IT-Strategie und Digitalisierung

Anfrage an:
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
Projekt:
IT-Strategie und Digitalisierung
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

IT-Strategie und Konzept zur Digitalisierung der Serviceleistungen Ihrer Behörde


Korrespondenz

  1. 13. Mai 2020
  2. 20. Mai
  3. 27. Mai
  4. 02. Jun
  5. 16. Jun 2020
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
IT-Strategie und Digitalisierung [#186615]
Datum
13. Mai 2020 16:40
An
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrteAntragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu:
IT-Strategie und Konzept zur Digitalisierung der Serviceleistungen Ihrer Behörde
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 186615 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/186615
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Von
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
Betreff
Ihre Anfrage vom 13.5.2020
Datum
10. Juni 2020 10:37
Status
Anfrage abgeschlossen

Sehr geehrteAntragsteller/in Ihre Anfrage möchten wir wie folgt beantworten: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) ist das Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt sowie Energietechnik, Verkehr und Sicherheit im Bereich der angewandten Wissenschaften und der Grundlagenforschung. Dabei ist es einerseits als Forschungszentrum tätig, andererseits mit der Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben betraut, z.B. als Projektträger für verschiedene Auftraggeber. Es hat seinen Hauptsitz in Köln und ist an weiteren 26 Standorten in Deutschland und 4 Geschäftsstellen im Ausland vertreten. Bei seinen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten kooperiert das DLR weltweit mit anderen Forschungseinrichtungen und der Industrie. Sowohl die IT-Strategie als auch die Ausrichtung des digitalen Wandels im DLR werden aus den vom DLR-Vorstand formulierten Unternehmenszielen abgeleitet. Dabei ist zu berücksichtigen, dass verschiedene Bereiche des DLR sehr unterschiedliche Anforderungen an IT-Anwendungen, IT-Infrastruktur, Informationssicherheit und Digitalisierungsvorhaben definieren. Wissenschaftliche Institute benötigen im Rahmen ihrer Forschungsprojekte gänzlich andere Lösungen als beispielsweise Projektträger. Die Informations- und Kommunikationstechnologie hat für die Wertschöpfung des DLR eine stetig wachsende Bedeutung. Die rasante Weiterentwicklung der Technologien und Verfahren erfordert eine kontinuierliche Anpassung und Optimierung der genutzten Infrastruktur, um effektives und wirtschaftliches Arbeiten zu ermöglichen und die Komplexität beherrschbar zu halten. Die Koordination des IT-Managements im DLR wird von der zentralen Organisationseinheit IT (Informations- und Kommunikationstechnik) wahrgenommen. Sie verantwortet die Strategie bezüglich Architektur, Bebauungsplan und Controlling der IT-Infrastruktur und gestaltet das Wissens- und Informationsmanagement sowie die IT-Sicherheit. Gleichzeitig steuert die Organisationseinheit IT die Zusammenarbeit mit den IT-Dienstleistern und die kontinuierliche Anpassung der zu erbringenden Dienstleistungen an die Bedürfnisse der Institute und Einrichtungen des DLR. Vor dem Hintergrund der zahlreichen Standorte und des starken Wachstums des DLR sorgt die Organisationseinheit IT außerdem für das optimale Zusammenwirken von zentralen und dezentralen IT-Einheiten. Vorschläge für Änderungen und Erweiterungen kommen dabei aus einem Netzwerk von lokalen IT-Managern in den Instituten und Einrichtungen. Diese geben ihre Anforderungen über sog. Standortgremien und den zentralen IT-Ausschuss an das zentrale IT-Management weiter. Die in den Gremien erarbeiteten Standards und Vorgaben werden in den einzelnen Einrichtungen eingebracht und regelmäßig durch die Organisationseinheit IT auditiert. Entscheidend in der Zusammenarbeit ist die enge Verzahnung der Funktionen, die auch in komplexen Problemsituationen zu schnellen und effizienten Lösungen führt. Die direkte Zusammenarbeit ermöglicht die Umsetzung eines durchgängigen Rahmenkonzepts - der sogenannten IT-Governance. Im Fördermanagement begleitet das DLR den gesamten Antrags- und Förderprozess von der Begutachtung der Anträge bis zur Bewertung der Erfolge und Verwertungsmöglichkeiten. Eine Übersicht über betreute Angebote mit jeweils weiteren Informationen finden Sie z.B. auf unserer Webseite https://www.dlr.de/pt/ unter "Themen", Informationen zur Forschungsförderung des BMBF finden Sie beispielsweise auf der Webseite https://www.bmbf.de/de/foerderung-in-de…. Das Management der Förderprojekte wird zum großen Teil durch digitale Hilfsmittel der Auftraggeber unterstützt (z.B. elektronisches Antragssystem easy-online, mehr Informationen auf der Webseite https://foerderportal.bund.de/easyonlin…). Der digitale Wandel verändert unsere Wirtschaft und Gesellschaft weitreichend - fast jeder Lebensbereich ist davon betroffen. Grundlage der Digitalisierung ist die wesentliche Erhöhung der Datenverfügbarkeit, der Speicher- und Rechenkapazität sowie der globalen Vernetzung von IT-Systemen. Diese Entwicklung ermöglicht es, Wissen aus den exponentiell zunehmenden Datenmengen kostengünstig und zeitsparend zu extrahieren. Daraus ergeben sich viele neue Forschungsansätze und Geschäftsmodelle. Das ist einerseits eine große Chance, erhöht andererseits aber den Wettbewerbsdruck in einer globalisierten Welt. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) stellt sich dieser Herausforderung und entwickelt Werkzeuge in Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit, die es dem Standort Deutschland ermöglichen, den digitalen Wandel aktiv mitzugestalten. Das DLR hat den neuen Querschnittsbereich Digitalisierung eingerichtet, um seine Forschungsaktivitäten und Forschungskompetenzen auf diesem Gebiet zu bündeln. In der DLR-Forschung zur Digitalisierung werden Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten mit Bezug zur Digitalisierung in Abstimmung mit den Partnern in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik geplant und gesteuert. Der Bereich umfasst die querschnittlichen Aktivitäten in Luft- und Raumfahrt-, Energie-, Verkehrs- und Sicherheitsforschung im Sinne der digitalisierungsrelevanten Nutzung. Im Mittelpunkt stehen multi- und interdisziplinäre Projekte, die die Forschungsgebiete des DLR miteinander verbinden. Im Bereich Digitalisierung forscht das DLR zu vier Querschnittsthemen: * Digitalisierung in der Wirtschaft * Big und Smart Data * Cyber-Sicherheit * Intelligente Mobilität Mit seiner neutralen und wissenschaftlich fundierten Informationskompetenz ist das DLR ein wichtiger Ansprechpartner für Politik und Gesellschaft zu Fragen der Digitalisierung. Zudem leistet das DLR mit seiner Forschung einen wichtigen Beitrag für Deutschland sowohl als Wirtschaftsstandort als auch bei der normativen Ausgestaltung des digitalen Zeitalters. Wir hoffen, damit Ihre Anfragen beantwortet zu haben. Im Falle eines weitergehenden Auskunftsbegehrens machen wir darauf aufmerksam, dass es sich bei diesem, so es den Teil des DLR betrifft, der öffentliche Aufgaben wahrnimmt, um einen gebührenpflichtigen Antrag i.S. von § 10 Abs.1S.1 IFG in Verbindung mit der Anlage zu § 1 Abs. 1 der Verordnung über die Gebühren und Auslagen nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG GebV) handelt. Im Übrigen ist das DLR in seiner Funktion als Forschungszentrum zu keiner Auskunft verpflichtet. Mit freundlichen Grüßen