Johannes Honné
Antrag nach dem LIFG/LUIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu: die Rohdaten z…
An Polizeipräsidium Karlsruhe Details
Von
Johannes Honné
Betreff
Liste der Verkehrsunfälle mit Fahrradbeteiligung in Karlsruhe [#28666]
Datum
6. April 2018 11:15
An
Polizeipräsidium Karlsruhe
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem LIFG/LUIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
die Rohdaten zu jedem registrierten Unfall mit Fahrradbeteiligung für die Verkehrsunfallstatistik 2017 Stadt Karlsruhe, soweit sie nicht personenbezogen sind.
Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 1 Abs. 2 des Landesinformationsfreiheitsgesetzes (LIFG), nach § 25 des Umweltverwaltungsgesetzes (UVwG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 Umweltinformationsgesetzes des Bundes (UIG) betroffen sind, sowie nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen betroffen sind. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Es handelt sich meines Erachtens um eine einfache Auskunft bei geringfügigem Aufwand. Gebühren fallen somit nicht an. Ich verweise auf § 7 Abs. 7 LIFG/§243 Abs. 3 UVwG/§ 5 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Johannes Honné <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Johannes Honné << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Johannes Honné
Polizeipräsidium Karlsruhe
Auskunftsersuchen nach § 1 Abs. 2 LIFG vom 06.04.2018 Sehr geehrter Herr Honné, ich bestätige Ihnen den Eingang I…
Von
Polizeipräsidium Karlsruhe
Betreff
Auskunftsersuchen nach § 1 Abs. 2 LIFG vom 06.04.2018
Datum
9. April 2018 10:42
Status
Warte auf Antwort
image001.png
8,5 KB
image002.jpg
2,1 KB


Sehr geehrter Herr Honné, ich bestätige Ihnen den Eingang Ihres nachstehenden Antrags auf Auskunft nach § 1 Abs. 2 LIFG. Das Polizeipräsidium Karlsruhe ist für die Bearbeitung Ihres Antrags zuständig. Sie erhalten die Auskunft zeitnah und gem. § 10 Abs. 3 LIFG kostenfrei. Mit freundlichen Grüßen

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

Polizeipräsidium Karlsruhe
Auskunftsersuchen nach § 1 Abs. 2 LIFG vom 06.04.2018 Sehr geehrter Herr Honné, wie von Ihnen mit Auskunftsersuch…
Von
Polizeipräsidium Karlsruhe
Betreff
Auskunftsersuchen nach § 1 Abs. 2 LIFG vom 06.04.2018
Datum
10. April 2018 14:36
Status
Anfrage abgeschlossen
Sehr geehrter Herr Honné, wie von Ihnen mit Auskunftsersuchen vom 06.04.2018 beantragt, übersende ich Ihnen das Rechercheergebnis zu den Fahrradunfällen im Stadtgebiet Karlsruhe für das Jahr 2017 in Form anonymisierter Rohdaten. In die Auswertung wurden neben den Fahrrädern auch die Pedelecs mit einbezogen, was bei dieser Zielgruppe üblich ist. Zu den in der Jahrespressekonferenz des Polizeipräsidiums Karlsruhe veröffentlichten Zahlen gibt es eine Abweichung von drei Verkehrsunfällen (627 zu 624). Dies ist vermutlich auf eine nach der Erhebung des Zahlenmaterials für die Jahrespressekonferenz erfolgte Erfassung zurückzuführen. Mit freundlichen Grüßen