Knochenfunde auf dem FU-Gelände

alle Dokumente und interne Kommunikation im Zusammenhang mit den Knochenfunden am 1. Juli 2014 sowie den Grabungen 2015 und 2016 auf dem Gelände der Freien Universität, insbesondere:
- die Grabungsberichte;
- die Ergebnispräsentation von Susan Pollock vom Februar 2021;
- alle Dokumente, die bei der Veranstaltung am 23. Februar 2021 präsentiert wurden, die Präsentationsdatei und, falls vorhanden, die Aufzeichnung des Vortrags von Günther M. Ziegler als Video- oder Audiodatei;
- die Kommunikation, insbesondere Schriftverkehr und E-Mails, im Zusammenhang mit den Knochenfunden und Grabungen mit dem Senat, dem Regierenden Bürgermeister, der Senatskanzlei - Wissenschaft und Forschung -, der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, dem Landesdenkmalamt, der Berliner Polizei und allen weiteren öffentlichen Stellen.
Zum Hintergrund vgl.: https://www.berliner-zeitung.de/mensch-…

Antwort verspätet

Warte auf Antwort
  • Datum
    3. März 2022
  • Frist
    5. April 2022
  • 4 Follower:innen
Janik Besendorf (AStA FU)
Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir F…
An Freie Universität Berlin Details
Von
Janik Besendorf (AStA FU)
Betreff
Knochenfunde auf dem FU-Gelände [#242367]
Datum
3. März 2022 11:28
An
Freie Universität Berlin
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
alle Dokumente und interne Kommunikation im Zusammenhang mit den Knochenfunden am 1. Juli 2014 sowie den Grabungen 2015 und 2016 auf dem Gelände der Freien Universität, insbesondere: - die Grabungsberichte; - die Ergebnispräsentation von Susan Pollock vom Februar 2021; - alle Dokumente, die bei der Veranstaltung am 23. Februar 2021 präsentiert wurden, die Präsentationsdatei und, falls vorhanden, die Aufzeichnung des Vortrags von Günther M. Ziegler als Video- oder Audiodatei; - die Kommunikation, insbesondere Schriftverkehr und E-Mails, im Zusammenhang mit den Knochenfunden und Grabungen mit dem Senat, dem Regierenden Bürgermeister, der Senatskanzlei - Wissenschaft und Forschung -, der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, dem Landesdenkmalamt, der Berliner Polizei und allen weiteren öffentlichen Stellen. Zum Hintergrund vgl.: https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/knochenfunde-auf-dem-fu-gelaende-alle-spuren-weisen-nach-auschwitz-li.162699
Dies ist ein Antrag auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Ich möchte Sie darum bitten, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Ich verweise auf § 14 Abs. 1 Satz 1 IFG und bitte Sie, ohne Zeitverzug über den Antrag zu entscheiden. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie den Antrag ablehnen, gilt dafür nach § 15 Abs. 5 IFG Berlin eine Frist von zwei Wochen. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 242367 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/242367/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Janik Besendorf (AStA FU)
Freie Universität Berlin
Sehr Antragsteller/in in der im Betreff genannten Angelegenheit bestätigen wir den Eingang Ihres Antrags nach § 3…
Von
Freie Universität Berlin
Betreff
Knochenfunde auf dem FU-Gelände [#242367]
Datum
10. März 2022 15:29
Status
Warte auf Antwort
smime.p7s
6,2 KB


Sehr Antragsteller/in in der im Betreff genannten Angelegenheit bestätigen wir den Eingang Ihres Antrags nach § 3 Abs. 1 des Berliner Informationsfreiheitsgesetzes. Dieser wird federführend im Rechtsamt der Freien Universität bearbeitet. Wir weisen darauf hin, dass die Bearbeitung aufgrund des Umfangs der Anfrage und voraussichtlich durchzuführender Drittbeteiligungsverfahren einige Zeit in Anspruch nehmen wird und kommen auf Sie zurück, sobald ein Informationszugang gewährt werden kann. Mit freundlichen Grüßen
Janik Besendorf (AStA FU)
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Knochenfunde auf dem FU-Gelände“ vom 03.03.202…
An Freie Universität Berlin Details
Von
Janik Besendorf (AStA FU)
Betreff
AW: Knochenfunde auf dem FU-Gelände [#242367]
Datum
4. Juni 2022 09:40
An
Freie Universität Berlin
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Knochenfunde auf dem FU-Gelände“ vom 03.03.2022 (#242367) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 61 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Janik Besendorf
Freie Universität Berlin
Guten Tag Janik Besendorf, vielen Dank für Ihren E-Mail. Ihre Anfrage befindet sich in Bearbeitung, wir melden un…
Von
Freie Universität Berlin
Betreff
AW: Knochenfunde auf dem FU-Gelände [#242367]
Datum
7. Juni 2022 09:37
Status
Warte auf Antwort
smime.p7s
6,2 KB


Guten Tag Janik Besendorf, vielen Dank für Ihren E-Mail. Ihre Anfrage befindet sich in Bearbeitung, wir melden uns im Laufe des Juni dazu bei Ihnen. Mit freundlichen Grüßen

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

Freie Universität Berlin
Sehr geehrter Herr Besendorf, wir kommen auf Ihren Antrag vom 03.03.2022 zurück. Zuletzt hatte Ihnen das Rechtsam…
Von
Freie Universität Berlin
Betreff
AW: Knochenfunde auf dem FU-Gelände [#242367]
Datum
30. Juni 2022 21:32
Status
Warte auf Antwort
smime.p7s
6,2 KB


Sehr geehrter Herr Besendorf, wir kommen auf Ihren Antrag vom 03.03.2022 zurück. Zuletzt hatte Ihnen das Rechtsamt, Herr Backer, mit Mail vom 07.06.2022 mitgeteilt, dass sich Ihre Anfrage in Bearbeitung befindet und wir uns im Laufe des Junis dazu bei Ihnen melden würden. Herr Backer wird den Vorgang bis zum Herbst 2022 nicht bearbeiten können, sodass die Unterzeichnerin sich darum kümmern wird. Aufgrund weiterer, dringend zu bearbeitender Vorgänge können wir Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt leider noch keine Dokumente zur Verfügung stellen. Wir hoffen, dass dies im Laufe des Sommers möglich sein wird und werden uns spätestens am 31.08.2022 wieder bei Ihnen melden. Mit freundlichen Grüßen