Immobilienbestände von Albert Immo und Victoria Immo Properties Sarl in Berlin

Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz

Sehr geehrte Damen und Herren,

Am 10.11.2020 wurde eine Studie zu Eigentümer*innen-Gruppen und ihrer Geschäftspraktiken auf dem Berliner Immobilienmarkt1 vorgestellt. Neben den bekannten börsennotierten Wohnungskonzernen sind viele Investmentfonds in Berlin unterwegs, oft anonym und steuervermeidend. Darunter befinden sich auch die in Luxemburg angesiedelten Victoria Immo Properties I-VIII Sarls und Albert Immo 1-6 Sarls. Bei den Fonds handelt es sich mutmaßlich um Vermögensverwaltungskonstruktionen einiger Erb*innen des Tetra-Pak-Gründers Ruben Rausing.

Ich bitte um Auskunft zu folgenden, möglichen Verwaltungsvorgängen:

1. Von wie vielen Grundstückskäufen der Albert Immo 1-6 Sarl und Victoria Immo Properties I-VIII Sarl hat das Bezirksamt Kenntnis? (Mit Bitte um Angabe des Kaufzeitpunktes – Jahresangabe reicht)

2. Wo liegen diese Grundstücke? (Mit Bitte um Adressangabe)

3. Von wie vielen Fällen hat das Bezirksamt Kenntnis, in denen ein Negativzeugnis nach § 28 BauGB beantragt wurde und Albert Immo 1-6 Sarl bzw. Albert Immo Holding Sarl und Victoria Immo Properties I-VIII Sarl bzw. Victoria Immo Holdings I Sarl Verfahrensbeteiligte waren? (Mit Bitte um Angabe, wer Käufer oder Verkäufer war)

3.1 In wie vielen Fällen hat das Bezirksamt das Vorkaufsrecht nach § 24 BauGB, § 25 BauGB oder nach § 27a BauGB ausgeübt? (Mit Bitte um Aufschlüsselung nach Vorkaufsrechtskonstellation)

3.2 In wie vielen Fällen wurde eine Abwendungsvereinbarung nach §27 BauGB unterzeichnet? (Mit Bitte um Aufschlüsselung nach Vorkaufsrechtskonstellation)

4. Von wie vielen Bauantragsverfahren, Anträgen auf Abgeschlossenheitsbescheinigung sowie Anträgen auf Zweckentfremdung von Wohnraum, in denen die Albert Immo 1-6 Sarl bzw. Albert Immo Holding Sarl und Victoria Immo Properties I-VIII Sarl bzw. Victoria Immo Holdings I Sarl Verfahrensbeteiligte waren, hat das Bezirksamt Kenntnis? (Mit Bitte um Aufschlüsselung nach:

a. Beantragung Abgeschlossenheitsbescheinigung,
b. Beantragung Zweckentfremdung von Wohnraum – Ferienwohnung/Fremdenbeherbergung
c. Bauantrag flächenhafte energetische Sanierung
d. Bauantrag Aufzug oder Fassadengleiter
e. Bauantrag Balkone Loggien, Wintergärten und Terrassen
f. Bauantrag Wohnungsteilungen und/oder Wohnungszusammenlegungen
g. Grundrissänderungen

4.1 Wie viele Anträge wurden negativ beschieden? (Mit Bitte um Angabe der Gründe und Aufschlüsselung nach:

a. Beantragung Abgeschlossenheitsbescheinigung
b. Beantragung Zweckentfremdung von Wohnraum - Ferienwohnung/Fremdenbeherbergung
c. Bauantrag flächenhafte energetische Sanierung
d. Bauantrag Aufzug oder Fassadengleiter
e. Bauantrag Balkone Loggien, Wintergärten und Terrassen
f. Bauantrag Wohnungsteilungen und/oder Wohnungszusammenlegungen
g. Bauantrag Grundrissänderungen

Dies ist ein Antrag auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG).

Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor.

Ich möchte Sie darum bitten, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren.

Ich verweise auf § 14 Abs. 1 Satz 1 IFG und bitte Sie, ohne Zeitverzug über den Antrag zu entscheiden. Sollten Sie den Antrag ablehnen, gilt dafür nach § 15 Abs. 5 IFG Berlin eine Frist von zwei Wochen.

Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte.

Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe!

Mit freundlichen Grüßen

Information nicht vorhanden

  • Datum
    13. Januar 2021
  • Frist
    16. Februar 2021
  • 0 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz Sehr geehrteAntragsteller/in Am 10.11.2020 wurde eine Stud…
An Bezirksamt Marzahn - Hellersdorf Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Immobilienbestände von Albert Immo und Victoria Immo Properties Sarl in Berlin [#208660]
Datum
13. Januar 2021 19:51
An
Bezirksamt Marzahn - Hellersdorf
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz Sehr geehrteAntragsteller/in Am 10.11.2020 wurde eine Studie zu Eigentümer*innen-Gruppen und ihrer Geschäftspraktiken auf dem Berliner Immobilienmarkt1 vorgestellt. Neben den bekannten börsennotierten Wohnungskonzernen sind viele Investmentfonds in Berlin unterwegs, oft anonym und steuervermeidend. Darunter befinden sich auch die in Luxemburg angesiedelten Victoria Immo Properties I-VIII Sarls und Albert Immo 1-6 Sarls. Bei den Fonds handelt es sich mutmaßlich um Vermögensverwaltungskonstruktionen einiger Erb*innen des Tetra-Pak-Gründers Ruben Rausing. Ich bitte um Auskunft zu folgenden, möglichen Verwaltungsvorgängen: 1. Von wie vielen Grundstückskäufen der Albert Immo 1-6 Sarl und Victoria Immo Properties I-VIII Sarl hat das Bezirksamt Kenntnis? (Mit Bitte um Angabe des Kaufzeitpunktes – Jahresangabe reicht) 2. Wo liegen diese Grundstücke? (Mit Bitte um Adressangabe) 3. Von wie vielen Fällen hat das Bezirksamt Kenntnis, in denen ein Negativzeugnis nach § 28 BauGB beantragt wurde und Albert Immo 1-6 Sarl bzw. Albert Immo Holding Sarl und Victoria Immo Properties I-VIII Sarl bzw. Victoria Immo Holdings I Sarl Verfahrensbeteiligte waren? (Mit Bitte um Angabe, wer Käufer oder Verkäufer war) 3.1 In wie vielen Fällen hat das Bezirksamt das Vorkaufsrecht nach § 24 BauGB, § 25 BauGB oder nach § 27a BauGB ausgeübt? (Mit Bitte um Aufschlüsselung nach Vorkaufsrechtskonstellation) 3.2 In wie vielen Fällen wurde eine Abwendungsvereinbarung nach §27 BauGB unterzeichnet? (Mit Bitte um Aufschlüsselung nach Vorkaufsrechtskonstellation) 4. Von wie vielen Bauantragsverfahren, Anträgen auf Abgeschlossenheitsbescheinigung sowie Anträgen auf Zweckentfremdung von Wohnraum, in denen die Albert Immo 1-6 Sarl bzw. Albert Immo Holding Sarl und Victoria Immo Properties I-VIII Sarl bzw. Victoria Immo Holdings I Sarl Verfahrensbeteiligte waren, hat das Bezirksamt Kenntnis? (Mit Bitte um Aufschlüsselung nach: a. Beantragung Abgeschlossenheitsbescheinigung, b. Beantragung Zweckentfremdung von Wohnraum – Ferienwohnung/Fremdenbeherbergung c. Bauantrag flächenhafte energetische Sanierung d. Bauantrag Aufzug oder Fassadengleiter e. Bauantrag Balkone Loggien, Wintergärten und Terrassen f. Bauantrag Wohnungsteilungen und/oder Wohnungszusammenlegungen g. Grundrissänderungen 4.1 Wie viele Anträge wurden negativ beschieden? (Mit Bitte um Angabe der Gründe und Aufschlüsselung nach: a. Beantragung Abgeschlossenheitsbescheinigung b. Beantragung Zweckentfremdung von Wohnraum - Ferienwohnung/Fremdenbeherbergung c. Bauantrag flächenhafte energetische Sanierung d. Bauantrag Aufzug oder Fassadengleiter e. Bauantrag Balkone Loggien, Wintergärten und Terrassen f. Bauantrag Wohnungsteilungen und/oder Wohnungszusammenlegungen g. Bauantrag Grundrissänderungen Dies ist ein Antrag auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG). Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Ich möchte Sie darum bitten, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Ich verweise auf § 14 Abs. 1 Satz 1 IFG und bitte Sie, ohne Zeitverzug über den Antrag zu entscheiden. Sollten Sie den Antrag ablehnen, gilt dafür nach § 15 Abs. 5 IFG Berlin eine Frist von zwei Wochen. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 208660 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/208660/
<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrte<< Anrede >> da ich bisher noch keine Nachricht bekam, ob meine IFG-Anfrage „Immobilienbe…
An Bezirksamt Marzahn - Hellersdorf Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Immobilienbestände von Albert Immo und Victoria Immo Properties Sarl in Berlin [#208660]
Datum
3. Februar 2021 11:30
An
Bezirksamt Marzahn - Hellersdorf
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte<< Anrede >> da ich bisher noch keine Nachricht bekam, ob meine IFG-Anfrage „Immobilienbestände von Albert Immo und Victoria Immo Properties Sarl in Berlin“ vom 13.01.2021 (im Stadtentwicklungamt) eingegangen ist, bitte ich um Rückmeldung – die gesetzlich vorgeschriebene Frist zur Beantwortung beträgt nur noch 1 Woche und 5 Tage. Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 208660 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/208660/
<< Anfragesteller:in >>
Sehr << Anrede >> meine Informationsfreiheitsanfrage „Immobilienbestände von Albert Immo und Victoria…
An Bezirksamt Marzahn - Hellersdorf Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Immobilienbestände von Albert Immo und Victoria Immo Properties Sarl in Berlin [#208660]
Datum
9. August 2021 23:22
An
Bezirksamt Marzahn - Hellersdorf
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> meine Informationsfreiheitsanfrage „Immobilienbestände von Albert Immo und Victoria Immo Properties Sarl in Berlin“ vom 13.01.2021 (#208660) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 175 Tage überschritten. Hiermit ziehe ich meinen Antrag vom 13.01.2021 zurück und stelle zugleich folgenden Antrag: 1. Von wie vielen Grundstückskäufen und -verkäufen der Albert Immo 1-6 Sarl und Victoria Immo Properties I-VIII Sarl hat das Stadtentwicklungsamt Kenntnis, die im Rahmen der Anträge auf Erstellung eines Negativzeugnisses gemäß §§ 24 ff. BauGB dem Bezirksamt gemeldet wurden? (Mit Bitte um Angabe des Kaufzeitpunktes – Jahresangabe reicht und Angabe, wer Käufer oder Verkäufer war) 2. Wo liegen diese Grundstücke? (Mit Bitte um Adressangabe) 3) Von wie vielen Anträgen auf Abgeschlossenheitsbescheinigung in denen die Albert Immo 1-6 Sarl bzw. Albert Immo Holding Sarl Verfahrensbeteiligte waren, hat das Bezirksamt Kenntnis? (Mit Adressangabe) Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG). Ausschlusstatbestände liegen meines Erachtens nicht vor. Ich möchte Sie darum bitten, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Ich verweise auf § 14 Abs. 1 Satz 1 IFG und bitte Sie, ohne Zeitverzug über den Antrag zu entscheiden. Sollten Sie den Antrag ablehnen, gilt dafür nach § 15 Abs. 5 IFG Berlin eine Frist von zwei Wochen. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 208660 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/208660/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
<< Anfragesteller:in >>
Sehr << Anrede >> ich bitte um Vermittlung bei einer Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz Ber…
An Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Vermittlung bei Anfrage „Immobilienbestände von Albert Immo und Victoria Immo Properties Sarl in Berlin“ [#208660]
Datum
24. August 2021 14:03
An
Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> ich bitte um Vermittlung bei einer Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz Berlin, da seit 190 Tage keine Rückmeldung vom Bezirksamt kommt. Die bisherige Korrespondenz finden Sie hier: https://fragdenstaat.de/a/208660/ Sie finden auch alle Dokumente zu dieser Anfrage als Anhang zu dieser E-Mail. Sie dürfen meinen Namen gegenüber der Behörde nicht nennen. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anhänge: - 208660.pdf Anfragenr: 208660 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/208660/
Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.
Von
Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Betreff
Betreff versteckt
Datum
2. September 2021 16:05
Status
Warte auf Antwort

Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.

<< Anfragesteller:in >>
AW: Ihre E-Mail vom 24. August 2021 [#208660] Sehr << Anrede >> ja, das war ein Versehen. Sie dürfen …
An Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Ihre E-Mail vom 24. August 2021 [#208660]
Datum
3. September 2021 12:03
An
Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> ja, das war ein Versehen. Sie dürfen meinen Namen nennen. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 208660 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/208660/
Bezirksamt Marzahn - Hellersdorf
Beschwerde nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz - IFG Guten Morgen, sehr geehrter Herr Antragsteller/in, …
Von
Bezirksamt Marzahn - Hellersdorf
Betreff
Beschwerde nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz - IFG
Datum
1. Oktober 2021 07:44
Status
Warte auf Antwort
Guten Morgen, sehr geehrter Herr Antragsteller/in, in Beantwortung Ihrer an die Berliner Datenschutzbeauftragte gerichteten Beschwerde vom 13.01.2021 übersende ich Ihnen das Schreiben des stellvertretenden Leiters des Stadtentwicklungsamtes vom 30.09.21. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
AW: Beschwerde nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz - IFG [#208660] Sehr << Anrede >> vielen…
An Bezirksamt Marzahn - Hellersdorf Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Beschwerde nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz - IFG [#208660]
Datum
5. Oktober 2021 14:16
An
Bezirksamt Marzahn - Hellersdorf
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> vielen Dank für Ihre Nachricht. Gemäß Berliner Informationsfreiheitsgesetz §13 Abs. 1, letzter Satz, bitte ich Sie, dass Sie meinen Antrag an die zuständige Stelle, vermutlich den Fachbereich Stadtplanung, weiterleiten. Ich weise vorsorglich darauf hin, dass die Höchstgebühr nach Verwaltungsgebührenordnung, Tarifstelle 1004, max. 500,00 € beträgt: https://www.datenschutz-berlin.de/informationsfreiheit/rechtliche-grundlagen/gebuehren Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 208660 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/208660/
<< Anfragesteller:in >>
AW: Beschwerde nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz - IFG [#208660] Sehr << Anrede >> vielen…
An Bezirksamt Marzahn - Hellersdorf Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Beschwerde nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz - IFG [#208660]
Datum
5. Oktober 2021 14:18
An
Bezirksamt Marzahn - Hellersdorf
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> vielen Dank für Ihre Nachricht. Gemäß Berliner Informationsfreiheitsgesetz §13 Abs. 1, letzter Satz, bitte ich Sie, dass Sie meinen Antrag an die zuständige Stelle, vermutlich den Fachbereich Stadtplanung, weiterleiten. Ich weise vorsorglich darauf hin, dass die Höchstgebühr nach Verwaltungsgebührenordnung, Tarifstelle 1004, max. 500,00 € beträgt: https://www.datenschutz-berlin.de/infor… Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 208660 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/208660/

120.000 Euro bis zum Jahresende:
Bist Du dabei?

Ob Klagen, investigative Recherchen, Anfragen-Features oder Kampagnen: Wir brauchen Dich an unserer Seite, um den nächsten Coup planen zu können. Kämpfe mit Deiner Weihnachtsspende mit uns für mehr Transparenz!

357.625,97 € von 400.000,00 €

Jetzt spenden!  Weihnachts-Trailer ansehen

Bezirksamt Marzahn - Hellersdorf
Beschwerde nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz - IFG - #208660 Guten Tag, sehr geehrter Herr Antragstell…
Von
Bezirksamt Marzahn - Hellersdorf
Betreff
Beschwerde nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz - IFG - #208660
Datum
2. November 2021 08:58
Status
Anfrage abgeschlossen
Guten Tag, sehr geehrter Herr Antragsteller/in, im Auftrag des Leiters des Stadtentwicklungsamt, Herrn Richter, übermittle ich Ihnen folgende Stellungnahme des Fachbereiches Stadtplanung: "Der FB Stadtplanung hat seit 2019 keine Anfrage zu einem Negativzeugnis erhalten, in der die Albert Immo 1-6 Sarl und Victoria Immo Properties I-VIII Sarl als Eigentümer oder Erwerber benannt waren. Es gab nach Rücksprache mit der zuständigen Bearbeiterin einige Fälle, bei denen Eigentümer / Erwerber einen Firmenbezeichnung mit dem Zusatz "S.a.r.l. " hatte, aber keiner davon hatte 'Albert' bzw. 'Victoria Immo' im Namen stehen." Mit freundlichen Grüßen