(In welchem Umfang) Ist staatliche Förderung der Initiative "Die Astronautin" tatsächlich im Gespräch?

Seitens der eigentlich rein privaten Initiative "Die Astronautin" wird seit Jahren immer wieder vage angedeutet, eben jene Initiative würde demnächst von der Bundesregierung gefördert bzw. (mit)finanziert. Jüngst beispielsweise hier, unter Erwähnung von Frau Dr. Anna Christmann: https://twitter.com/CKesslerSpace/statu…
Inwieweit ist dies tatsächlich zutreffend? Hat die Bundesregierung dieser Initiative irgendwelche wie auch immer gearteten Zusagen gemacht, und wenn ja, über welches konkrete Förderprogramm?

Anfrage erfolgreich

  • Datum
    11. April 2022
  • Frist
    13. Mai 2022
  • 0 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu: Seitens der eigen…
An Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
(In welchem Umfang) Ist staatliche Förderung der Initiative "Die Astronautin" tatsächlich im Gespräch? [#246063]
Datum
11. April 2022 00:45
An
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Seitens der eigentlich rein privaten Initiative "Die Astronautin" wird seit Jahren immer wieder vage angedeutet, eben jene Initiative würde demnächst von der Bundesregierung gefördert bzw. (mit)finanziert. Jüngst beispielsweise hier, unter Erwähnung von Frau Dr. Anna Christmann: https://twitter.com/CKesslerSpace/status/1503739204743970827 Inwieweit ist dies tatsächlich zutreffend? Hat die Bundesregierung dieser Initiative irgendwelche wie auch immer gearteten Zusagen gemacht, und wenn ja, über welches konkrete Förderprogramm?
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Sollten Sie Gebühren veranschlagen wollen, bitte ich gemäß § 2 IFGGebV um Befreiung oder hilfweise Ermäßigung der Gebühren. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an behördenexterne Dritte. Sollten Sie meinen Antrag ablehnen wollen, bitte ich um Mitteilung der Dokumententitel und eine ausführliche Begründung. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 246063 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/246063/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller:in >>
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
Sehr Antragsteller/in haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Die Bundesrepublik Deutschland unterhält kein eige…
Von
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
Betreff
AW: (In welchem Umfang) Ist staatliche Förderung der Initiative "Die Astronautin" tatsächlich im Gespräch? [#246063]
Datum
13. April 2022 13:55
Status
Anfrage abgeschlossen
image001.png
218 Bytes
image002.jpg
635 Bytes
image003.png
204 Bytes
image004.png
894 Bytes
image005.png
336 Bytes


Sehr Antragsteller/in haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Die Bundesrepublik Deutschland unterhält kein eigenes Astronautenkorps. Aktivitäten in diesem Bereich werden im Rahmen des Explorationsprogramms (European Exploration Envelope Programme (E3P)) der Europäischen Weltraumorganisation ESA umgesetzt. Entsprechend können sich deutsche Staatsbürgerinnen und -bürger über die Verfahren der ESA bewerben, um Astronautin bzw. Astronaut zu werden. Ein solches Bewerbungsverfahren läuft aktuell. Vor diesem Hintergrund liegt derzeit keine Zusage der Bundesregierung vor, einen Weltraumflug der Astronautinnen-Kandidatinnen der Privatinitiative „Stiftung erste deutsche Astronautin gemeinnützige GmbH“ zu finanzieren. Des Weiteren ist eine solche Zusage aktuell auch für die Zukunft nicht vorgesehen. Vielmehr steht den beiden Astronautinnen-Kandidatinnen der oben beschriebene Weg offen. Das von Ihnen erwähnte Treffen diente lediglich zur ersten Vorstellung der Privatinitiative „Stiftung erste deutsche Astronautin gemeinnützige GmbH“ bei der neuen Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt, Frau Dr. Anna Christmann. Sehr geehrte Frau Antragsteller/in, wir hoffen, wir konnten Ihnen mit diesen Informationen bereits weiter helfen und wünschen Ihnen alles Gute. Mit freundlichen Grüßen

Ihre Spende für die Plattform

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Ihre Spende macht es uns möglich, die Plattform am Laufen zu halten und weiterzuentwickeln.

Jetzt unterstützen!

<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrte Damen und Herren, haben Sie herzlichen Dank; meine Frage ist hiermit vollumfänglich beantwortet. …
An Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: (In welchem Umfang) Ist staatliche Förderung der Initiative "Die Astronautin" tatsächlich im Gespräch? [#246063]
Datum
13. April 2022 14:08
An
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, haben Sie herzlichen Dank; meine Frage ist hiermit vollumfänglich beantwortet. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 246063 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/246063/