Informationen zur Umweltfreundlichkeit der Rechenzentren („Green IT“)

Anfrage an:
Informationstechnikzentrum Bund
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Antwort verspätet
Frist:
12. Mai 2020 - 4 Monate, 2 Wochen her Wie wird das berechnet?
Zusammenfassung der Anfrage

Informationen zur Umweltfreundlichkeit der Rechenzentren („Green IT“)

nach [1] betreiben Sie Rechenzentren an 6 Standorten.

1. eine Liste der Standorte der Rechenzentren.
2. eine Liste aller Projekte, die im Bezug auf die (Verbesserung der) Umweltfreundlichkeit/Nachhaltigkeit/„Green IT“ der Rechenzentren durchgeführt wurden.
3. sofern vorhanden, Gutachten, Untersuchungen, Studien, Projektentwürfe, Redebeiträge, Präsentationen, Zielauflistungen oder ähnliches zur Umweltfreundlichkeit/Nachhaltigkeit der Rechenzentren/„Green IT“.
4. Informationen zum Strom-/Energieverbrauch der Rechenzentren
4.1. den gesamten Stromverbrauch je Rechenzentrum.
4.2. den Strommix (also Anteile von Strom aus fossilen Quellen, erneuerbaren Energien etc.) je Rechenzentrum
4.3. der Energieverbrauch, der zur Kühlung (Kühllast), je Rechenzentrum, benötigt wird.
4.4. optimal weitere relevante Daten, bspw. zum Vergleich mit der freien Wirtschaft[2], wo bspw. Akamai den Kohlendioxidausstoß pro Megabyte ausgelieferter Daten bezifferte. Hier wären auch allgemeine Kennzahlen zum verursachten Kohlendioxidausstoß möglich.
4.5. wenn vorhanden, eine Liste der Maßnahmen um Energie- und Stromverbrauch zu verringern.
5. Informationen zum Elektroschrott
5.1. die Menge an Elektroschrott (bspw. in Tonnen), die nach Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) entsorgt wurde.
5.2. die Menge an Elektroschrott (bspw. in Tonnen) und, wenn vorhanden, der prozentuale Anteil (in Prozent), der nach Ablauf der Nutzungsdauer nicht entsorgt, sondern wiederverwendet wird, bspw. durch Abgabe/Spenden/„Refurbishing“ an andere Unternehmen zum Weiterverkauf.
5.3. wenn vorhanden, eine Liste der Maßnahmen um den Anteil der weiterverwendeten Geräten (vgl. Punkt 5.2.) zu erhöhen.
5.4. eine Kostenübersicht zur Entsorgung von Elektroschrott.
5.5. Verträge und Vertragsunterlagen mit entsprechenden Unternehmen, die von Ihnen für die Entsorgung von Elektroschrott beauftragt wurden, falls vorhanden. Sie können personenbezogene Daten (wie Namen) schwärzen.
6. Was ist Ihr Wasserverbrauch (bspw. jährlich)?
7. Partizipieren Sie im Carbon Disclosure Project oder haben Sie dies evaluiert/geplant? (vgl. [3]) Wenn nicht, so können Sie diese Anfrage als Anregung nehmen, dies zu tun. Ich denke, es wäre auch im Zeichen der Transparenz ein gutes Signal.
8. optional weitere Informationen (auch zu jedem der vorherigen Punkte), die Sie im Bezug zum Thema „Umweltfreundlichkeit/Nachhaltigkeit der Rechenzentren/Green IT“ für relevant erachten.

Bei Punkten, die Sie auf einen bestimmten Zeitraum beziehen, geben Sie bitte den Zeitraum an.

[1] https://www.itzbund.de/DE/Leistungsange…
[2] https://www.golem.de/1104/83026.html
[3] https://www.cdp.net/en


Korrespondenz

  1. 08. Apr 2020
  2. 18. Apr
  3. 27. Apr
  4. 07. Mai
  5. 26. Mai 2020
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Informationen zur Umweltfreundlichkeit der Rechenzentren („Green IT“) [#184244]
Datum
8. April 2020 17:14
An
Informationstechnikzentrum Bund
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrteAntragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Informationen zur Umweltfreundlichkeit der Rechenzentren („Green IT“) nach [1] betreiben Sie Rechenzentren an 6 Standorten. 1. eine Liste der Standorte der Rechenzentren. 2. eine Liste aller Projekte, die im Bezug auf die (Verbesserung der) Umweltfreundlichkeit/Nachhaltigkeit/„Green IT“ der Rechenzentren durchgeführt wurden. 3. sofern vorhanden, Gutachten, Untersuchungen, Studien, Projektentwürfe, Redebeiträge, Präsentationen, Zielauflistungen oder ähnliches zur Umweltfreundlichkeit/Nachhaltigkeit der Rechenzentren/„Green IT“. 4. Informationen zum Strom-/Energieverbrauch der Rechenzentren 4.1. den gesamten Stromverbrauch je Rechenzentrum. 4.2. den Strommix (also Anteile von Strom aus fossilen Quellen, erneuerbaren Energien etc.) je Rechenzentrum 4.3. der Energieverbrauch, der zur Kühlung (Kühllast), je Rechenzentrum, benötigt wird. 4.4. optimal weitere relevante Daten, bspw. zum Vergleich mit der freien Wirtschaft[2], wo bspw. Akamai den Kohlendioxidausstoß pro Megabyte ausgelieferter Daten bezifferte. Hier wären auch allgemeine Kennzahlen zum verursachten Kohlendioxidausstoß möglich. 4.5. wenn vorhanden, eine Liste der Maßnahmen um Energie- und Stromverbrauch zu verringern. 5. Informationen zum Elektroschrott 5.1. die Menge an Elektroschrott (bspw. in Tonnen), die nach Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) entsorgt wurde. 5.2. die Menge an Elektroschrott (bspw. in Tonnen) und, wenn vorhanden, der prozentuale Anteil (in Prozent), der nach Ablauf der Nutzungsdauer nicht entsorgt, sondern wiederverwendet wird, bspw. durch Abgabe/Spenden/„Refurbishing“ an andere Unternehmen zum Weiterverkauf. 5.3. wenn vorhanden, eine Liste der Maßnahmen um den Anteil der weiterverwendeten Geräten (vgl. Punkt 5.2.) zu erhöhen. 5.4. eine Kostenübersicht zur Entsorgung von Elektroschrott. 5.5. Verträge und Vertragsunterlagen mit entsprechenden Unternehmen, die von Ihnen für die Entsorgung von Elektroschrott beauftragt wurden, falls vorhanden. Sie können personenbezogene Daten (wie Namen) schwärzen. 6. Was ist Ihr Wasserverbrauch (bspw. jährlich)? 7. Partizipieren Sie im Carbon Disclosure Project oder haben Sie dies evaluiert/geplant? (vgl. [3]) Wenn nicht, so können Sie diese Anfrage als Anregung nehmen, dies zu tun. Ich denke, es wäre auch im Zeichen der Transparenz ein gutes Signal. 8. optional weitere Informationen (auch zu jedem der vorherigen Punkte), die Sie im Bezug zum Thema „Umweltfreundlichkeit/Nachhaltigkeit der Rechenzentren/Green IT“ für relevant erachten. Bei Punkten, die Sie auf einen bestimmten Zeitraum beziehen, geben Sie bitte den Zeitraum an. [1] https://www.itzbund.de/DE/Leistungsangebot/HostingBetrieb/hostingbetrieb_node.html [2] https://www.golem.de/1104/83026.html [3] https://www.cdp.net/en
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 184244 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/184244
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Informationen zur Umweltfreundlichkeit der Rechenzentren („Green IT“) [#184244]
Datum
26. Mai 2020 18:01
An
Informationstechnikzentrum Bund
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrteAntragsteller/in meine Informationsfreiheitsanfrage „Informationen zur Umweltfreundlichkeit der Rechenzentren („Green IT“)“ vom 08.04.2020 (#184244) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 15 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 184244 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/184244