Kommunikation mit der Behörde für Wirtschaft und Innovation zur Erstellung von Online Diensten

- grundlegende Dokumente
- Finanzierungszusagen außerhalb von Projekten
- Fortschrittsberichte zur Erstellung von Online Diensten
(außerhalb eines bestimmten Projektes zur Erstellung von Online Diensten) seit dem 1. Januar 2021

Antwort verspätet

Warte auf Antwort
  • Datum
    20. November 2021
  • Frist
    24. Dezember 2021
  • 0 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) / HmbUIG / VIG Sehr geehrte Damen und Herren, ich möcht…
An Amt für IT und Digitalisierung Hamburg Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Kommunikation mit der Behörde für Wirtschaft und Innovation zur Erstellung von Online Diensten [#233339]
Datum
20. November 2021 04:03
An
Amt für IT und Digitalisierung Hamburg
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) / HmbUIG / VIG Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie bitten, mir Folgendes zuzusenden:
- grundlegende Dokumente - Finanzierungszusagen außerhalb von Projekten - Fortschrittsberichte zur Erstellung von Online Diensten (außerhalb eines bestimmten Projektes zur Erstellung von Online Diensten) seit dem 1. Januar 2021
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu Information nach § 1 Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG) bzw. § 1 HmbUIG, soweit Umweltinformationen betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sofern Teile der Information durch Ausschlussgründe geschützt sind, beantrage ich mir die nicht geschützten Teile zugänglich zu machen. Ich bitte Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Auskunft auf elektronischem Wege kostenfrei erteilen können. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens in jedem Fall gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 13 Abs. 1 HmbTG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen unverzüglich und nur im Ausnahmefall spätestens nach Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) bitten und bitte Sie um eine Empfangsbestätigung. Danke für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 233339 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/233339/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller:in >>

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

Amt für IT und Digitalisierung Hamburg
Guten Tag, << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >>, Sie haben zu diesem Thema …
Von
Amt für IT und Digitalisierung Hamburg
Betreff
AW: Kommunikation mit der Behörde für Wirtschaft und Innovation zur Erstellung von Online Diensten [#233339]
Datum
4. Juli 2022 13:32
Status
Warte auf Antwort
Guten Tag, << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >>, Sie haben zu diesem Thema 18 Auskunftsanfragen an die Hamburger Verwaltung gerichtet. Wir bedanken uns für Ihr Interesse. Das Sichten und Zusammenstellen der relevanten Dokumente erfordern einen erhöhten Aufwand. Dieser umfasst die Sichtung vorhandener Dokumente sowie eine Bearbeitung Ihrer Anfrage unter Einbeziehung der fachlich zuständigen Mitarbeiter:innen, um eine vollständige Beantwortung inklusive aktueller Kommunikation sicherzustellen. Die Dokumente wären außerdem vor Übermittlung ggf. zu bearbeiten. Beispielsweise müssten sie auf personenbezogene Daten überprüft und diese unkenntlich gemacht werden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass manche der von Ihnen angefragten Dokumente hier nicht vorliegen und Ihr Antrag in Teilen abschlägig zu bescheiden sein wird. Wegen des erhöhten Aufwands müssen wir gemäß § 13 Absatz 6 HmbTG ggf. eine Gebühr erheben. Sie richtet sich nach § 1 der Gebührenordnung für Amtshandlungen nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz in Verbindung der Anlage Nr. 1.3.1.2 und würde zwischen 30 Euro und 500 Euro liegen. Die konkrete Höhe der zu erhebenden Gebühr bemisst sich nach dem Prüfungsaufwand und kann daher im Vorhinein nicht genau beziffert werden. Weitere Informationen finden Sie hier: https://datenschutz-hamburg.de/assets... Möchten Sie Ihren Antrag aufrechterhalten? Dann teilen Sie uns bitte Ihre Anschrift mit, damit wir anfallende Gebühren in Rechnung stellen können. Die Angabe Ihrer zustellfähigen Anschrift ist auch erforderlich, sofern Ihr Antrag abzulehnen sein sollte. Gemäß § 13 Absatz 2 HmbTG bedarf die Ablehnung des Antrags eines rechtsmittelfähigen schriftlichen Bescheids. Bitte beachten Sie: Mit der Veröffentlichung meiner Personendaten im Internet bin ich nicht einverstanden. Mit freundlichen Grüßen