Fehrbelliner Platz - Fussgänger Ampelanlage Ersatz Baum, Ersatz Bank

Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG

Sehr geehrte Damen und Herren,

bitte übergeben Sie diese Anfrage an das Straßen- und Grünflächenamt.
Bsenden Sie mir Folgendes zu:
Anfrage s.u.

stadtplanung – Stadtentwicklungsamt Bezirksamt Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf
am 23. April
Details
Sehr << Antragsteller:in >>

bitte richten Sie Ihre Anfrage zuständigkeitshalber an das Bezirkliche Straßen- und Grünflächenamt bzw. die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Claudia Giehler

Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin
Abt. Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt
Stadtentwicklungsamt
Amtsleitung
Frau Giehler -Stadt L -
Hohenzollerndamm 174-177
10713 Berlin
Tel: 030 - 9029 15140
Fax: 030 - 9029 15139

Sehr geehrte Damen und Herren,

Zuständigkeiten und E-Mail Anschriften haben sich in den vergangenen Jahren anscheinend verändert und ich habe zu o.g. Themen keine Antworten mehr bekommen.
Ich bitte Sie, um die Koordination und möglichst eine gemeinsame Antwort zu o.g. Themenkomplex.

Ampelanlage für Fußgänger
Die Ampelanlage wurde für eine Projektphase, vor ca. 4 Jahren, auf ein neues System umgestellt. Dieses sollte auf das gängige System zurückgebaut werden. Wann wird dieses geschehen?
Das zurzeit genutzte Ampelsystem ist fußgängerunfreundlich. Autofahrer verstehen es nicht und hupen Fußgänger an. Viele Fußgänger verstehen es auch nicht und bleiben bereits beim Umspringen auf das Balkensignal auf der Mittelinsel stehen.

Baum und Bank nahe an der Bushaltestation 115 Richtung Zehlendorf (Seite BioCompany)
Der gefällte Baum mit erst noch stehen gebliebenen Rundbank sollte ersetzt werden. (ca. 4 Jahre her).
Vor ca. 2 Jahren wurde am Platz des Baumes ein Wasserspender installiert.
Es gibt auf dem gesamten Platz. Corona bedingt nun nur noch 2 Sitzplätze (Abstand halten) im Unterstellhaus der Bushaltestelle. Das Bistro der BioCompany hat geduldet das Wartende am Rand der Außenbestuhlung sitzenden konnten. Da es keine Außengastronomie gibt, gibt es nun auch keine Sitzplätze mehr.
Von dieser Seite des Platzes fahren 3 Busse (101, 104, 115 -häufig nur im 20 Minuten-Takt)
Wann wird ein neuer, schattenspendender Baum gepflanzt?
Wann wird die Bank ersetzt?

Zusätzlich würde ich gern noch wissen, ob es eine fußgängerfreundlichere Planung für den gesamten Platz gibt.

Dies ist ein Antrag auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind.

Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor.

Ich möchte Sie darum bitten, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können.

Ich verweise auf § 14 Abs. 1 Satz 1 IFG und bitte Sie, ohne Zeitverzug über den Antrag zu entscheiden. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie den Antrag ablehnen, gilt dafür nach § 15 Abs. 5 IFG Berlin eine Frist von zwei Wochen.

Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte.

Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe!

Mit freundlichen Grüßen

Anfrage teilweise erfolgreich

  • Datum
    10. Mai 2021
  • Frist
    12. Juni 2021
  • 0 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr Antragsteller/in bitte übergeben Sie diese Anfra…
An Bezirksamt Charlottenburg - Wilmersdorf Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Fehrbelliner Platz - Fussgänger Ampelanlage Ersatz Baum, Ersatz Bank [#220145]
Datum
10. Mai 2021 15:01
An
Bezirksamt Charlottenburg - Wilmersdorf
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr Antragsteller/in bitte übergeben Sie diese Anfrage an das Straßen- und Grünflächenamt. Bsenden Sie mir Folgendes zu: Anfrage s.u. stadtplanung – Stadtentwicklungsamt Bezirksamt Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf am 23. April Details Sehr geehrte Frau , bitte richten Sie Ihre Anfrage zuständigkeitshalber an das Bezirkliche Straßen- und Grünflächenamt bzw. die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag Claudia Giehler Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin Abt. Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt Stadtentwicklungsamt Amtsleitung Frau Giehler -Stadt L - Hohenzollerndamm 174-177 10713 Berlin Tel: 030 - 9029 15140 Fax: 030 - 9029 15139 Sehr Antragsteller/in Zuständigkeiten und E-Mail Anschriften haben sich in den vergangenen Jahren anscheinend verändert und ich habe zu o.g. Themen keine Antworten mehr bekommen. Ich bitte Sie, um die Koordination und möglichst eine gemeinsame Antwort zu o.g. Themenkomplex. Ampelanlage für Fußgänger Die Ampelanlage wurde für eine Projektphase, vor ca. 4 Jahren, auf ein neues System umgestellt. Dieses sollte auf das gängige System zurückgebaut werden. Wann wird dieses geschehen? Das zurzeit genutzte Ampelsystem ist fußgängerunfreundlich. Autofahrer verstehen es nicht und hupen Fußgänger an. Viele Fußgänger verstehen es auch nicht und bleiben bereits beim Umspringen auf das Balkensignal auf der Mittelinsel stehen. Baum und Bank nahe an der Bushaltestation 115 Richtung Zehlendorf (Seite BioCompany) Der gefällte Baum mit erst noch stehen gebliebenen Rundbank sollte ersetzt werden. (ca. 4 Jahre her). Vor ca. 2 Jahren wurde am Platz des Baumes ein Wasserspender installiert. Es gibt auf dem gesamten Platz. Corona bedingt nun nur noch 2 Sitzplätze (Abstand halten) im Unterstellhaus der Bushaltestelle. Das Bistro der BioCompany hat geduldet das Wartende am Rand der Außenbestuhlung sitzenden konnten. Da es keine Außengastronomie gibt, gibt es nun auch keine Sitzplätze mehr. Von dieser Seite des Platzes fahren 3 Busse (101, 104, 115 -häufig nur im 20 Minuten-Takt) Wann wird ein neuer, schattenspendender Baum gepflanzt? Wann wird die Bank ersetzt? Zusätzlich würde ich gern noch wissen, ob es eine fußgängerfreundlichere Planung für den gesamten Platz gibt. Dies ist ein Antrag auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Ich möchte Sie darum bitten, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Ich verweise auf § 14 Abs. 1 Satz 1 IFG und bitte Sie, ohne Zeitverzug über den Antrag zu entscheiden. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie den Antrag ablehnen, gilt dafür nach § 15 Abs. 5 IFG Berlin eine Frist von zwei Wochen. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 220145 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/220145/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Bezirksamt Charlottenburg - Wilmersdorf
Sehr Antragsteller/in vielen Dank für die Schilderung Ihres u.g. Anliegens, das Herrn Bezirksstadtrat Schruoffeneg…
Von
Bezirksamt Charlottenburg - Wilmersdorf
Betreff
WG: Fehrbelliner Platz - Fussgänger Ampelanlage Ersatz Baum, Ersatz Bank [#220145]
Datum
11. Mai 2021 13:27
Status
Warte auf Antwort
Sehr Antragsteller/in vielen Dank für die Schilderung Ihres u.g. Anliegens, das Herrn Bezirksstadtrat Schruoffeneger heute erreichte. Gern lässt er zur Zeit Ihr Anliegen prüfen, was noch ein wenig Zeit in Anspruch nehmen wird. Daher bitte ich Sie noch um etwas Geduld. Bezüglich der Ampelanlage auf dem Fehrbelliner Platz und der fußgängerfreundlichen Planung bitte ich Sie, sich an die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (<<E-Mail-Adresse>>) zu wenden. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
Sehr [geschwärzt], vielen Dank für Ihre Zwischenmeldung. Sobald Sie Antwort erhalten, sein Sie bitte so freundlic…
An Bezirksamt Charlottenburg - Wilmersdorf Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: WG: Fehrbelliner Platz - Fussgänger Ampelanlage Ersatz Baum, Ersatz Bank [#220145]
Datum
14. Mai 2021 12:10
An
Bezirksamt Charlottenburg - Wilmersdorf
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr [geschwärzt], vielen Dank für Ihre Zwischenmeldung. Sobald Sie Antwort erhalten, sein Sie bitte so freundlich und antworten Sie nochmals hier. So bleibt dann der Verlauf nachvollziehbar. Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen [geschwärzt] Anfragenr: 220145 Antwort an: [geschwärzt] Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: [geschwärzt]
Bezirksamt Charlottenburg - Wilmersdorf
AW: WG: Fehrbelliner Platz - Fußgänger Ampelanlage Ersatz Baum, Ersatz Bank [#220145] Sehr Antragsteller/in hier…
Von
Bezirksamt Charlottenburg - Wilmersdorf
Betreff
AW: WG: Fehrbelliner Platz - Fußgänger Ampelanlage Ersatz Baum, Ersatz Bank [#220145]
Datum
14. Juli 2021 09:45
Status
Warte auf Antwort
Sehr Antragsteller/in hiermit übersende ich Ihnen folgende Informationen zum Thema „Fehrbelliner Platz - Fußgänger Ampelanlage Ersatz Baum, Ersatz Bank [#220145]“ im Auftrag von Herrn Bezirksstadtrat Schruoffeneger. Um die Aufenthaltsqualität und den Komfort der Wartenden an der Bushaltestelle zu steigern, wurde auf der Baumscheibe ein wasserspendender Brunnen/Trinkbrunnen montiert. Die Rundbank wird um einen anderen Baum auf dem Platz wieder aufgebaut. Des Weiteren wird ein Baum auf der gegenüberliegenden Straßenseite nachgepflanzt. In der Umgebung des Trinkbrunnens lässt sich nur mit unverhältnismäßig eingeschränkten Aufwand eine neue Baumscheibe herstellen. Bitte wenden Sie sich, in Bezug auf die Ampelanlage für die Fußgänger, an die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
AW: WG: Fehrbelliner Platz - Fußgänger Ampelanlage Ersatz Baum, Ersatz Bank [#220145] Sehr geehrte Damen und Herre…
An Bezirksamt Charlottenburg - Wilmersdorf Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: WG: Fehrbelliner Platz - Fußgänger Ampelanlage Ersatz Baum, Ersatz Bank [#220145]
Datum
11. Januar 2022 08:31
An
Bezirksamt Charlottenburg - Wilmersdorf
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Nicht-öffentliche Anhänge:
es-war-einmal-datum-unbekannt.jpg
283,7 KB
fb-datum-unbekanntt.jpg
157,3 KB
fb-fruhjahr-2019.jpg
73,7 KB
fb-platz-aus-2019.jpg
104,3 KB
fb-vermutlich-ca-2008.jpg
136,4 KB
screenshot-2022-01-11-at-08-15-32-100_6932-jpg-jpeg-grafik-1280-850-pixel.jpg
283,7 KB
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Fehrbelliner Platz - Fussgänger Ampelanlage Ersatz Baum, Ersatz Bank“ vom 10.05.2021 (#220145) wurde von Ihnen zwar beantwortet, es gibt allerdings keine sichtbare Veränderung. Das wäre ja im Herbst möglich gewesen. Leider ist der Standort des Wasserspenders eine Fehlplanung (wenn auch eine gute Idee). Wichtig war und ist die Rundbank ja vor allem für die Wartenden an den Bushaltestationen, denn die Busse fahren über lange Zeiträume, oder auch ausschließlich nur im 20 Minute Takt. Auch war der Baum (an dessen Platz nun der Wasserspender steht) DER Platz, welcher beim Warten im Hochsommer auch etwas Schatten spendete. Die Sitzgelegenheiten vor dem Bio Company Bistro wurden leider wesentlich weniger, denn hier wurde geduldet, das Wartende sich setzen konnten. Die Fahhradparkplätze und die Fahrrad Leihstation nehmen ja mitten auf dem Platz viel Raum ein. Ob sie tatsächlich dort stehen müssen? und ob sie über die Jahre nun auch wirklich viel genutzt wurden? Sollte es noch keine konkrete Planung geben, wäre das mit zu bedenken. Zu Ihrer Information ein Artikel aus dem Tagesspiegel aus 2015 mit Foto https://www.tagesspiegel.de/berlin/be... (siehe Anhang) sowie weitere Fotos zu Ihrer Information. Gern hätte ich nochmals eine Antwort zu Ihrer aktuellen Planung. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anhänge: - es-war-einmal-datum-unbekannt.jpg - fb-datum-unbekanntt.jpg - fb-fruhjahr-2019.jpg - fb-platz-aus-2019.jpg - fb-vermutlich-ca-2008.jpg - screenshot-2022-01-11-at-08-15-32-100_6932-jpg-jpeg-grafik-1280-850-pixel.jpg Anfragenr: 220145 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/220145/
<< Anfragesteller:in >>
AW: WG: Fehrbelliner Platz - Fußgänger Ampelanlage Ersatz Baum, Ersatz Bank [#220145] Sehr geehrte Damen und Herre…
An Bezirksamt Charlottenburg - Wilmersdorf Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: WG: Fehrbelliner Platz - Fußgänger Ampelanlage Ersatz Baum, Ersatz Bank [#220145]
Datum
11. Januar 2022 08:33
An
Bezirksamt Charlottenburg - Wilmersdorf
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Fehrbelliner Platz - Fussgänger Ampelanlage Ersatz Baum, Ersatz Bank“ vom 10.05.2021 (#220145) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 214 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 220145 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/220145/

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

Bezirksamt Charlottenburg - Wilmersdorf
Bank und Baum für den Fehrbelliner Platz Sehr << Antragsteller:in >> ich bitte die längere Bearbeitun…
Von
Bezirksamt Charlottenburg - Wilmersdorf
Betreff
Bank und Baum für den Fehrbelliner Platz
Datum
5. Juli 2022 15:29
Status
Anfrage abgeschlossen
Sehr << Antragsteller:in >> ich bitte die längere Bearbeitungszeit und damit einhergehend späte Rückmeldung von Seiten des Bezirksamts zu entschuldigen. Ich kann Ihnen jedoch letztendlich und erfreulicherweise mitteilen, dass das Bezirksamt bei der Umsetzung der Ihnen gegenüber bereits angekündigten Verbesserungsvorschläge vorangekommen ist. Durch das Straßen- und Grünflächenamt ist kürzlich eine neue Sitzbank auf Höhe des Fehrbelliner Platz 5 aufgestellt worden. Damit befindet sich diese nur unweit der in der Vergangenheit abgebauten Sitzbank und bietet dementsprechend auch den auf BVG-Busse wartenden Personen eine weitere Gelegenheit zum Verweilen. Der genaue Standort liegt wenige Meter nördlich des montierten Trinkbrunnens unter dem dort befindlichen Straßenbaum. Ergänzend kann ich Sie darüber hinaus informieren, dass der Fachbereich Grünflächen auf der in östlicher Richtung gegenüberliegenden Straßenseite, auf Höhe des Fehrbelliner Platz 8, die Nachpflanzung von zwei Straßenbäumen beabsichtigt. Die Wiederbepflanzung von dortigen aktuell freien Baumscheiben ist für den späten Herbst 2022 eingeplant, da die Baumpflanzungen bestenfalls in der Vegetationsruhe nach dem Blattfall stattfinden sollten, um ideale Anwachsbedingungen zu gewährleisten. Aufgrund der ersichtlichen Auslastung, kann ein Rückbau oder eine Verlegung der besagten Fahrradabstellanlage sowie der Fahrradstation von nextbike nicht in Aussicht gestellt werden. Zudem liegt hier der Standortwahl ein vorheriger umfassender Prüfungsprozess zu Grunde. Abschließend will ich mich nochmals ausdrücklich für Ihr Engagement für die Lebensqualität der Bürger:innen in unserem Bezirk bedanken. Auf Sachdienlichkeit der Hinweise hoffend verbleibe ich mit freundlichen Grüßen