Listen bestehender Mängel im Konstanzer Radwegenetz

Anfrage an:
Stadt Konstanz
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

Die Listen bestehender Mängel im Konstanzer Radwegenetz, insbesondere der erheblichen Mängel, Netzlücken sowie punktueller Sicherheitsmängel. Weiterhin bin ich interessiert an bekanntermassen unzureichender Abstellmöglichkeiten für Radfahrer nach der 2012 verabschiedeten Satzung "III/21 Satzung über die Herstellung und Bereithaltung von Fahrradabstellplätzen".

Am 11.03.2016 berichtete der Südkurier online über "Personalfragen beim Konstanzer Radprogramm".

http://www.suedkurier.de/region/kreis-k…

In diesem Artikel wurden insbesondere auch durch Ralf Kaulen vorgestellte Mängellisten erwähnt:

"Dass Konstanz erheblichen Nachholbedarf beim Radwegenetz hat, stand für den Haupt- und Finanzausschuss außer Frage. Ralf Kaulen hatte auch diesem Fachgremium des Gemeinderats eindrücklich erklärt, wo die Schwachpunkte liegen: an 173 Stellen gebe es erhebliche Mängel, es bestünden 33 Netzlücken, 44 punktuelle Sicherheitsmängel."

Auch ich bin einer der vielen Konstanzer Bürger, der tagtäglich und unabhängig von Jahreszeit und Wetter praktisch alle Strecken mit dem Rad zurücklegt. In gefährliche Situationen gerät man im Straßenverkehr regelmäßig, oft auch durch ungeschickte Radwegführung und andere bauliche Probleme. Es freut mich sehr, dass die Stadt gezielt solche Schwierigkeiten angehen wird. Um gezielt auf unbekannte Probleme hinweisen zu können, würde ich sehr gerne vorab gegen die bereits bekannten Stellen abgleichen, um Doppelarbeit in der Verwaltung zu vermeiden.


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Listen bestehender Mängel im Konstanzer Radwegenetz [#15994]
Datum
12. März 2016 12:21
An
Stadt Konstanz
Status
Warte auf Antwort

Antrag nach dem LIFG/LUIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Die Listen bestehender Mängel im Konstanzer Radwegenetz, insbesondere der erheblichen Mängel, Netzlücken sowie punktueller Sicherheitsmängel. Weiterhin bin ich interessiert an bekanntermassen unzureichender Abstellmöglichkeiten für Radfahrer nach der 2012 verabschiedeten Satzung "III/21 Satzung über die Herstellung und Bereithaltung von Fahrradabstellplätzen". Am 11.03.2016 berichtete der Südkurier online über "Personalfragen beim Konstanzer Radprogramm". http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Personalfragen-beim-Konstanzer-Radprogramm;art372448,8581327 In diesem Artikel wurden insbesondere auch durch Ralf Kaulen vorgestellte Mängellisten erwähnt: "Dass Konstanz erheblichen Nachholbedarf beim Radwegenetz hat, stand für den Haupt- und Finanzausschuss außer Frage. Ralf Kaulen hatte auch diesem Fachgremium des Gemeinderats eindrücklich erklärt, wo die Schwachpunkte liegen: an 173 Stellen gebe es erhebliche Mängel, es bestünden 33 Netzlücken, 44 punktuelle Sicherheitsmängel." Auch ich bin einer der vielen Konstanzer Bürger, der tagtäglich und unabhängig von Jahreszeit und Wetter praktisch alle Strecken mit dem Rad zurücklegt. In gefährliche Situationen gerät man im Straßenverkehr regelmäßig, oft auch durch ungeschickte Radwegführung und andere bauliche Probleme. Es freut mich sehr, dass die Stadt gezielt solche Schwierigkeiten angehen wird. Um gezielt auf unbekannte Probleme hinweisen zu können, würde ich sehr gerne vorab gegen die bereits bekannten Stellen abgleichen, um Doppelarbeit in der Verwaltung zu vermeiden.
Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 2 des Landesinformationsfreiheitsgesetzes (LIFG), nach § 25 des Umweltverwaltungsgesetzes (UVwG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 Umweltinformationsgesetzes des Bundes (UIG) betroffen sind, sowie nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Es handelt sich meines Erachtens um eine einfache Auskunft bei geringfügigem Aufwand. Gebühren fallen somit nicht an. Ich verweise auf § 7 Abs. 7 LIFG/§243 Abs. 3 UVwG/§ 5 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) gemäß § 8 EGovG. Eine Antwort an meine persönliche E-Mail-Adresse bei meinem Telekommunikationsanbieter FragDenStaat.de stellt keine öffentliche Bekanntgabe des Verwaltungsaktes nach § 41 VwVfG dar. Ich behalte mir vor, nach Eingang Ihrer Auskünfte um weitere ergänzende Auskünfte nachzusuchen. Ich bitte um Empfangsbestätigung und danke Ihnen für Ihre Mühe. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Von
Stadt Konstanz
Betreff
Listen bestehender Mängel im Konstanzer Radverkehrsnetz #15994
Datum
6. April 2016 14:45
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge
_HPRad_Flyer.pdf _HPRad_Flyer.pdf   473,4 KB öffentlich

Sehr geehrtAntragsteller/in mit Ihrer Anfrage vom 12. März 2016 haben Sie um Informationen über das Konstanzer Radverkehrsnetz , insbesondere Listen über bestehende Mängel, Netzlücken, punktuelle Sicherheitsmängel sowie mangelnde Fahrradabstellmöglichkeiten, gebeten. Sie beziehen sich hierbei auf die Berichterstattung über die Sitzung des Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Konstanz vom 08.03.2016. Die von Ihnen gewünschten Informationen ergeben sich aus der Sitzungsvorlage für diese Sitzung (VL Nr. 2016-1618). Diese ist im Internet veröffentlicht und frei zugänglich. Sie können Sie unter folgendem Link abrufen: http://www.konstanz.sitzung-online.de/b… Die Listen über bestehende Mängel entsprechen hierbei den Anlagen 4.1 - 4.5. Eine Bewertung der Abstellmöglichkeiten für Fahrräder in Konstanz finden Sie in Anlage 5. Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse am Handlungsprogramm Radverkehr. Dieses hat zum Ziel, das Radfahren in Konstanz noch sicherer und attraktiver zu gestalten. Insbesondere soll es aufzeigen, an welchen Stellen die Radverkehrsanlagen der Stadt Konstanz noch ertüchtigt und ergänzt werden müssen. Wir stellen dieses Programm am 13. April 2016 im Kulturzentrum am Münster vor (der Flyer hierzu befindet sich im Anhang dieser Email). Als Referenten erwarten wir u.a. Herr Dr. phil. Dipl.-Ing. Ralf Kaulen, Inhaber Stadt- und Verkehrsplanungsbüro Kaulen, auf den Sie sich in Ihrer Anfrage bezogen haben. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie an diesem spannenden Abend rund um das Thema Radfahren in Konstanz teilnehmen könnten. mit freundlichen Grüßen,

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Listen bestehender Mängel im Konstanzer Radverkehrsnetz #15994 [#15994]
Datum
18. April 2016 16:32
An
Stadt Konstanz

Sehr geehrt<< Anrede >> ich möchte mich freundlichst über die sehr ausführlichen Informationen bedanken. Es freut mich sehr zu sehen, dass tatsächlich eine umfangreiche Beurteilung stattgefunden hat. Auf den ersten Blick scheinen die wichtigsten Gefahrenpunkte und Problemstellen bereits vermerkt zu sein, teilweise bereits mit fortgeschrittener Planung, sie zu beheben. Sollten mir noch (aus meiner Sicht) wichtige Punkte auffallen, werde ich auf den bekannten Wegen Rückmeldung geben. Ansonsten werde ich gespannt die Umsetzung verfolgen, auch wenn das sicher nicht von heute auf morgen möglich sein wird. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 15994 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>