Heike Aghte (THF.VISION)
Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir F…
An Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Details
Von
Heike Aghte (THF.VISION)
Betreff
Flughafen Tempelhof, Studien und Dokumenten der Jahre 2018 - 2020 [#224319]
Datum
4. Juli 2021 18:47
An
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
- Ver- und Entsorgungskonzept, Drees & Sommer et al, 1.4.2019; - Masterplan Freiraum, Rehwaldt Landschaftsarchitekten, 23.8.2019; - Kulturleitbild Flughafen Tempelhof, Michael Schindhelm, 10.12.2018; - Vermarktungs- und Verwertungskonzept, Drees& Sommer, Jan - Dez. 2019; - Bedarfsprogramm H2rund, ZHN Gesellschaft von Architekten, Jan - Mai 2019; - Konzeptstudie G2, ZRS Architekten Ingenierue mlzd, März 2019 bis März 2020; - Expertenworkshop Nutzungskonzept (Gebäudekonzept), bulwiengesa AG, Jan 2018; - Konzept Geschichtsgalerie, EXPONAUTEN, - Dokumentation des Workshops Vision Leitbildprozess für das THF-Areal, Belius GmbH; - Gesamtschadstoffgutachten (3 Lose), 2020 in Auftrag gegeben; Falls eines oder mehrere der Dokumente nicht-öffentlich sein sollten, bitte ich jeweils um die Darlegung der Gründe. Vielen Dank.
Dies ist ein Antrag auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Ich möchte Sie darum bitten, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Ich verweise auf § 14 Abs. 1 Satz 1 IFG und bitte Sie, ohne Zeitverzug über den Antrag zu entscheiden. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie den Antrag ablehnen, gilt dafür nach § 15 Abs. 5 IFG Berlin eine Frist von zwei Wochen. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Heike Aghte Anfragenr: 224319 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/224319/ Postanschrift Heike Aghte << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Heike Aghte (THF.VISION)
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Sehr geehrte Frau Aghte, haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage im Rahmen des Berliner Informationsfreiheitsgeset…
Von
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Betreff
WG: Flughafen Tempelhof, Studien und Dokumenten der Jahre 2018 - 2020 [#224319]
Datum
19. Juli 2021 13:11
Status
Warte auf Antwort
image011.jpg
472 Bytes
image012.jpg
498 Bytes
image013.jpg
505 Bytes
image014.jpg
478 Bytes
image015.png
3,2 KB


Sehr geehrte Frau Aghte, haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage im Rahmen des Berliner Informationsfreiheitsgesetzes. Die von Ihnen erbetenen Studien, Konzepte, Pläne und Gutachten, die zwischen 2018 und 2020 erstellt wurden bzw. deren Erstellung noch nicht abgeschlossen ist, beinhalten oftmals vertrauliche Informationen, teils werden Rechte Dritter und auch Urheberrechte berührt, teils sind es laufende Verfahren. All diese Unterlagen wurden bzw. werden nicht mit dem Ziel der Veröffentlichung erstellt, sondern als interne Arbeitspapiere der oder für die Tempelhof Projekt GmbH. Ohne eine detaillierte Prüfung und gegebenenfalls Schwärzung der Unterlagen können diese nicht der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. Da die Ihrerseits angefragten Unterlagen sehr umfangreich sind, wird die Prüfung einer Veröffentlichung einige Zeit in Anspruch nehmen. Bis die Prüfung abgeschlossen ist, können Ihnen die Papiere leider nicht übersandt werden. Da Ihre Anfrage bisher keine unmittelbaren Kosten für die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen verursacht, wird auf die Erhebung von Gebühren vorerst verzichtet. Mit freundlichen Grüßen
Heike Aghte (THF.VISION)
Sehr << Anrede >> vielen Dank für Ihre schnelle Auskunft zu unserer Anfrage. Könnten Sie uns bitte no…
An Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Details
Von
Heike Aghte (THF.VISION)
Betreff
AW: WG: Flughafen Tempelhof, Studien und Dokumenten der Jahre 2018 - 2020 [#224319]
Datum
20. Juli 2021 12:01
An
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> vielen Dank für Ihre schnelle Auskunft zu unserer Anfrage. Könnten Sie uns bitte noch mitteilen, wann wir die Dokumente dann erhalten können? Herzlichen Dank im Voraus! Mit freundlichen Grüßen, Heike Aghte THF.VISION Anfragenr: 224319 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/224319/

Ihre Weihnachts­spende für FragDenStaat!

Wir kämpfen weiter für Informationsfreiheit – mit Klagen, Kampagnen und investigativen Recherchen. Helfen Sie uns dabei, das Spendenziel von 99.000 Euro zu erreichen! Unsere Erfahrungen haben wir dieses Jahr aufs Neue in Musik verpackt ♫♬♩

Musikvideo anschauen & spenden!

60.000,00
60.320,19 € von 99.000,00 €
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Sehr geehrte Frau Aghte, es ist leider ein sehr aufwendiger und langer Prozess, die Unterlagen dahingehend zu prüf…
Von
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Betreff
AW: WG: Flughafen Tempelhof, Studien und Dokumenten der Jahre 2018 - 2020 [#224319]
Datum
20. Juli 2021 13:55
Status
Warte auf Antwort
Sehr geehrte Frau Aghte, es ist leider ein sehr aufwendiger und langer Prozess, die Unterlagen dahingehend zu prüfen, welche Informationen veröffentlicht werden können und welche nicht. Ggf. müssen Rechte Dritter angefragt werden und am Ende muss dies auch einer juristischen Prüfung unterzogen werden. Wir sind deshalb momentan nicht in der Lage, Ihnen hierfür einen Zeitrahmen zu nennen. Mit freundlichen Grüßen