Kosten der Ferienkarte in Mainz

Anfrage an:
Stadtverwaltung Mainz
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

wie viel Geld wurde die letzten 10 Jahre in die Ferienkarte Mainz investiert. Bitte getrennt von personal Kosten und Sachkosten.

Wenn die Antrage nicht ganz klar ist stehe ich gerne für Rückfragen bereit.


Korrespondenz

  1. 11. Mai 2019
  2. 18. Mai
  3. 25. Mai
  4. 01. Jun
  5. 15. Jun 2019
Von
Raoul Taschinski
Betreff
Kosten der Ferienkarte in Mainz [#140711]
Datum
11. Mai 2019 15:25
An
Stadtverwaltung Mainz
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem LTranspG, VIG Sehr geehrte<< Anrede >> bitte senden Sie mir Folgendes zu:
wie viel Geld wurde die letzten 10 Jahre in die Ferienkarte Mainz investiert. Bitte getrennt von personal Kosten und Sachkosten. Wenn die Antrage nicht ganz klar ist stehe ich gerne für Rückfragen bereit.
Dies ist ein Antrag auf Auskunft bzw. Einsicht nach § 2 Abs. 2 Landestransparenzgesetz (LTranspG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte diese Anfrage wider Erwarten keine einfache Anfrage sein, bitte ich Sie darum, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Mit Verweis auf § 12 Abs. 3 Satz 1 LTranspG möchte ich Sie bitten, unverzüglich über den Antrag zu entscheiden. Soweit Umwelt- oder Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 12 Abs. 3 Satz 2 Nr. 2 LTranspG bzw. § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich bitte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Raoul Taschinski <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Raoul Taschinski << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Raoul Taschinski

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Von
Stadtverwaltung Mainz
Betreff
WG: ACHTUNG !!! WG: Kosten der Ferienkarte in Mainz [#140711]
Datum
28. Mai 2019 12:05
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge
Ferienkart…s2018.pdf FerienkarteAusgabenEinnahmen2009bis2018.pdf   6,3 KB Nicht öffentlich!

Sehr geehrter Herr Taschinski, in der beigefügten Auflistung sind die Einnahmen und Ausgaben (Sachkosten) der Ferienkarte in den letzten 10 Jahren dargestellt. Die Ausgaben beinhalten alle anfallenden Kosten für die Mainzer Ferienkarte in den Schulsommerferien (Eintrittsgelder, Reisekosten, Druckkosten, ÖPNV-Fahrschein, Veranstaltungskosten, Materialeinkäufe etc.) sowie die Kosten der städt. Ferienbetreuung auf der Alten Ziegelei. Die Differenz zwischen Ausgaben und Einnahmen werden durch Haushaltsmittel der Stadt Mainz gedeckt. Die Personalkosten können für die letzten Jahre nicht beziffert werden, da es hierzu keine Aufzeichnungen gibt. In den Jahren 2010 bis 2013, in denen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung die angefallenen Stunden über "APG" aufgeschrieben haben, sind im Durchschnitt ca. 140.000,- EUR an Personalkosten angefallen. Grundsätzlich arbeiten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinder-, Jugend- und Kulturzentren sowie die Schulsozialarbeiterinnen in den Sommerferien im Rahmen der Ferienkarte mit und führen Tagesveranstaltungen, Projekte, Workshops sowie Ferienbetreuungen durch. Hinzu kommt ca. 1 VZ-Stelle in der Fachabteilung (ganzjährig) für die Organisation der Ferienkarte (Zusammenstellung des Programms, Vorbereitungsarbeiten, Dienstplangestaltung, Ansprechpartner während den Sommerferien, Nachbearbeitung) sowie Stundenanteile in der Verwaltungsabteilung für die finanzielle Abwicklung und den Verkauf der Ferienkarte. Mit freundlichen Grüßen
Empfangsbestätigung

Diese Nachricht scheint eine Empfangsbestätigung zu sein. Wenn dies zutrifft, müssen Sie nichts weiter machen. Die Behörde muss in der Regel innerhalb eines Monats antworten.