Engagementpreis NRW 2019

Anfrage an:
Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen
Genutztes Gesetz:
Informationsfreiheitsgesetz Nordrhein-Westfalen (IFG)
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

1. Das Ergebnis des Onlinevotings für den Publikumspreis des Engagementpreises NRW 2019
2. Die Jurymitglieder für die Verleihung des Jurypreises des Engagementpreises NRW 2019
3. Die Höhe der Kosten für die Preisverleihung und die Herstellung Broschüren ("Zwölf ausgezeichnete Ideen") des Engagementpreises NRW 2019


Korrespondenz

  1. 19. Dez 2019
  2. 26. Dez
  3. 01. Jan
  4. 08. Jan
  5. 21. Jan 2020
Von
Leo Maroni
Betreff
Engagementpreis NRW 2019 [#172446]
Datum
19. Dezember 2019 20:17
An
Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz NRW, UIG NRW, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
1. Das Ergebnis des Onlinevotings für den Publikumspreis des Engagementpreises NRW 2019 2. Die Jurymitglieder für die Verleihung des Jurypreises des Engagementpreises NRW 2019 3. Die Höhe der Kosten für die Preisverleihung und die Herstellung Broschüren ("Zwölf ausgezeichnete Ideen") des Engagementpreises NRW 2019
Dies ist ein Antrag nach dem Gesetz über die Freiheit des Zugangs zu Informationen für das Land Nordrhein-Westfalen (Informationsfreiheitsgesetz Nordrhein-Westfalen – IFG NRW), dem Umweltinformationsgesetz Nordrhein-Westfalen (soweit Umweltinformationen betroffen sind) und dem Verbraucherinformationsgesetz des Bundes (soweit Verbraucherinformationen betroffen sind). Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Aus Gründen der Billigkeit und insbesondere auf Grund des Umstands, dass die Auskunft in gemeinnütziger Art der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden wird, bitte ich Sie, nach § 2 VerwGebO IFG NRW von der Erhebung von Gebühren abzusehen. Soweit Umweltinformationen betroffen sind, handelt es sich hierbei um eine einfache Anfrage nach §5 (2) UIG NRW. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich Sie, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Auslagen dürfen nicht erhoben werden, da es dafür keine gesetzliche Grundlage gibt. Ich verweise auf § 5 Abs. 2 IFG NRW, § 2 UIG NRW und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, möchte ich Sie bitten, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Nach §5 Abs. 1 Satz 5 IFG NRW bitte ich Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail). Ich möchte Sie um Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Leo Maroni Anfragenr: 172446 Antwort an: [geschwärzt] Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/172446 Postanschrift Leo Maroni [geschwärzt] [geschwärzt]
Mit freundlichen Grüßen Leo Maroni

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Von
Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen
Betreff
Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz NRW vom 19. Dezember 2019
Datum
15. Januar 2020 10:03
Status
Anfrage abgeschlossen

Sehr geehrter Herr Maroni, Ihre Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz NRW vom 19. Dezember 2019, eingegangen über das Postfach der Internetredaktion der Staatskanzlei NRW, beantworte ich nach Rücksprache mit dem zuständigen Referat wie folgt: 1. Das Ergebnis des Online-Votings für den Publikumspreis des Engagementpreises NRW 2019 stellte sich wie folgt dar: * Digitaler Schützenbote, Schwaney (3171 Stimmen) * Mobile Retter im Kreis Kleve (971 Stimmen) * Mädchen für Mädchen Blog, intombi Köln (541 Stimmen) * [U 25] - Offenes Ohr per Mail, Gelsenkirchen (433 Stimmen) * Digitaler Ortsverschönerungsverein, Freie Netzwerker Hennef (248 Stimmen) * App für alle Fälle, Everswinkel (122 Stimmen) * Digitale Präsenz des Judo-Clubs Hilden (86 Stimmen) * Die NestFinder-App, Münsterland (63 Stimmen) * Geflüchtete willkommen in Bielefeld (62 Stimmen) * Stadt-Wandlungen - Ein Audiorundgang, Dortmund (20 Stimmen) * Eingescannt statt eingestaubt, Heimatverein Riesenbeck (10 Stimmen) * Roboter am Rhein, Wesseling digital (3 Stimmen) 2. Die Jurymitglieder für die Verleihung des Jurypreises des Engagementpreises NRW 2019 waren * Frau Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen, * Herr Eckhard Uhlenberg Staatsminister a. D., Präsident der Nordrhein-Westfalen-Stiftung, * Herr Robert Korell, Vorsitzender des Arbeitsausschusses Bürgerschaftliches Engagement der Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege NRW und * Herr Michael Schüring, stellvertretender Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in Nordrhein-Westfalen e. V. 3. Die Kosten für die Preisverleihung am 12. Dezember 2019 im NRW-Forum in Düsseldorf und die Herstellung der Broschüren ("Zwölf ausgezeichnete Ideen") des Engagementpreises NRW 2019 betrugen rund 25.400 Euro, davon entfielen auf die Kosten für die Erstellung der Broschüren "Zwölf ausgezeichnete Ideen" mit der Vorstellung der zwölf nominierten Projekte rund 14.000 Euro. Mit freundlichen Grüßen