miete & Eigentum, jährlich für den Zeitraum 2000-2020. - Einen Datensatz mit dem Gesamtbestand an geförderten bzw. preisgebundenen Wohnraum, unterschieden nach Miete & Eigentum, jährlich für den Zeitraum 2000-2020. Nach meiner Recherche kommt die Tab. 10 "Entwicklung und Prognose des Sozialmietwohnungsbestandes von 2011 bis 2030" im Tabellenband des IBB Wohnungsmarktberichtes 2021 dem am nächsten und ich würde Sie bitten mir die vermutlich bestehende Zeitreihe darüber hinaus zugänglich zu machen. Die Datensätze enthalten hierbei nach Möglichkeit die absoluten Zahlen und sind im Format ".csv". Fügen Sie statistische Erläuterungen (Qualitätsberichte zur Methodik o.ä.) der Daten bitte bei, falls sie in den Datensätzen selbst nicht enthalten sind. Ich nutze die Daten für eine Masterarbeit, die sich mit den veränderndenden Anforderungen & Strategien deutscher Großstädte zur Sicherung der Bezahlbarkeit des Wohnens beschäftigt. Trotz aufwändiger Recherche in den statistischen Veröffentlichungen unterschiedlicher Verwaltungs-Ebenen konnte ich leider entsprechende Angaben nicht finden, und stelle daher, und wegen des öffentlichen Interesses, eine Anfrage über das gemeinnützige Projekt "FragDenStaat.de".
Dies ist ein Antrag auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Ich möchte Sie darum bitten, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Ich verweise auf § 14 Abs. 1 Satz 1 IFG und bitte Sie, ohne Zeitverzug über den Antrag zu entscheiden. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie den Antrag ablehnen, gilt dafür nach § 15 Abs. 5 IFG Berlin eine Frist von zwei Wochen. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> Anfragenr: 249839 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/249839/ Postanschrift << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller:in >>
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen
Anfragenr: 249839 Sehr [geschwärzt], Ihr Antrag ist bei mir am 25. Mai 2022 eingegangen. Nach Prüfung des Sachver…
Von
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen
Betreff
Anfragenr: 249839
Datum
30. Mai 2022 11:28
Status
Warte auf Antwort
image011.png
10,1 KB
image012.jpg
472 Bytes
image013.jpg
498 Bytes
image014.jpg
505 Bytes
image015.jpg
478 Bytes
image016.png
3,2 KB


Sehr [geschwärzt], Ihr Antrag ist bei mir am 25. Mai 2022 eingegangen. Nach Prüfung des Sachverhalts, ist Ihrem Antrag statt zu geben. Der voraussichtliche Verwaltungsaufwand wird bei zwei Stunden liegen und die voraussichtlichen Kosten (Verwaltungsgebühren) bei rd. 80 €. Sie können gerne mit mir persönlich Kontakt aufnehmen. Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag [geschwärzt] Beachten Sie bitte die neue E-Mailadresse. Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen Abteilung IV [geschwärzt] Fehrbelliner Platz 4, 10707 Berlin Tel. +[geschwärzt] [geschwärzt]<[geschwärzt]> www.stadtentwicklung.berlin.de<http://www.stadtentwicklung.berlin.de/> [Berlin_SoMe_Icon_facebook]<https://www.facebook.com/SenSWBerlin> [Berlin_SoMe_Icon_twitter] <https://twitter.com/SenSWBerlin> [Berlin_SoMe_Icon_instagram] <https://www.instagram.com/SenSWBerlin/> [Berlin_SoMe_Icon_youtube] <https://www.youtube.com/channel/UCrXO...> [B_Logo_M_PW_4C] [[geschwärzt]]
<< Anfragesteller:in >>
AW: Anfragenr: 249839 [#249839]
Sehr << Anrede >> vielen Dank für Ihre Nachricht. Mir erscheint die f…
An Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Anfragenr: 249839 [#249839]
Datum
30. Mai 2022 13:46
An
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> vielen Dank für Ihre Nachricht. Mir erscheint die festgelegte Gebühr für die Bereitstellung zweier vermutlich vorhandener Datensätze ungewöhnlich hoch und würde Sie bitten ein entwaiges Ermessen, insbesondere aufgrund des öffentlichen Informationsinteresses anzuwenden. Insofern dieses aus Ihrer Sicht nicht vorhanden ist, erkläre ich mich zur Übernahme der Kosten von rd. 80 Euro bereit. Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> Anfragenr: 249839 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/249839/
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen
AW: Anfragenr: 249839 [#249839] Sehr [geschwärzt], anbei sende ich Ihnen die von Ihnen beantragten Auskünfte. Ei…
Von
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen
Betreff
AW: Anfragenr: 249839 [#249839]
Datum
7. Juni 2022 10:45
Status
Warte auf Antwort
Sehr [geschwärzt], anbei sende ich Ihnen die von Ihnen beantragten Auskünfte. Eine erweiterte Zeitreihe der Entwicklung der Sozialwohnungsbestände über das Jahr 2030 ist derzeit nicht möglich, da für die bis 1997 im 1. Förderweg des sozialen Wohnungsbaus geförderten Wohnungen keine Laufzeit vorherbestimmt ist, die schon berücksichtigt werden könnte. Die Laufzeiten resultieren aus dem objektspezifischen Verlauf der Förderung und Finanzierung sowie der späteren Förderdarlehenstilgung, die frühestens nach 30 Jahren einsetzt (ggf. auch später). Bei „normalen“ Tilgungsverläufen sind Bindungszeiten von 60/70 Jahren einschlägig. Im Fall zulässiger vorzeitiger außerplanmäßiger Tilgung von Förderdarlehen verkürzt sich die Bindungsdauer, wobei eine sog. Nachwirkungsfrist von derzeit 12 Jahren nach vorzeitiger Tilgung gilt. Ein gesonderter Bescheid geht Ihnen in Kürze zu. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag [geschwärzt] Beachten Sie bitte die neue E-Mailadresse. Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen Abteilung IV [geschwärzt] Fehrbelliner Platz 4, 10707 Berlin Tel. +[geschwärzt] [geschwärzt] www.stadtentwicklung.berlin.de [geschwärzt] [geschwärzt] [#[geschwärzt]] <[geschwärzt]> [geschwärzt], [geschwärzt] [geschwärzt], [geschwärzt] <[geschwärzt]> [geschwärzt] [#[geschwärzt]] [geschwärzt], [geschwärzt], [geschwärzt] [geschwärzt], [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt] [geschwärzt], [geschwärzt], [geschwärzt] [geschwärzt]

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen
Aktenauskunft nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG)
Von
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen
Via
Briefpost
Betreff
Aktenauskunft nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG)
Datum
7. Juni 2022
Status
Anfrage abgeschlossen
geschwärzt
3,0 MB