FragDenStaat-Umfrage 2020

Wie gefällt Ihnen FragDenStaat? Geben Sie uns Feedback!

Jetzt mitmachen

Energiebelieferung der Universität

Anfrage an:
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

Informationen zur Belieferung der Universität mit Energie (Strom und Gas)

Unter der Anfrage https://fragdenstaat.de/anfrage/energie… hat mich der BLB darauf hingewiesen, dass die Universitäten in NRW ihre Energie selbst beschaffen. Beispielhaft für die Unis in NRW möchte ich Sie daher entsprechend um folgende Informationen zu den Verträgen der Universität mit Energieversorgern bitten:

- Wie viel Energie verbraucht die Universität insgesamt pro Jahr?

- Wie viel zahlt die Uni pro Jahr für die Energieversorgung?

- In welcher Form haben Sie die Aufträge vergeben? In öffentlichen Ausschreibungen?

- Was sind die Kriterien für die Vergabe? Inwieweit berücksichtigen Sie Aspekte der Nachhaltigkeit und des Umwelt-/Klimaschutzes?

- Wie lang sind die Vertragslaufzeiten? Besteht nur ein Liefervertrag oder mehrere parallel?

- Mit welchen Unternehmen und über welche Energiemengen wurden die Verträge jeweils geschlossen?


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Energiebelieferung der Universität [#26170]
Datum
16. Januar 2018 23:47
An
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz NRW, UIG NRW, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Informationen zur Belieferung der Universität mit Energie (Strom und Gas) Unter der Anfrage https://fragdenstaat.de/anfrage/energiebelieferung-der-landesregierung/ hat mich der BLB darauf hingewiesen, dass die Universitäten in NRW ihre Energie selbst beschaffen. Beispielhaft für die Unis in NRW möchte ich Sie daher entsprechend um folgende Informationen zu den Verträgen der Universität mit Energieversorgern bitten: - Wie viel Energie verbraucht die Universität insgesamt pro Jahr? - Wie viel zahlt die Uni pro Jahr für die Energieversorgung? - In welcher Form haben Sie die Aufträge vergeben? In öffentlichen Ausschreibungen? - Was sind die Kriterien für die Vergabe? Inwieweit berücksichtigen Sie Aspekte der Nachhaltigkeit und des Umwelt-/Klimaschutzes? - Wie lang sind die Vertragslaufzeiten? Besteht nur ein Liefervertrag oder mehrere parallel? - Mit welchen Unternehmen und über welche Energiemengen wurden die Verträge jeweils geschlossen?
Dies ist ein Antrag nach dem Gesetz über die Freiheit des Zugangs zu Informationen für das Land Nordrhein-Westfalen (Informationsfreiheitsgesetz Nordrhein-Westfalen – IFG NRW), dem Umweltinformationsgesetz Nordrhein-Westfalen (soweit Umweltinformationen betroffen sind) und dem Verbraucherinformationsgesetz des Bundes (soweit Verbraucherinformationen betroffen sind). Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Aus Gründen der Billigkeit und insbesondere auf Grund des Umstands, dass die Auskunft in gemeinnütziger Art der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden wird, bitte ich Sie, nach § 2 VerwGebO IFG NRW von der Erhebung von Gebühren abzusehen. Soweit Umweltinformationen betroffen sind, handelt es sich hierbei um eine einfache Anfrage nach §5 (2) UIG NRW. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich Sie, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 5 Abs. 2 IFG NRW, § 2 UIG NRW und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, möchte ich Sie bitten, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Nach §5 Abs. 1 Satz 5 IFG NRW bitte ich Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail). Ich möchte Sie um Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Von
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Betreff
AW: Energiebelieferung der Universität [#26170]
Datum
17. Januar 2018 09:38
Status
Warte auf Antwort

Guten Tag, vielen Dank für Ihre Mail. Bitte wenden Sie sich an die zuständigen Kolleginnen und Kollegen. Kontakt: https://www.uni-bonn.de/einrichtungen/u… Mit freundlichen Grüßen
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: AW: Energiebelieferung der Universität [#26170]
Datum
30. Januar 2018 18:36
An
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrt<< Anrede >> vielen Dank für Ihre Antwort! Auf der Internetseite fragdenstaat.de, über die ich meine Anfrage gestellt habe, kann ich eine Antwort jedoch nur an die allgemeine Adresse der Behörde oder an die, von der ich die letzte Nachricht bekommen habe (in diesem Fall also Ihre) schicken. Daher möchte ich sie bitten, meine Anfrage selbst an die Kollegen weiterzuleiten. Im Übrigen habe ich Sie im vorletzten Absatz meiner Anfrage genau darum gebeten. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 26170 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: AW: AW: Energiebelieferung der Universität [#26170]
Datum
20. Februar 2018 10:39
An
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Energiebelieferung der Universität“ vom 16.01.2018 (#26170) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 1 Tag überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 26170 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
Von
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Betreff
Re: Energiebelieferung der Universität [#26170]
Datum
22. Februar 2018 17:11
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrtAntragsteller/in die Anfrage, auf die Sie Bezug nehmen, ist mir nicht bekannt. Könnten Sie mir Ihre Frage bitte noch einmal zukommen lassen? Mit freundlichen Grüßen
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Re: Energiebelieferung der Universität [#26170]
Datum
23. Februar 2018 10:35
An
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrt<< Anrede >> Vielen Dank für Ihre Antwort! Meine Informationsfreiheitsanfrage „Energiebelieferung der Universität“ vom 16.01.2018 (#26170) finden Sie hier: https://fragdenstaat.de/anfrage/energie… Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 26170 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
Von
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Betreff
AW: AW: Re: Energiebelieferung der Universität [#26170]
Datum
28. Februar 2018 16:09
Status
Anfrage abgeschlossen

Sehr geehrtAntragsteller/in gerne beantworten wir Ihre Fragen wie folgt: - Wie viel Energie verbraucht die Universität insgesamt pro Jahr? Wärme (Fernwärme, Erdgas u. Heizöl):                 54.589 MWh Strom (inkl. Synchrotron –Versuchsanlage):          52.595 MWh Stand: Ist-Daten 2016 - Wie viel zahlt die Uni pro Jahr für die Energieversorgung? Wärme (Fernwärme, Erdgas u. Heizöl):                 4.614.182 Euro Strom (inkl. Synchrotron –Versuchsanlage):          9.381.602 Euro - In welcher Form haben Sie die Aufträge vergeben? In öffentlichen Ausschreibungen? Gemäß den gesetzlichen Vorgaben der EU, der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Nordrhein-Westfalen. Im Bereich Fernwärme besteht nur ein für die Universität Bonn zugängliches Versorgungsnetz (Stadtwerke Bonn). Erdgas wurde über eine europaweite Ausschreibung beschafft. Heizöl wird in mehreren Tranchen bedarfsorientiert nach den vergaberechtlichen Vorgaben beschafft. Strom wird per europaweiter Ausschreibung beschafft. - Was sind die Kriterien für die Vergabe? Inwieweit berücksichtigen Sie Aspekte der Nachhaltigkeit und des Umwelt-/Klimaschutzes? Nach den o.g. Richtlinien ist bei Ausschreibungen das wirtschaftlichste Angebot zu wählen. - Wie lang sind die Vertragslaufzeiten? Fernwärme: 2010-2019, aktueller Vertragspartner Stadtwerke Bonn Erdgas: 2017- 2019, aktueller Vertragspartner Bad Honnef AG Strom (Uni-Gebäude): 2018-2020, aktueller Vertragspartner Stadtwerke Flensburg GmbH Strom (Synchrotron-Versuchsanlage): 2018-2020, aktueller Vertragspartner Stadtwerke Bonn - Mit welchen Unternehmen und über welche Energiemengen wurden die Verträge jeweils geschlossen? s.o. Mit freundlichen Grüßen
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: AW: AW: Re: Energiebelieferung der Universität [#26170]
Datum
1. März 2018 19:00
An
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrt<< Anrede >> vielen Dank für Ihre vollständige Antwort! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 26170 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>