Datensätze zur Wohnraumförderung / preisgebundenen Wohnraums (2000-2020) der Stadt Hamburg

- Einen Datensatz mit Bewilligungen von geförderten Wohnraum, unterschieden nach Miete & Eigentum, jährlich für den Zeitraum 2000-2020. Aus jenen Datensatz wurde vermutlich die Grafik "Entwicklung der Förderzusagen im Mietwohnungsbau" (IFB HAMBURG Jahresbericht 2020, S. 31) erstellt.
- Einen Datensatz mit dem Gesamtbestand an geförderten bzw. preisgebundenen Wohnraum, unterschieden nach Miete & Eigentum, jährlich für den Zeitraum 2000-2020. Aus jenen Datensatz wurde vermutlich die Grafik "Entwicklung des Sozialwohnungsbestandes 2011 – 2020" im Wohnungsbaubericht 2020 der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (BSW) erstellt und die IFB HH als Quelle angegeben.
Die Datensätze enthalten hierbei nach Möglichkeit die absoluten Zahlen und sind im Format ".csv". Fügen Sie statistische Erläuterungen (Qualitätsberichte zur Methodik o.ä.) der Daten bitte bei, falls sie in den Datensätzen selbst nicht enthalten sind.

Ich nutze die Daten für eine Masterarbeit, die sich mit den veränderndenden Anforderungen & Strategien deutscher Großstädte zur Sicherung der Bezahlbarkeit des Wohnens beschäftigt. Trotz aufwändiger Recherche in den statistischen Veröffentlichungen unterschiedlicher Verwaltungs-Ebenen konnte ich leider entsprechende Angaben nicht finden, und stelle daher, und wegen des öffentlichen Interesses, eine Anfrage über das gemeinnützige Projekt "FragDenStaat.de".

Anfrage teilweise erfolgreich

  • Datum
    24. Mai 2022
  • Frist
    28. Juni 2022
  • 0 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) / HmbUIG / VIG Sehr geehrte Damen und Herren, ich möcht…
An Hamburgische Investitions- und Förderbank Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Datensätze zur Wohnraumförderung / preisgebundenen Wohnraums (2000-2020) der Stadt Hamburg [#249848]
Datum
24. Mai 2022 17:00
An
Hamburgische Investitions- und Förderbank
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) / HmbUIG / VIG Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie bitten, mir Folgendes zuzusenden:
- Einen Datensatz mit Bewilligungen von geförderten Wohnraum, unterschieden nach Miete & Eigentum, jährlich für den Zeitraum 2000-2020. Aus jenen Datensatz wurde vermutlich die Grafik "Entwicklung der Förderzusagen im Mietwohnungsbau" (IFB HAMBURG Jahresbericht 2020, S. 31) erstellt. - Einen Datensatz mit dem Gesamtbestand an geförderten bzw. preisgebundenen Wohnraum, unterschieden nach Miete & Eigentum, jährlich für den Zeitraum 2000-2020. Aus jenen Datensatz wurde vermutlich die Grafik "Entwicklung des Sozialwohnungsbestandes 2011 – 2020" im Wohnungsbaubericht 2020 der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (BSW) erstellt und die IFB HH als Quelle angegeben. Die Datensätze enthalten hierbei nach Möglichkeit die absoluten Zahlen und sind im Format ".csv". Fügen Sie statistische Erläuterungen (Qualitätsberichte zur Methodik o.ä.) der Daten bitte bei, falls sie in den Datensätzen selbst nicht enthalten sind. Ich nutze die Daten für eine Masterarbeit, die sich mit den veränderndenden Anforderungen & Strategien deutscher Großstädte zur Sicherung der Bezahlbarkeit des Wohnens beschäftigt. Trotz aufwändiger Recherche in den statistischen Veröffentlichungen unterschiedlicher Verwaltungs-Ebenen konnte ich leider entsprechende Angaben nicht finden, und stelle daher, und wegen des öffentlichen Interesses, eine Anfrage über das gemeinnützige Projekt "FragDenStaat.de".
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu Information nach § 1 Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG) bzw. § 1 HmbUIG, soweit Umweltinformationen betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sofern Teile der Information durch Ausschlussgründe geschützt sind, beantrage ich mir die nicht geschützten Teile zugänglich zu machen. Ich bitte Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Auskunft auf elektronischem Wege kostenfrei erteilen können. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens in jedem Fall gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 13 Abs. 1 HmbTG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen unverzüglich und nur im Ausnahmefall spätestens nach Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) bitten und bitte Sie um eine Empfangsbestätigung. Danke für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> Anfragenr: 249848 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/249848/ Postanschrift << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller:in >>
Hamburgische Investitions- und Förderbank
Sehr << Antragsteller:in >> zur Erörterung Ihrer Anfrage vom 24.05.2022 und zum weiteren Vorgehen wü…
Von
Hamburgische Investitions- und Förderbank
Betreff
AW: Datensätze zur Wohnraumförderung / preisgebundenen Wohnraums (2000-2020) der Stadt Hamburg [#249848]
Datum
8. Juni 2022 11:21
Status
Warte auf Antwort
Nicht-öffentliche Anhänge:
t-fragelifbhh-de-certificate-1.pem
2,1 KB
smime.p7s
2,3 KB


Sehr << Antragsteller:in >> zur Erörterung Ihrer Anfrage vom 24.05.2022 und zum weiteren Vorgehen würde ich mich gern vorab mit Ihnen austauschen, bitte rufen Sie mich daher einmal an unter Tel. 040-24846-310. Grundsätzlich wollen wir Studierende bei ihren Anliegen unterstützen, insbesondere wenn die Thematik wie bei Ihnen mit Hamburg verbunden ist. Eine Berufung auf das Transparenzgesetz in diesem Zusammenhang war bisher unüblich, der Form halber aber zur Frage nach den Gebühren: Nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTGGebO) werden mit Hinblick auf eine etwaige Amtshandlung im Zusammenhang mit beantragten Informationen Gebühren und Auslagen gemäß der Gebührenordnung für Amtshandlungen erhoben. Der Betrag für die Erteilung einer schriftlichen oder elektronischen Auskunft mit gewöhnlichem Prüfungsaufwand beträgt mindestens 30 Euro und höchstens 250 Euro, bei besonderem Prüfungsaufwand mindestens 60 Euro und höchstens 600 Euro. Ich freue mich auf Ihren Anruf. Mit freundlichen Grüßen
Hamburgische Investitions- und Förderbank
Guten Tag Herr << Antragsteller:in >>, bitte sehen Sie anbei die Datensätze zu Hamburg mit den abrufb…
Von
Hamburgische Investitions- und Förderbank
Betreff
AW: Datensätze zur Wohnraumförderung / preisgebundenen Wohnraums (2000-2020) der Stadt Hamburg [#249848]
Datum
23. Juni 2022 15:01
Status
Anfrage abgeschlossen
Nicht-öffentliche Anhänge:
t-fragelifbhh-de-certificate-1.pem
2,1 KB
smime.p7s
2,3 KB


Guten Tag Herr << Antragsteller:in >>, bitte sehen Sie anbei die Datensätze zu Hamburg mit den abrufbaren Jahrgängen, wir hatten seinerzeit dazu telefoniert. Sollten Sie Fragen bzw. weiteren Bedarf haben kommen Sie gern auf mich zu, auch bezüglich Datei-Format. Hinweis zu Bewilligungen: Bei der Eigenheim-/Eigentums-Förderung handelt es sich um die klassische Förderung (mit Einkommens- und Kostengrenzen, im Neubau). Nicht aufgeführt sind unsere Zahlen zu den vor allem nachrangigen Darlehen, die über die Hausbanken beantragt werden. In diesem Segment lag z.B. im letzten Jahr die Anzahl bei rund 880 (Neubau- und Bestands-Objekte). Hinweis zu Bestand: Enthält nur Mietwohnungen (1. Förderweg), ein vergleichbarer Bestand für Eigenheim/Eigentum wird statistisch nicht nachgehalten. Mit freundlichen Grüßen

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

<< Anfragesteller:in >>
Guten Tag Herr Fragel, ich danke Ihnen für die Bereitstellung der Daten, die Ihnen einfach zugänglich waren und d…
An Hamburgische Investitions- und Förderbank Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Datensätze zur Wohnraumförderung / preisgebundenen Wohnraums (2000-2020) der Stadt Hamburg [#249848]
Datum
23. Juni 2022 16:54
An
Hamburgische Investitions- und Förderbank
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Guten Tag Herr Fragel, ich danke Ihnen für die Bereitstellung der Daten, die Ihnen einfach zugänglich waren und die diesbzgl. Erläuterungen. Sollte ich bei der weiteren Verwendung noch Fragen haben komme Ich gerne auf Sie zu. Vorerst betrachte ich aber die Anfrage als abgeschlossen. Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> Anfragenr: 249848 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/249848/