Max Liebermann Haus

Unterlagen (Kopie), die den Verkauf des Hauses Max Liebermann an die Familie Quandt transparent machen und Einblick geben in die damit im Zusammenhang stehende Kommunikation mit der Familie Liebermann.
Begründung:
Im Rahmen meiner Recherchen zu dem Künstler Max Liebermann bin ich auf die Information gestossen, dass sich das ehemalige Wohnhaus der Familie Liebermann heute im Besitz der Familie Quandt befindet. Ich möchte von ihrer Behörde Auskunft darüber, wie es kommt, dass ein Haus einer jüdischen Familie, die von der Nazi-Diktatur verfolgt wurde und deren Angehörige in dessen Folge ums Leben kamen heute im Besitz einer Familie ist, die zweifelsfrei zum Kreis der Täter dieses millionenfachen Unrechts gehört.

Information nicht vorhanden

  • Datum
    14. Dezember 2021
  • Frist
    18. Januar 2022
  • Ein:e Follower:in
<< Anfragesteller:in >>
Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir F…
An Die Regierende Bürgermeisterin von Berlin - Senatskanzlei Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Max Liebermann Haus [#235661]
Datum
14. Dezember 2021 15:37
An
Die Regierende Bürgermeisterin von Berlin - Senatskanzlei
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Unterlagen (Kopie), die den Verkauf des Hauses Max Liebermann an die Familie Quandt transparent machen und Einblick geben in die damit im Zusammenhang stehende Kommunikation mit der Familie Liebermann. Begründung: Im Rahmen meiner Recherchen zu dem Künstler Max Liebermann bin ich auf die Information gestossen, dass sich das ehemalige Wohnhaus der Familie Liebermann heute im Besitz der Familie Quandt befindet. Ich möchte von ihrer Behörde Auskunft darüber, wie es kommt, dass ein Haus einer jüdischen Familie, die von der Nazi-Diktatur verfolgt wurde und deren Angehörige in dessen Folge ums Leben kamen heute im Besitz einer Familie ist, die zweifelsfrei zum Kreis der Täter dieses millionenfachen Unrechts gehört.
Dies ist ein Antrag auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Ich möchte Sie darum bitten, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Ich verweise auf § 14 Abs. 1 Satz 1 IFG und bitte Sie, ohne Zeitverzug über den Antrag zu entscheiden. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie den Antrag ablehnen, gilt dafür nach § 15 Abs. 5 IFG Berlin eine Frist von zwei Wochen. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 235661 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/235661/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller:in >>
Die Regierende Bürgermeisterin von Berlin - Senatskanzlei
Sehr Antragsteller/in Ihr Antrag wurde zuständigkeitshalber an die Senatsverwaltung für Kultur und Europa abgegeb…
Von
Die Regierende Bürgermeisterin von Berlin - Senatskanzlei
Betreff
AW: Max Liebermann Haus [#235661]
Datum
21. Dezember 2021 10:12
Status
Warte auf Antwort
Sehr Antragsteller/in Ihr Antrag wurde zuständigkeitshalber an die Senatsverwaltung für Kultur und Europa abgegeben. Ich bitte Sie, weitere Nachricht von dort zu erwarten. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Max Liebermann Haus“ vom 14.12.2021 (#235661) …
An Die Regierende Bürgermeisterin von Berlin - Senatskanzlei Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Max Liebermann Haus [#235661]
Datum
20. Januar 2022 07:34
An
Die Regierende Bürgermeisterin von Berlin - Senatskanzlei
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Max Liebermann Haus“ vom 14.12.2021 (#235661) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 3 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 235661 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/235661/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Die Regierende Bürgermeisterin von Berlin - Senatskanzlei
Ihr IFG-Antrag zum Haus Liebermann Sehr Antragsteller/in bitte beachten Sie meinen in der Anlage übersandten Besc…
Von
Die Regierende Bürgermeisterin von Berlin - Senatskanzlei
Betreff
Ihr IFG-Antrag zum Haus Liebermann
Datum
21. Januar 2022 10:00
Status
Anfrage abgeschlossen
image001.jpg
793 Bytes
image002.jpg
515 Bytes
image003.jpg
473 Bytes
image004.png
5,1 KB


Sehr Antragsteller/in bitte beachten Sie meinen in der Anlage übersandten Bescheid. Mit freundlichen Grüßen

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

Die Regierende Bürgermeisterin von Berlin - Senatskanzlei
Sehr Antragsteller/in Ihre Anfrage wurde zuständigkeitshalber an die Senatsverwaltung für Finanzen abgegeben. Ich…
Von
Die Regierende Bürgermeisterin von Berlin - Senatskanzlei
Betreff
AW: Max Liebermann Haus [#235661]
Datum
24. Januar 2022 09:52
Status
Anfrage abgeschlossen
Sehr Antragsteller/in Ihre Anfrage wurde zuständigkeitshalber an die Senatsverwaltung für Finanzen abgegeben. Ich bitte Sie, weitere Nachricht von dort zu erwarten. Mit freundlichen Grüßen