Hochwasser-Warnung in Katastrophen-Warn-Apps

Antwort auf folgende Fragen:

In welchen der folgenden Warn-Apps wurde vor dem Hochwasser in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zu welchem Zeitpunkt in welcher Form gewarnt?
- NINA
- BIWAPP
- Katwarn

- Wo gab es insgesamt Warnungen durch den Katastrophenschutz und/oder das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe vor dem Hochwasser in NRW und/oder Rheinland-Pfalz zu welchem Zeitpunkt und in welcher Form?

Antwort verspätet

Warte auf Antwort
  • Datum
    19. Juli 2021
  • Frist
    21. August 2021
  • 6 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr Antragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu: Antwort auf folgende Frage…
An Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Hochwasser-Warnung in Katastrophen-Warn-Apps [#225200]
Datum
19. Juli 2021 16:10
An
Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr Antragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Antwort auf folgende Fragen: In welchen der folgenden Warn-Apps wurde vor dem Hochwasser in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zu welchem Zeitpunkt in welcher Form gewarnt? - NINA - BIWAPP - Katwarn - Wo gab es insgesamt Warnungen durch den Katastrophenschutz und/oder das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe vor dem Hochwasser in NRW und/oder Rheinland-Pfalz zu welchem Zeitpunkt und in welcher Form?
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Sollten Sie Gebühren veranschlagen wollen, bitte ich gemäß § 2 IFGGebV um Befreiung oder hilfweise Ermäßigung der Gebühren. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an behördenexterne Dritte. Sollten Sie meinen Antrag ablehnen wollen, bitte ich um Mitteilung der Dokumententitel und eine ausführliche Begründung. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 225200 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/225200/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller:in >>
Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
IFG-Beauftr. – 10109 / 2021 # 026 Sehr Antragsteller/in vielen Dank für Ihre Anfrage, die wir wie folgt beantwo…
Von
Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Betreff
AW: [EXTERN]Hochwasser-Warnung in Katastrophen-Warn-Apps [#225200]
Datum
25. August 2021 15:58
Status
Anfrage abgeschlossen
IFG-Beauftr. – 10109 / 2021 # 026 Sehr Antragsteller/in vielen Dank für Ihre Anfrage, die wir wie folgt beantworten: "In welchen der folgenden Warn-Apps wurde vor dem Hochwasser in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zu welchem Zeitpunkt in welcher Form gewarnt? (NINA; BIWAPP; Katwarn)" Im Zusammenhang mit der Hochwasserlage in Deutschland wurden im Zeitraum vom 12.-19.07.2021 288 Warnmeldungen, Aktualisierungen und Entwarnungen über das Modulare Warnsystem (MoWaS) versendet. Diese wurden über MoWaS vom Deutschen Wetterdienst (DWD) sowie von den Behörden der Länder und der betroffenen Kreise und Kommunen eigenverantwortlich versendet. Diese Daten, auch bezogen auf NINA, wurden veröffentlicht (https://www.bbk.bund.de/DE/Warnung-Vors…). Für detailliertere Informationen zu Katwarn und BIWAPP bitten wir Sie Kontakt zu den jeweiligen Betreibern aufzunehmen. "Wo gab es insgesamt Warnungen durch den Katastrophenschutz und/oder das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe vor dem Hochwasser in NRW und/oder Rheinland-Pfalz zu welchem Zeitpunkt und in welcher Form?" Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hat den gesetzlichen Auftrag die Bevölkerung Deutschlands im Spannungs-, Zustimmungs- oder Bündnisfall nach Art. 80a Grundgesetz (GG) oder den Verteidigungsfall nach Art. 115a GG zu warnen und zu schützen. Weitere Gesetzesgrundlagen, die den gesetzlichen Auftrag des BBK festlegen, ergeben sich aus Gesetz über die Errichtung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBKG) und dem Gesetz über den Zivilschutz und die Katastrophenhilfe des Bundes (Zivilschutz- und Katastrophenhilfegesetz - ZSKG). Die dafür vorgehaltene Infrastruktur stellt das BBK stellt den Ländern und Kommunen für ihre spezifischen Aufgaben im Bereich der Gefahrenabwehr (bspw. Unwetterwarnungen), in deren eigenen Verantwortungs-, Warn- und Zuständigkeitsbereichen, zur Verfügung. Dies beruht insbesondere auf den Zuständigkeitsverteilungen des Föderalismus in DEU. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
Sehr << Anrede >> ich danke für die Teilauskunft. Ihre Antwort zur zweiten Frage geht jedoch an der F…
An Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: [EXTERN]Hochwasser-Warnung in Katastrophen-Warn-Apps [#225200]
Datum
1. Oktober 2021 11:43
An
Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> ich danke für die Teilauskunft. Ihre Antwort zur zweiten Frage geht jedoch an der Frage vorbei. Bitte beantworten Sie meine Fragen vernünftig. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 225200 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/225200/

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Sehr Antragsteller/in Sie können die begehrten Informationen der Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfra…
Von
Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Betreff
AW: [EXTERN]AW: [EXTERN]Hochwasser-Warnung in Katastrophen-Warn-Apps [#225200]
Datum
1. Oktober 2021 15:42
Status
Warte auf Antwort
Sehr Antragsteller/in Sie können die begehrten Informationen der Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage - Drucksache 19/32034 entnehmen, die über die Website des Bundestages frei verfügbar ist. https://dserver.bundestag.de/btd/19/3... Mit freundlichen Grüßen