<< Anfragesteller/in >>
Antrag nach dem LIFG/UVwG/VIG Sehr Antragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu: - Ausschreibung für eine…
An Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
"Luca" App [#220506]
Datum
17. Mai 2021 07:31
An
Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem LIFG/UVwG/VIG Sehr Antragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu:
- Ausschreibung für eine App zur Kontaktverfolgung im Zuge der Coronavirus-Pandemie - Vertrag mit "culture4life GmbH" zur Nutzung der "Luca" App - Gutachten o.ä. auf dem Ihre Entscheidung zur Nutzung der "Luca" App trotz der massiven Fehler und datenschutzrechtlichen Bedenken beruht.
Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 1 Abs. 2 des Landesinformationsfreiheitsgesetzes (LIFG), nach § 25 des Umweltverwaltungsgesetzes (UVwG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 Umweltinformationsgesetzes des Bundes (UIG) betroffen sind, sowie nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen betroffen sind. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Es handelt sich meines Erachtens um eine einfache Auskunft bei geringfügigem Aufwand. Gebühren fallen somit nicht an. Ich verweise auf § 7 Abs. 7 LIFG/§243 Abs. 3 UVwG/§ 5 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 220506 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/220506/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
Sehr Antragsteller/in vielen Dank für Ihre Anfrage vom heutigen Tage. Alle Verträge in Zusammenhang mit der Einf…
Von
Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
Betreff
WG: "Luca" App [#220506]
Datum
17. Mai 2021 11:26
Status
Warte auf Antwort
Sehr Antragsteller/in vielen Dank für Ihre Anfrage vom heutigen Tage. Alle Verträge in Zusammenhang mit der Einführung der Luca-App wurde als Rahmenvertrag zwischen dem Land Baden-Württemberg und der "culture4life GmbH" geschlossen. Insofern können wir Ihre Fragen leider nicht beantworten. Bitten senden Sie Ihrer Anfrage an die zuständigen Stellen der Landesregierung in Stuttgart. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller/in >>
Sehr << Anrede >> vielen Dank für die zeitnahe Rückmeldung. Entsprechend reduziere ich die Anfrage au…
An Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: WG: "Luca" App [#220506]
Datum
26. Mai 2021 11:07
An
Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> vielen Dank für die zeitnahe Rückmeldung. Entsprechend reduziere ich die Anfrage auf folgenden Punkt: - Gutachten o.ä. auf dem Ihre Entscheidung zur Nutzung der "Luca" App trotz der massiven Fehler und datenschutzrechtlichen Bedenken beruht. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 220506 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/220506/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
Sehr Antragsteller/in vielen Dank für Ihre Anfrage 26.05.2021. Unsere Entscheidung von Anfang März, die Luca-App…
Von
Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
Betreff
AW: WG: "Luca" App [#220506]
Datum
28. Mai 2021 08:08
Status
Anfrage abgeschlossen
Sehr Antragsteller/in vielen Dank für Ihre Anfrage 26.05.2021. Unsere Entscheidung von Anfang März, die Luca-App als einen Baustein in der Kontaktpersonenermittlung einzusetzen beruht unter anderem auf der Stellungnahme des LfDi vom 02.03.2021. https://www.baden-wuerttemberg.datensch… Wir gehen davon aus, Ihre Anfrage damit abschließend beantwortet zu haben. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller/in >>
Sehr << Anrede >> vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Leider sind auch im Nachhinein zu der Stellungna…
An Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: WG: "Luca" App [#220506]
Datum
7. Juni 2021 14:57
An
Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Leider sind auch im Nachhinein zu der Stellungnahme des LfDi vom 02.03.2021(!) weitere erhebliche Schwachstellen und Probleme mit der "Luca-App" aufgetreten. Der renommierte "Chaos Computer Club" hat in einer Stellungnahme am 13.04.2021 u.a. folgendes bemängelt: "In den vergangenen Wochen wurden eklatante Mängel in Spezifikation, Implementierung und korrekter Lizenzierung der Luca-App aufgedeckt. Die nicht abreißende Serie von Sicherheitsproblemen und die unbeholfenen Reaktionen des Herstellers zeugen von einem grundlegenden Mangel an Kompetenz und Sorgfalt." "Dabei erfüllt die App keinen einzigen der zehn Prüfsteine des CCCs zur Beurteilung von „Contact Tracing"-Apps." "Obwohl Steuergelder großzügig eingesetzt werden, verbleiben Daten, App und Infrastruktur selbstverständlich in den Händen der privatwirtschaftlichen Betreiber. Dabei gelten die teuren Lizenzen nur für ein Jahr – genug Zeit, um die Luca-App zum de-facto-Standard für Einlass-Systeme zu machen." "Die großzügige Verschwendung von Steuergeldern wird umso unverständlicher, weil die Landesregierungen damit in Konkurrenz zur dezentralen, datensparsamen und quelloffenen Corona-Warn-App gehen, die mit dem nächsten Update eine vergleichbare Funktionalität erhalten soll. Die vom Bund finanzierte Corona-Warn-App hat bereits eine breite Nutzungsbasis, wurde aber nach einem erfolgreichen Start mehrere Monate lang nur stiefmütterlich weiterentwickelt. Dieses Versäumnis soll nun die privatwirtschaftliche Luca-App monetarisieren." "Ein Team aus international renommierten Privacy- und Security-Forscherinnen warnte schon früh in einer achtzehnseitigen „vorläufigen Analyse” vor verschiedensten Missbrauchspotenzialen des zentralen Ansatzes. Das zentralisierte Luca-System speichert alle Daten bei den Betreibern und ermöglicht dadurch ein Monitoring sämtlicher Check-in-Vorgänge in Echtzeit. Das gilt auch für jene Check-ins, die in der App als „privat” gekennzeichnet sind. Die Betreiber scheuen auch nicht davor zurück, in diese Treffen aktiv einzugreifen und sie beispielsweise zu löschen." "Die für Menschen ohne Smartphone zu hunderttausenden angeschafften Luca-Schlüsselanhänger verraten bei jedem Scan die vollständige zentral gespeicherte Location-Historie. „Wer den QR-Code scannt, kann nicht nur künftig unter Ihrem Namen einchecken, sondern auch einsehen, wo Sie bisher so waren”" "Entgegen den Versprechungen des Sicherheitskonzepts ist das Luca-Backend potenziell jederzeit in der Lage, einzelne Geräte eindeutig zu identifizieren und ihnen alle Check-ins zuzuordnen." "Die App erfüllt Mindeststandards der Barrierefreiheit nicht. Der App-Zwang stellt eine besonders schwere Form der Diskriminierung dar." "Für die Luca-App wurden jedoch fremde Software-Komponenten unter dreister Missachtung der Lizenzbedingungen verwendet." https://www.ccc.de/de/updates/2021/luca… Der letzte einer Reihe gravierender Mängel ist die Möglichkeit einer sogenannten csv-Injection, mit der Daten beim Gesundheitsamt ausgelesen und verändert werden können. Auch hier zeigten sich abermals ausgeprägtes Unverständnis und Einsichtsvermögen der "Programmierer". Insofern würden mich die von Ihnen erwähnten anderen Quellen, die die Entscheidung für die "Luca-App" aufrechterhalten interessieren. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 220506 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/220506/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
<< Anfragesteller/in >>
Sehr << Anrede >> haben Sie mittlerweile die entsprechenden Quellen gefunden? Mit freundlichen Grüße…
An Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: WG: "Luca" App [#220506]
Datum
27. Juli 2021 10:57
An
Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> haben Sie mittlerweile die entsprechenden Quellen gefunden? Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 220506 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/220506/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
Sehr Antragsteller/in vielen Dank für Ihre Anfrage. Wie bereits am 28.05.2021 beruht die Entscheidung zur Nutzun…
Von
Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
Betreff
AW: WG: "Luca" App [#220506]
Datum
27. Juli 2021 15:01
Status
Anfrage abgeschlossen
Sehr Antragsteller/in vielen Dank für Ihre Anfrage. Wie bereits am 28.05.2021 beruht die Entscheidung zur Nutzung der Luca-App auf der Stellungnahme des LfDi vom 02.03.2021. Informationen über einen Datenmissbrauch liegen uns bisher nicht vor. Wir erachten Ihr Anliegen damit als erledigt. Mit freundlichen Grüßen