Diese Anfrage hat eine Antwort erhalten und ist in einem unbekannten Zustand. Wenn Sie diese Anfrage gestellt haben, bitte loggen Sie sich ein und setzen Sie einen neuen Status.

Drittmittelforschung in Umweltangelegenheiten iSd UIG

Anfrage an:
Uni Hamburg
Projekt:
Drittmittelforschung in Umweltangelegenheiten iSd UIG
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage muss klassifiziert werden
Zusammenfassung der Anfrage

Anfrage nach HmbUIG

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie bitten, mir Folgendes zuzusenden:

Eine Übersicht aller In den Jahren 2015 bis 2020 erhaltenen Sponsoringleistungen, Spenden, Schenkungen und Werbezuwendungen an die Hochschule mit Name des Geldgebers, Höhe der finanziellen Zuwendung, Art und Wert der materiellen Zuwendung, Empfänger der Zuwendung sowie gefördertem Projekt bzw. Veranstaltung, sofern der Zuwendungsbetrag 1000 Euro überschreitet, soweit die betreffende Zuwendung sich auf Forschungsvorhaben bezieht, deren Inhalte sich auf Umweltbestandteille iSd § 2 Abs. 3 Nr. 1 UIG auswirken können, insbesondere Forschungen im Bereich der Energieerzeugung, Wasserwirtschaft, Medizintechnik- und Medikamentenforschung, Gentechnik sowie des Umweltschutzes. Soweit es sich nicht um Spendernahmen handelt, können personenbezogene Daten entfernt werden-
Wenn möglich, senden Sie mir diese Daten bitte in maschinenlesbarem Format (z.B. als Excel- oder csv-Datei).

Dies ist ein Antrag auf Zugang zu Information nach § 1 HmbUIG. Vorschriften des Hamburgischen Transparenzgesetzes können außer Betracht gelassen werden.

Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sofern Teile der Information durch Ausschlussgründe geschützt sind, beantrage ich mir die nicht geschützten Teile zugänglich zu machen.

Ich bitte Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Auskunft auf elektronischem Wege kostenfrei erteilen können. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens in jedem Fall gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben.

Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte.

Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) bitten und bitte Sie um eine Empfangsbestätigung. Danke für Ihre Mühe!

Mit freundlichen Grüßen


Korrespondenz

Von
Phillip Hofmann
Betreff
Drittmittelforschung in Umweltangelegenheiten iSd UIG [#205047]
Datum
5. Dezember 2020 10:05
An
Uni Hamburg
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Anfrage nach HmbUIG Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie bitten, mir Folgendes zuzusenden: Eine Übersicht aller In den Jahren 2015 bis 2020 erhaltenen Sponsoringleistungen, Spenden, Schenkungen und Werbezuwendungen an die Hochschule mit Name des Geldgebers, Höhe der finanziellen Zuwendung, Art und Wert der materiellen Zuwendung, Empfänger der Zuwendung sowie gefördertem Projekt bzw. Veranstaltung, sofern der Zuwendungsbetrag 1000 Euro überschreitet, soweit die betreffende Zuwendung sich auf Forschungsvorhaben bezieht, deren Inhalte sich auf Umweltbestandteille iSd § 2 Abs. 3 Nr. 1 UIG auswirken können, insbesondere Forschungen im Bereich der Energieerzeugung, Wasserwirtschaft, Medizintechnik- und Medikamentenforschung, Gentechnik sowie des Umweltschutzes. Soweit es sich nicht um Spendernahmen handelt, können personenbezogene Daten entfernt werden- Wenn möglich, senden Sie mir diese Daten bitte in maschinenlesbarem Format (z.B. als Excel- oder csv-Datei). Dies ist ein Antrag auf Zugang zu Information nach § 1 HmbUIG. Vorschriften des Hamburgischen Transparenzgesetzes können außer Betracht gelassen werden. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sofern Teile der Information durch Ausschlussgründe geschützt sind, beantrage ich mir die nicht geschützten Teile zugänglich zu machen. Ich bitte Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Auskunft auf elektronischem Wege kostenfrei erteilen können. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens in jedem Fall gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) bitten und bitte Sie um eine Empfangsbestätigung. Danke für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen
Phillip Hofmann Anfragenr: 205047 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/205047/
Von
Uni Hamburg
Betreff
Drittmittelforschung in Umweltangelegenheiten iSd UIG [#205047]
Datum
8. Dezember 2020 08:48
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrter Herr Hofmann, hiermit bestätigen wir den Eingang Ihrer E-Mail. Auskunft darüber, welche Informationen wir Ihnen zur Verfügung stellen können und ob bzw. in welcher Höhe Gebühren erhoben werden, erhalten Sie in Kürze. Mit freundlichen Grüßen
Von
Uni Hamburg
Betreff
Drittmittelforschung in Umweltangelegenheiten iSd UIG [#205047]
Datum
18. Januar 2021 13:39
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrter Herr Hofmann, für die weitere Kommunikation bitte ich Sie um die Mitteilung Ihrer Postanschrift. Freundliche Grüße
Von
Phillip Hofmann
Betreff
AW: Drittmittelforschung in Umweltangelegenheiten iSd UIG [#205047]
Datum
19. Januar 2021 11:42
An
Uni Hamburg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte<< Anrede >> die Adresse lautet "Dr. Phillip Hofmann, c/o Open Knowledge Foundation e.v., Singerstr. 109, 10179 Berlin". Mit freundlichen Grüßen Phillip Hofmann Anfragenr: 205047 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/205047/
Von
Uni Hamburg per Briefpost
Betreff
Ihre Anfrage vom 05.12.2020 — Drittmittelforschung in Umweltangelegenheiten iSd UIG [#205047]
Datum
2. Februar 2021
Anhänge
205047_ges…aerzt.pdf 205047_geschwaerzt.pdf   732,4 KB öffentlich geschwärzt

Sehr geehrter Herr Dr. Hofmann, auf Ihre Anfrage vom 05.12.2020 darf ich Ihnen mitteilen, dass das HmbUIG i. V. m. dem UIG nicht auf die Universität Hamburg Anwendung findet. Es handelt sich bei der Universität Hamburg nicht um eine landesunmittelbare juristische Person des öffentlichen Rechts, vgl. § 1 Abs. 2 UIG. Die Universität Hamburg untersteht gemäß § 107 HmbHG bei Selbstverwaltungsangelegenheiten lediglich der Rechtsaufsicht der Freien und Hansestadt Hamburg. Die damit verbundene Unterrichtung über Angelegenheiten der Hochschule muss auf einen konkreten Anlass zurückgehen und sich auf einzelne Angelegenheiten beschränken. Eine Einordnung als landesunmittelbar erfordert jedoch eine stärkere Einbindung als die anlassbezogene Einflussnahme im Rahmen der Rechtsaufsicht.Dies wäre nur der Fall, wenn die Freie und Hansestadt Hamburg auch die Fachaufsicht über die Universität Hamburg ausüben würde. Mit freundlichen Grüßen
Von
Phillip Hofmann
Betreff
AW: Drittmittelforschung in Umweltangelegenheiten iSd UIG [#205047]
Datum
23. Februar 2021 12:18
An
Uni Hamburg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr << Anrede >> meine Informationsfreiheitsanfrage „Drittmittelforschung in Umweltangelegenheiten iSd UIG“ vom 05.12.2020 (#205047) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Nach Ablauf der vorgesehenen Drei-Monats-Frist müsste ich Untätigkeitsklage erheben. Mit freundlichen Grüßen Phillip Hofmann Anfragenr: 205047 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/205047/ Postanschrift Phillip Hofmann << Adresse entfernt >>

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Von
Uni Hamburg
Betreff
AW: Drittmittelforschung in Umweltangelegenheiten iSd UIG [#205047]
Datum
23. Februar 2021 14:14

Sehr geehrter Herr Hofmann, die Rückmeldung zu Ihrer Anfrage vom 05.12.2020 wurde am 02.02.2021 postalisch versandt. Ich werde das Schreiben erneut versenden. Mit freundlichen Grüßen