Marketing-/Kommunikationsbudget 2012-16

Anfrage an:
Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

Die Höhe der Marketing- bzw. Kommunikationsausgaben der BVG im Jahr 2016 und die Veränderung im Vergleich zu den Vorjahren ab 2012; sowie, wenn vorhanden, Erkenntnisse über direkte Auswirkungen auf das Fahrgastaufkommen des Jahres 2016. Sofern die Zahlen aus den Geschäftsberichten oder andernorts ersichtlich sind, würde mir ein Hinweis genügen, wo bzw. auf welchen Seiten ich diese finden kann.


Korrespondenz

Von
Günter Bartsch
Betreff
Marketing-/Kommunikationsbudget 2012-16 [#23826]
Datum
6. Juli 2017 11:38
An
Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)
Status
Warte auf Antwort

Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Die Höhe der Marketing- bzw. Kommunikationsausgaben der BVG im Jahr 2016 und die Veränderung im Vergleich zu den Vorjahren ab 2012; sowie, wenn vorhanden, Erkenntnisse über direkte Auswirkungen auf das Fahrgastaufkommen des Jahres 2016. Sofern die Zahlen aus den Geschäftsberichten oder andernorts ersichtlich sind, würde mir ein Hinweis genügen, wo bzw. auf welchen Seiten ich diese finden kann.
Dies ist ein Antrag auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Ich möchte Sie darum bitten, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Ich verweise auf § 14 Abs. 1 Satz 1 IFG und bitte Sie, ohne Zeitverzug über den Antrag zu entscheiden. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie den Antrag ablehnen, gilt dafür nach § 15 Abs. 5 IFG Berlin eine Frist von zwei Wochen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Günter Bartsch <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Günter Bartsch << Adresse entfernt >> -- Rechtshinweis: Diese E-Mail wurde über den Webservice https://fragdenstaat.de versendet. Antworten werden ggf. im Auftrag der Antragstellenden automatisch auf dem Internet-Portal veröffentlicht. Falls Sie noch Fragen haben, besuchen Sie https://fragdenstaat.de/hilfe/fuer-behoerden/
Mit freundlichen Grüßen Günter Bartsch
  1. 1 Jahr, 3 Monate her6. Juli 2017 11:38: Günter Bartsch hat eine Nachricht an Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) gesendet.
Von
Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)
Betreff
Eingangsbestätigung zu Anfrage 0000362173
Datum
6. Juli 2017 11:39
Status
Warte auf Antwort

Eingangsbescheid Liebe Kundin, lieber Kunde, vielen Dank für Ihre E-Mail. Es freut uns, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns zu kontaktieren. Gern leiten wir Ihr Anliegen an den zuständigen Fachbereich zur Kenntnisnahme und weiteren Bearbeitung weiter. Freundliche Grüße
  1. 1 Jahr, 3 Monate her6. Juli 2017 11:50: E-Mail von Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) erhalten.
  2. 1 Jahr, 2 Monate her8. August 2017 00:09: Die Frist für diese Anfrage ist abgelaufen
Von
Günter Bartsch
Betreff
AW: Eingangsbestätigung zu Anfrage 0000362173 [#23826]
Datum
15. August 2017 12:21
An
Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Marketing-/Kommunikationsbudget 2012-16“ vom 06.07.2017 (#23826) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 8 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Günter Bartsch Anfragenr: 23826 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Günter Bartsch << Adresse entfernt >>
  1. 1 Jahr, 2 Monate her15. August 2017 12:21: Günter Bartsch hat eine Nachricht an Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) gesendet.
  2. 10 Monate, 2 Wochen her7. Dezember 2017 20:42: Günter Bartsch hat den Status auf 'Anfrage teilweise erfolgreich' gesetzt.
  3. 10 Monate, 2 Wochen her7. Dezember 2017 20:43: Günter Bartsch hat den Status auf 'Anfrage erfolgreich' gesetzt.