Kooperationsvereinbarung mit der Leuphana Universität Lüneburg

Anfrage an:
Technische Universität Hamburg
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage teilweise erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

Bitte senden Sie mir die Kooperationsvereinbarung zwischen der TUHH und der Leuphana Uni Lüneburg zu.

Die Studierenden an der Leuphana Uni haben dazu folgende Information erhalten:
"Liebe Studierende,

im Zuge der Kooperation zwischen der Leuphana mit der Technischen Universität Hamburg (www.tuhh.de) besteht zum WiSe 2016/17 erstmals die Möglichkeit, Veranstaltungen aus dem dortigen Lehrangebot für das hiesige Komplementärstudium anrechnen zu lassen.

Entsprechend ihrer Arbeitsschwerpunkte handelt es sich bei den Angeboten der TUHH vor allem um Module, die in der naturwissenschaftlichen Perspektive anrechenbar sind: Spezielle Aspekte des Abfallressourcenmanagements, Abfallbehandlungstechnologien (beide Module finden auf Englisch statt). Ein weiteres Angebot zu Nachhaltigkeit und Risikomanagement ist der Perspektive Inter- und transdisziplinärer Wissenschaften zuzuordnen.

In einem ersten Probelauf haben maximal 20 Studierende der Leuphana die Möglichkeit, an den Veranstaltungen in Hamburg teilzunehmen, für die folgenden Jahre ist dann ein schrittweiser Ausbau des Austausches vorgesehen.

Interessierte können sich bis zum 12. Oktober 2016, 24.00 Uhr per Email anmelden (s.u.) – mit Angabe von Name, Matrikelnummer, Studiengang und Semester. Falls erforderlich, werden die zur Verfügung stehenden Plätze ausgelost.

Bei Interesse lassen wir Ihnen gern ausführlichere Modulbeschreibungen samt Terminen und Leistungsanforderungen zukommen, dazu bitte eine kurze Email senden an: <<E-Mail-Adresse>>

Mit freundlichen Grüßen
Maik Adomßent"


Korrespondenz

Von
Sven Petersen
Betreff
Kooperationsvereinbarung mit der Leuphana Universität Lüneburg [#19811]
Datum
7. Januar 2017 14:10
An
Technische Universität Hamburg
Status
Warte auf Antwort

Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie bitten, mir Folgendes zuzusenden: Bitte senden Sie mir die Kooperationsvereinbarung zwischen der TUHH und der Leuphana Uni Lüneburg zu. Die Studierenden an der Leuphana Uni haben dazu folgende Information erhalten: "Liebe Studierende, im Zuge der Kooperation zwischen der Leuphana mit der Technischen Universität Hamburg (www.tuhh.de) besteht zum WiSe 2016/17 erstmals die Möglichkeit, Veranstaltungen aus dem dortigen Lehrangebot für das hiesige Komplementärstudium anrechnen zu lassen. Entsprechend ihrer Arbeitsschwerpunkte handelt es sich bei den Angeboten der TUHH vor allem um Module, die in der naturwissenschaftlichen Perspektive anrechenbar sind: Spezielle Aspekte des Abfallressourcenmanagements, Abfallbehandlungstechnologien (beide Module finden auf Englisch statt). Ein weiteres Angebot zu Nachhaltigkeit und Risikomanagement ist der Perspektive Inter- und transdisziplinärer Wissenschaften zuzuordnen. In einem ersten Probelauf haben maximal 20 Studierende der Leuphana die Möglichkeit, an den Veranstaltungen in Hamburg teilzunehmen, für die folgenden Jahre ist dann ein schrittweiser Ausbau des Austausches vorgesehen. Interessierte können sich bis zum 12. Oktober 2016, 24.00 Uhr per Email anmelden (s.u.) – mit Angabe von Name, Matrikelnummer, Studiengang und Semester. Falls erforderlich, werden die zur Verfügung stehenden Plätze ausgelost. Bei Interesse lassen wir Ihnen gern ausführlichere Modulbeschreibungen samt Terminen und Leistungsanforderungen zukommen, dazu bitte eine kurze Email senden an: <<E-Mail-Adresse>> Mit freundlichen Grüßen Maik Adomßent" Dies ist ein Antrag auf Zugang zu Information nach § 1 Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG). Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sofern Teile der Information durch Ausschlussgründe geschützt sind, beantrage ich mir die nicht geschützten Teile zugänglich zu machen. Ich bitte Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Auskunft auf elektronischem Wege kostenfrei erteilen können. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens in jedem Fall gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 13 Abs. 1 HmbTG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen unverzüglich und nur im Ausnahmefall spätestens nach Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) bitten und bitte Sie um eine Empfangsbestätigung. Danke für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Sven Petersen <<E-Mail-Adresse>>
Von
Sven Petersen
Betreff
AW: Kooperationsvereinbarung mit der Leuphana Universität Lüneburg [#19811]
Datum
13. Februar 2017 13:41
An
Technische Universität Hamburg

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Kooperationsvereinbarung mit der Leuphana Universität Lüneburg“ vom 07.01.2017 (#19811) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 4 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Sven Petersen Anfragenr: 19811 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
Von
Sven Petersen
Betreff
AW: AW: Kooperationsvereinbarung mit der Leuphana Universität Lüneburg [#19811]
Datum
13. März 2017 12:11
An
Technische Universität Hamburg

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Kooperationsvereinbarung mit der Leuphana Universität Lüneburg“ vom 07.01.2017 (#19811) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 32 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Das Programm läuft immer noch, dazu erhielten die Studierenden eine E-Mail: "Liebe Studierende, im Zuge der Kooperation zwischen der Leuphana mit der Technischen Universität Hamburg (www.tuhh.de) besteht zum Sommersemester 2017 wiederum die Möglichkeit, Veranstaltungen aus dem dortigen Lehrangebot für das hiesige Komplementärstudium anrechnen zu lassen. Entsprechend ihrer Arbeitsschwerpunkte handelt es sich bei den Angeboten der TUHH um Veranstaltungen zu Abfallbehandlungs- und Abfallrecyclingtechnologien, die in der naturwissenschaftlichen Perspektive anrechenbar sind (alle Veranstaltungen finden auf Englisch statt). Wie bereits im vergangenen Semester haben wiederum maximal 20 Studierende der Leuphana die Möglichkeit, an den Veranstaltungen in Hamburg teilzunehmen. Interessierte können sich bis zum 29. März 2017, 24.00 Uhr per Email anmelden (s.u.) – mit Angabe von Name, Matrikelnummer, Studiengang und Semester. Falls erforderlich, werden die zur Verfügung stehenden Plätze ausgelost. Bei Interesse lassen wir Ihnen gern ausführlichere Modulbeschreibungen samt Terminen und Leistungsanforderungen zukommen, dazu bitte eine kurze Email senden an: <<E-Mail-Adresse>> Mit freundlichen Grüßen Maik Adomßent" Mit freundlichen Grüßen Sven Petersen Anfragenr: 19811 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Sven Petersen << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Monty Cantsin schrieb am 13. März 2017 12:27:

Wenn hier nichts passiert, dann bitte doch einmal um Vermittlung :)

Von
Technische Universität Hamburg
Betreff
Re: Kooperationsvereinbarung mit der Leuphana Universit= c3�t Lüneburg [#19811]
Datum
4. April 2017 14:28
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrter Herr Petersen, leider liegt mir die Anfrage, auf die Sie sich in Ihrer Mail beziehen, nicht im Postkasten des Präsidenten der TUHH vor. Kann es sein, dass diese an das Präsidium der Leuphana Universität ging? Könnten Sie sie bitte noch einmal entweder an mich oder an die zuständige Kollegin der Leuphana Universität senden? Sie steht hier im cc der Mail. Vielen Dank und freundliche Grüße
Von
Sven Petersen
Betreff
AW: Re: Kooperationsvereinbarung mit der Leuphana Universit= c3�t Lüneburg [#19811]
Datum
9. April 2017 17:03
An
Technische Universität Hamburg

Sehr geehrt<< Anrede >> die E-Mail mit der kompletten Korrespondenz können Sie unter https://fragdenstaat.de/a/19811 öffentlich und für jeden Menschen aufrufen. Die E-Mail-Adresse die Sie in CC erwähnen, kann ich hier nicht sehen. Die Anfrage nach dem HmbTG ging schon richtig genannt an Sie der TUHH. Ich bitte um Beantwortung wegen der Kooperationsvereinbarung. Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen Sven Petersen Anfragenr: 19811 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
Von
Sven Petersen
Betreff
AW: AW: Re: Kooperationsvereinbarung mit der Leuphana Universit= c3�t Lüneburg [#19811]
Datum
9. April 2017 17:04
An
Technische Universität Hamburg

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Kooperationsvereinbarung mit der Leuphana Universität Lüneburg“ vom 07.01.2017 (#19811) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 59 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Sven Petersen Anfragenr: 19811 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
Von
Technische Universität Hamburg
Betreff
Kooperationsvereinbarung mit der Leuphana Universit= c3�t Lüneburg [#19811]
Datum
12. April 2017 11:04
Status
Anfrage abgeschlossen

Sehr geehrter Herr Petersen, Ihre Anfrage vom 7. Januar 2017 (u.st.), gerichtet an die TUHH beantworte ich gerne wie folgt: Die von Ihnen zitierte Kooperation im vergangenen Wintersemester gründet auf einer mündlichen Verabredung der jeweiligen wissenschaftlich zuständigen Bereiche / Professoren der beiden Universitäten und stellte als Pilotprojekt ein optionales und wechselseitiges Angebot an die Studierenden der beiden Häuser dar. Ergänzend darf ich ausführen, dass auch aufgrund der vielversprechenden Resonanz in diesem Bereich die beiden Universitäten im Einvernehmen mit ihren jeweiligen Aufsichtsbehörden beabsichtigen, zeitnah einen allgemeinen Kooperationsvertrag zu unterzeichnen. Wir gehen davon aus, dass dieser dann auch auf dem Hamburger Transparenzportal (http://transparenz.hamburg.de/) zu finden sein wird. Zitat Anfrage-Mail - soweit eruierbar: "Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie bitten, mir Folgendes zuzusenden: Bitte senden Sie mir die Kooperationsvereinbarung zwischen der TUHH und der Leuphana Uni Lüneburg zu. Die Studierenden an der Leuphana Uni haben dazu folgende Information erhalten: "Liebe Studierende, im Zuge der Kooperation zwischen der Leuphana mit der Technischen Universität Hamburg (www.tuhh.de) besteht zum WiSe 2016/17 erstmals die Möglichkeit, Veranstaltungen aus dem dortigen Lehrangebot für das hiesige Komplementärstudium anrechnen zu lassen. Entsprechend ihrer Arbeitsschwerpunkte handelt es sich bei den Angeboten der TUHH vor allem um Module, die in der naturwissenschaftlichen Perspektive anrechenbar sind: Spezielle Aspekte des Abfallressourcenmanagements, Abfallbehandlungstechnologien (beide Module finden auf Englisch statt). Ein weiteres Angebot zu Nachhaltigkeit und Risikomanagement ist der Perspektive Inter- und transdisziplinärer Wissenschaften zuzuordnen. In einem ersten Probelauf haben maximal 20 Studierende der Leuphana die Möglichkeit, an den Veranstaltungen in Hamburg teilzunehmen, für die folgenden Jahre ist dann ein schrittweiser Ausbau des Austausches vorgesehen. Interessierte können sich bis zum 12. Oktober 2016, 24.00 Uhr per Email anmelden (s.u.) – mit Angabe von Name, Matrikelnummer, Studiengang und Semester. Falls erforderlich, werden die zur Verfügung stehenden Plätze ausgelost. Bei Interesse lassen wir Ihnen gern ausführlichere Modulbeschreibungen samt Terminen und Leistungsanforderungen zukommen, dazu bitte eine kurze Email senden an: <<E-Mail-Adresse>> Mit freundlichen Grüßen