Gutachten Neubau/Sanierung HAW Hamburg Standort Bergedorf

Anfrage an:
Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage abgelehnt
Verweigerungsgrund
§6 (1) Willensbildung des Senats
Zusammenfassung der Anfrage

das Gutachten zur Sanierungsfähigkeit und zur baulichen Entwicklung der Faktultät Life Science der HAW in Bergedorf.
Über dies berichtete der Dekan der Fakultät Life Science der HAW Hamburg 2018 in den Fakultätsratssitzungen.


Korrespondenz

Von
Fin Maaß
Betreff
Gutachten Neubau/Sanierung HAW Hamburg Standort Bergedorf [#150079]
Datum
11. Juni 2019 13:13
An
Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) / HmbUIG / VIG Sehr geehrte<< Anrede >> ich möchte Sie bitten, mir Folgendes zuzusenden:
das Gutachten zur Sanierungsfähigkeit und zur baulichen Entwicklung der Faktultät Life Science der HAW in Bergedorf. Über dies berichtete der Dekan der Fakultät Life Science der HAW Hamburg 2018 in den Fakultätsratssitzungen.
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu Information nach § 1 Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG) bzw. § 1 HmbUIG, soweit Umweltinformationen betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sofern Teile der Information durch Ausschlussgründe geschützt sind, beantrage ich mir die nicht geschützten Teile zugänglich zu machen. Ich bitte Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Auskunft auf elektronischem Wege kostenfrei erteilen können. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens in jedem Fall gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 13 Abs. 1 HmbTG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen unverzüglich und nur im Ausnahmefall spätestens nach Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) bitten und bitte Sie um eine Empfangsbestätigung. Danke für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Fin Maaß <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen Fin Maaß
Von
Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke
Betreff
Ihre Anfrage
Datum
13. Juni 2019 15:41
Status
Warte auf Antwort
Anhänge
image001.jpg image001.jpg   14,3 KB Nicht öffentlich!

Sehr geehrter Herr Maaß, hierdurch wird der Eingang Ihrer Anfrage über das Internet-Portal "fragedenstaat.de" bei der Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung bestätigt. Ihre Anfrage wird gemäß dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) durch mich bearbeitet. Aufgrund Ihres Antrags wird hier zunächst geprüft, ob die beantragte Information vorliegt und mitgeteilt werden kann. Entsprechend Ihrer Bitte wird ferner geprüft, ob die Information auf elektronischem Wege erteilt werden kann. Sofern durch Ihren Antrag Kosten gemäß der Gebührenordnung für Amtshandlungen nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTGGebO) für Sie zu erwarten sind, werde ich Sie hierüber mit gesonderter Nachricht informieren. Mit freundlichen Grüßen
Empfangsbestätigung

Diese Nachricht scheint eine Empfangsbestätigung zu sein. Wenn dies zutrifft, müssen Sie nichts weiter machen. Die Behörde muss in der Regel innerhalb eines Monats antworten.

Von
Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke
Betreff
Zwischenstand zu Ihrer Anfrage
Datum
5. Juli 2019 15:35
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrter Herr Maaß, unter Bezug auf meine Eingangsbestätigung vom 13.06.2019 teile ich Ihnen folgenden Zwischenstand mit: Einer Auskunft durch Übersendung des mit Ihrer Anfrage begehrten Gutachtens steht derzeit entgegen, dass eine Entscheidung, die auch auf dem Gutachten beruhen würde, das nicht von der BWFG in Auftrag gegeben wurde, noch nicht getroffen wurde. Andererseits ist hausintern erörtert worden, dass eine Veröffentlichung des Gutachtens im Transparenzportal zu einem späteren Zeitpunkt in Betracht kommen kann. Damit wäre Ihrem Auskunftsersuchen dann zu gegebener Zeit Rechnung getragen. Wenn Sie damit einverstanden sind, bitte ich um entsprechende Mitteilung, so dass Ihr Auskunftsantrag später aufgegriffen werden kann. Andernfalls werden Sie um Mitteilung einer zustellungsfähigen Anschrift gebeten, falls Sie wünschen, dass über Ihren Antrag zum jetzigen Zeitpunkt mit Bescheid entschieden werden soll. Entscheidungen nach dem HmbTG können Gebühren gemäß der HmbTGGebO verursachen. Mit freundlichen Grüßen
Empfangsbestätigung

Diese Nachricht scheint eine Empfangsbestätigung zu sein. Wenn dies zutrifft, müssen Sie nichts weiter machen. Die Behörde muss in der Regel innerhalb eines Monats antworten.

Von
Fin Maaß
Betreff
AW: Zwischenstand zu Ihrer Anfrage [#150079]
Datum
8. Juli 2019 15:51
An
Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte<< Anrede >> ich wünsche eine jetzige Entscheidung über meinen Antrag, sofern möglich. Sofern eine Auskunft jetzt nicht erfolgreich ist, würde ich gerne auf ihre spätere Möglichkeit mit dem Transparenzportal zurückgreifen. Bei den Gebühren möchte ich Sie drauf hinweisen, dass ich nach § 3 Punkt 2 HmbTGGebO von den Gebühren befreit bin. Mit freundlichen Grüßen Fin Maaß Anfragenr: 150079 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Fin Maaß << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Von
Fin Maaß
Betreff
AW: Zwischenstand zu Ihrer Anfrage [#150079]
Datum
26. August 2019 14:02
An
Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte<< Anrede >> meine Informationsfreiheitsanfrage „Gutachten Neubau/Sanierung HAW Hamburg Standort Bergedorf“ vom 11.06.2019 (#150079) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 45 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Fin Maaß Anfragenr: 150079 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Fin Maaß << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Von
Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke per Briefpost
Betreff
Datum
27. August 2019
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge
brief.pdf brief.pdf   960,5 KB öffentlich