Kanzerogene Schadstoffbelastung: PAK-Belastung durch Parkettböden mit Teerklebstoffen im Gebäudebestand des BEV

Anfrage an:
Bundeseisenbahnvermögen
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

Antrag nach dem IFG/UIG/VIG

Sehr geehrte<< Anrede >>

in wie vielen Gebäuden im Bestand des BEV ist derzeit eine PAK-Belastung durch Parkettböden mit Teerklebstoffen bekannt?

Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind.

Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden.

Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren.

Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte.

Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe!

Mit freundlichen Grüßen


Korrespondenz

Von
Marion Stein
Betreff
Kanzerogene Schadstoffbelastung: PAK-Belastung durch Parkettböden mit Teerklebstoffen im Gebäudebestand des BEV [#171177]
Datum
28. November 2019 17:16
An
Bundeseisenbahnvermögen
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte<< Anrede >> in wie vielen Gebäuden im Bestand des BEV ist derzeit eine PAK-Belastung durch Parkettböden mit Teerklebstoffen bekannt? Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Marion Stein Anfragenr: 171177 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/anfrage/171177/… Postanschrift Marion Stein << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Von
Bundeseisenbahnvermögen
Betreff
Kanzerogene Schadstoffbelastung: PAK-Belastung durch Parkettböden mit Teerklebstoffen im Gebäudebestand des BEV
Datum
29. November 2019 06:56
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrte Frau Stein, wir bestätigen den Eingang ihrer E-Mail. In keinem Gebäude im Bestand des BEV ist derzeit eine PAK-Belastung durch Parkettböden mit Teerklebstoffen bekannt. Mit freundlichen Grüßen
Von
Marion Stein
Betreff
AW: Kanzerogene Schadstoffbelastung: PAK-Belastung durch Parkettböden mit Teerklebstoffen im Gebäudebestand des BEV [#171177]
Datum
29. November 2019 08:56
An
Bundeseisenbahnvermögen
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte<< Anrede >> vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Da früher - speziell in der Nachkriegszeit bis in die 1970er Jahre hinein - Parkettböden überwiegend unter Verwendung von Teerklebstoffen verlegt wurden, möchte ich Sie nun noch bitten, mir mitzuteilen, ob Gebäude der entsprechenden Baujahre (zumindest stichprobenartig) auf das Vorhandensein von Teerklebstoffen untersucht wurden oder werden? In Erwartung Ihrer Antwort verbleibe ich mit freundlichen Grüßen Marion Stein Anfragenr: 171177 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/171177
Von
Bundeseisenbahnvermögen
Betreff
AW: Kanzerogene Schadstoffbelastung: PAK-Belastung durch Parkettböden mit Teerklebstoffen im Gebäudebestand des BEV [#171177]
Datum
29. November 2019 10:07
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrte Frau Stein, die Gebäude des BEV sind bisher nicht daraufhin untersucht worden. Gebäude aus den Baujahren um 1970 herum sind im Bestand des BEV kaum vorhanden. Als Betriebsgebäude oder auch als Wohnungen für Eisenbahner erbaut weisen diese keine Parkettböden auf. Mit freundlichen Grüßen
Von
Marion Stein
Betreff
AW: Kanzerogene Schadstoffbelastung: PAK-Belastung durch Parkettböden mit Teerklebstoffen im Gebäudebestand des BEV [#171177]
Datum
29. November 2019 13:52
An
Bundeseisenbahnvermögen
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte<< Anrede >> laut der Drucksache 19/9613 datieren die Baujahre der BEV-Wohngebäude „in der Regel auf den Anfang des 20. Jahrhunderts“ (siehe Seite 10 http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/…). Weisen auch diese Wohngebäude durchwegs keinen Parkettboden auf? In Erwartung Ihrer Antwort verbleibe ich mit freundlichen Grüßen Marion Stein Anfragenr: 171177 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/171177
Von
Bundeseisenbahnvermögen
Betreff
AW: Kanzerogene Schadstoffbelastung: PAK-Belastung durch Parkettböden mit Teerklebstoffen im Gebäudebestand des BEV [#171177]
Datum
29. November 2019 14:49
Status
Anfrage abgeschlossen

Sehr geehrte Frau Stein, diese Wohngebäude wurden von der Reichsbahn für einfache Eisenbahner errichtet, ein Parkettboden gehörte Anfang des 20. Jahrhunderts nicht zur Grundausstattung einfacher Mietwohnungen. Mit freundlichen Grüßen
Von
Marion Stein
Betreff
AW: Kanzerogene Schadstoffbelastung: PAK-Belastung durch Parkettböden mit Teerklebstoffen im Gebäudebestand des BEV [#171177]
Datum
29. November 2019 15:08
An
Bundeseisenbahnvermögen
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte<< Anrede >> vielen Dank für die schnelle Beantwortung meiner Fragen. Mit freundlichen Grüßen Marion Stein Anfragenr: 171177 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/171177