Machbarkeitsstudie Radschnellwege

Anfrage an:
Landeshauptstadt Stuttgart
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Antwort verspätet
Frist:
2. September 2019 - 1 Monat, 2 Wochen her Wie wird das berechnet?
Zusammenfassung der Anfrage

am 02. April 2018 berichtete die Stuttgarter Zeitung über eine geplante Machbarkeitsstudie zu Radschnellwegen in Stuttgart:

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha…

Laut Baubürgermeister Peter Pätzold war es geplant, "Ende des Jahres [2018] die Studie fertig zu haben". Ich konnte aus der Presse keine weiteren Informationen zu diesen Radschnellwegen erhalten.

Als intensiver Radfahrer im gesamten Stadtgebiet bin ich sehr an den Inhalten und Ergebnissen der Studie interessiert.

Falls die Studie nicht durchgeführt wurde: Bis wann soll sie durchgeführt werden, oder aus welchen Gründen ist die Studie nicht durchgeführt worden?


Korrespondenz

  1. 03. Aug 2019
  2. 09. Aug
  3. 15. Aug
  4. 21. Aug
  5. 02. Sep 2019
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Machbarkeitsstudie Radschnellwege [#162458]
Datum
3. August 2019 00:03
An
Landeshauptstadt Stuttgart
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem LIFG/UVwG/VIG Sehr geehrteAntragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu:
am 02. April 2018 berichtete die Stuttgarter Zeitung über eine geplante Machbarkeitsstudie zu Radschnellwegen in Stuttgart: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.landeshauptstadt-und-mobilitaet-planungen-fuer-radschnellwege-auch-in-stuttgart.928af9b7-79da-4a28-86c5-4e59ea1ef5e1.html Laut Baubürgermeister Peter Pätzold war es geplant, "Ende des Jahres [2018] die Studie fertig zu haben". Ich konnte aus der Presse keine weiteren Informationen zu diesen Radschnellwegen erhalten. Als intensiver Radfahrer im gesamten Stadtgebiet bin ich sehr an den Inhalten und Ergebnissen der Studie interessiert. Falls die Studie nicht durchgeführt wurde: Bis wann soll sie durchgeführt werden, oder aus welchen Gründen ist die Studie nicht durchgeführt worden?
Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 1 Abs. 2 des Landesinformationsfreiheitsgesetzes (LIFG), nach § 25 des Umweltverwaltungsgesetzes (UVwG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 Umweltinformationsgesetzes des Bundes (UIG) betroffen sind, sowie nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen betroffen sind. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Es handelt sich meines Erachtens um eine einfache Auskunft bei geringfügigem Aufwand. Gebühren fallen somit nicht an. Ich verweise auf § 7 Abs. 7 LIFG/§243 Abs. 3 UVwG/§ 5 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>