Diese Anfrage hat eine Antwort erhalten und ist in einem unbekannten Zustand. Wenn Sie diese Anfrage gestellt haben, bitte loggen Sie sich ein und setzen Sie einen neuen Status.

Köln - Zülpicher Straße - Fahrradstraße - Warum wurden der ca 30cm hohe Zaun abgebaut?

Anfrage an:
Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage muss klassifiziert werden
Zusammenfassung der Anfrage

- Die unterlagen aus degen sich die Notwendigkeit ergibt, weshalb der alte, ca 30cm hohe Metallzaun welcher daran hindern sollte, dass Autos über die Parks fahren können abgebaut wurde. Seit dem er fehlt, fahren die Menschen mit den Autos über die Parks. An der Fahrradstraße an der Zülpicher Straße direkt an der Unimensa ist das besonders extrem. Das Gras fehlt an der Stelle vollständig wo jetzt die Autos über den Park fahren um die Absperrungen zu umfahren. Bei der Stadt Köln müssten extreme Gründe vorliegen, weshalb der vorherige ca 30cm hohe Zaun entfernt werden musste. Denn das aufstellen von Straßensperren und gleichzeitigen Abbau von den Zäunen an den Seiten führt EXPLIZIT dazu, dass die Leute nun über die Grünanlagen der Parks mit dem Auto fahren um die Sperren zum umfahren.


Korrespondenz

  1. 12. Jan 2019
  2. 19. Jan
  3. 26. Jan
  4. 02. Feb
  5. 16. Feb 2019
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Köln - Zülpicher Straße - Fahrradstraße - Warum wurden der ca 30cm hohe Zaun abgebaut? [#35755]
Datum
12. Januar 2019 00:27
An
Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz NRW, UIG NRW, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
- Die unterlagen aus degen sich die Notwendigkeit ergibt, weshalb der alte, ca 30cm hohe Metallzaun welcher daran hindern sollte, dass Autos über die Parks fahren können abgebaut wurde. Seit dem er fehlt, fahren die Menschen mit den Autos über die Parks. An der Fahrradstraße an der Zülpicher Straße direkt an der Unimensa ist das besonders extrem. Das Gras fehlt an der Stelle vollständig wo jetzt die Autos über den Park fahren um die Absperrungen zu umfahren. Bei der Stadt Köln müssten extreme Gründe vorliegen, weshalb der vorherige ca 30cm hohe Zaun entfernt werden musste. Denn das aufstellen von Straßensperren und gleichzeitigen Abbau von den Zäunen an den Seiten führt EXPLIZIT dazu, dass die Leute nun über die Grünanlagen der Parks mit dem Auto fahren um die Sperren zum umfahren.
Dies ist ein Antrag nach dem Gesetz über die Freiheit des Zugangs zu Informationen für das Land Nordrhein-Westfalen (Informationsfreiheitsgesetz Nordrhein-Westfalen – IFG NRW), dem Umweltinformationsgesetz Nordrhein-Westfalen (soweit Umweltinformationen betroffen sind) und dem Verbraucherinformationsgesetz des Bundes (soweit Verbraucherinformationen betroffen sind). Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Aus Gründen der Billigkeit und insbesondere auf Grund des Umstands, dass die Auskunft in gemeinnütziger Art der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden wird, bitte ich Sie, nach § 2 VerwGebO IFG NRW von der Erhebung von Gebühren abzusehen. Soweit Umweltinformationen betroffen sind, handelt es sich hierbei um eine einfache Anfrage nach §5 (2) UIG NRW. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich Sie, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 5 Abs. 2 IFG NRW, § 2 UIG NRW und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, möchte ich Sie bitten, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Nach §5 Abs. 1 Satz 5 IFG NRW bitte ich Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail). Ich möchte Sie um Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
  1. 4 Tage, 4 Stunden her12. Januar 2019 00:27: << Anfragesteller/in >> hat eine Nachricht an Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung gesendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, Ihre E-Mail ist beim Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung (ehemals Amt für Straßen und Verkehrstechnik) eingegangen. Ihr Anliegen wird an die zuständige Stelle weitergeleitet. Mit freundlichen Grüßen
  1. 4 Tage, 4 Stunden her12. Januar 2019 00:28: E-Mail von Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung erhalten.