Nachfrage zur Anfrage 18825

Anfrage an:
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg
Genutztes Gesetz:
Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG)
Status dieser Anfrage:
Anfrage wurde wegen der Kosten zurückgezogen
Kosten dieser Information:
300,00 Euro
Zusammenfassung der Anfrage
Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen einer Transparenzanfrage unter fragdenstaat.de (https://fragdenstaat.de/a/18825) haben Sie das Verkehrsaufkommen an den Dauerzählstellen aufgeschlüsselt nach Tageszeit berichtet. Besteht die Möglichkeit, dass Sie diese Angaben um den Schwerverkehrsanteil zur jeweiligen Tageszeit ergänzen und mir diese Information übersenden? Dies ist ein Antrag auf Zugang zu Information nach § 1 Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG). Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sofern Teile der Information durch Ausschlussgründe geschützt sind, beantrage ich mir die nicht geschützten Teile zugänglich zu machen. Ich bitte Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Auskunft auf elektronischem Wege kostenfrei erteilen können. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens in jedem Fall gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 13 Abs. 1 HmbTG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen unverzüglich und nur im Ausnahmefall spätestens nach Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) bitten und bitte Sie um eine Empfangsbestätigung. Danke für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen

Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Nachfrage zur Anfrage 18825 [#19441]
Datum
30. November 2016 21:14
An
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg
Status
Warte auf Antwort

Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen einer Transparenzanfrage unter fragdenstaat.de (https://fragdenstaat.de/a/18825) haben Sie das Verkehrsaufkommen an den Dauerzählstellen aufgeschlüsselt nach Tageszeit berichtet. Besteht die Möglichkeit, dass Sie diese Angaben um den Schwerverkehrsanteil zur jeweiligen Tageszeit ergänzen und mir diese Information übersenden? Dies ist ein Antrag auf Zugang zu Information nach § 1 Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG). Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sofern Teile der Information durch Ausschlussgründe geschützt sind, beantrage ich mir die nicht geschützten Teile zugänglich zu machen. Ich bitte Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Auskunft auf elektronischem Wege kostenfrei erteilen können. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens in jedem Fall gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 13 Abs. 1 HmbTG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen unverzüglich und nur im Ausnahmefall spätestens nach Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) bitten und bitte Sie um eine Empfangsbestätigung. Danke für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen
Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>> -- Rechtshinweis: Diese E-Mail wurde über den Webservice https://fragdenstaat.de versendet. Antworten werden ggf. im Auftrag der Antragstellenden automatisch auf dem Internet-Portal veröffentlicht. Falls Sie noch Fragen haben, besuchen Sie https://fragdenstaat.de/hilfe/fuer-behoerden/
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
  1. 1 Jahr her30. November 2016 21:14: << Anfragesteller/in >> hat eine Nachricht an Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg gesendet.
Von
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg
Betreff
WG: Nachfrage zur Anfrage 18825 [#19441]
Datum
29. Dezember 2016 14:04
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrt Antragsteller/in hiermit bestätigen wir Ihnen den Eingang Ihrer Anfrage vom 30. November 2016 zu den Angaben von Schwerverkehrsanteilen zur jeweiligen Tageszeit an den Hamburger Dauerzählstellen. Entsprechend Ihrer Anfrage weise ich vorab darauf hin, dass eine Bearbeitung gemäß § 13 Absatz 4 HmbTG gebührenpflichtig ist. Eine abschließende Aussage über die konkrete Gebührenhöhe kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht erfolgen. Der Aufwand für die Beantwortung Ihrer Anfrage wird ungefähr fünf Stunden in Anspruch nehmen. Wir gehen von einer Gebührenhöhe von ca. 300 Euro aus. Bitte teilen Sie uns bis zum 09. Januar 2017 mit, ob wir Ihnen die gewünschten Auskünfte zu den angegebenen Kosten zur Verfügung stellen sollen! In diesem Fall bitte ich Sie außerdem darum, uns Ihre Anschrift mitzuteilen, damit wir Ihnen nach Bearbeitung einen Gebührenbescheid zukommen lassen können. Mit freundlichen Grüßen
  1. 11 Monate, 3 Wochen her29. Dezember 2016 14:05: E-Mail von Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg erhalten.
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: WG: Nachfrage zur Anfrage 18825 [#19441]
Datum
29. Dezember 2016 16:04
An
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg

Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Antwort. Aufgrund der Höhe der Gebühren verzichte ich auf die Information. Mögen Sie mir dennoch bitte mitteilen, warum 5 Arbeitsstunden aufzuwenden wären, damit für zukünftige Anfragen bereits vorab eingeschätzt werden kann, welche Kosten in etwa zu erwarten sind (und diese dann gar nicht erst zu stellen)? Ich stelle mir das Vorgehen nämlich in etwa so vor: Es liegt ein Datensatz/eine Datenbank mit den Informationen zum Verkehrsaufkommen vor. Ein Beamter greift darauf zu und setzt ein paar Häkchen (z. B. "ALLE ZÄHLSTELLEN", "JAHR=2015", "DTV", "SCHWERLASTANTEIL", "TABELLE=UHRZEIT X DTV&SCHWERLASTANTEIL"). Das wäre dann aber eher ein Aufwand von maximal 15 Minuten. Dem scheint ja nicht so zu sein. Mögen Sie nicht daher bitte, für die Zukunft, uber das Procedere aufklären. Vielen Dank! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 19441 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
  1. 11 Monate, 3 Wochen her29. Dezember 2016 16:04: << Anfragesteller/in >> hat eine Nachricht an Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg gesendet.
  2. 11 Monate, 2 Wochen her3. Januar 2017 00:00: Die Frist für diese Anfrage ist abgelaufen
  3. 10 Monate her13. Februar 2017 16:29: << Anfragesteller/in >> hat Kosten in Höhe von 300.0 für diese Anfrage angegeben.