Neubau "Wasserrettungszentrum" durch stadteigene Sprinkenhof GmbH: Honorare (Bürgerinitiative Alte Wache Rabenstraße)

Anfrage an:
Finanzbehörde Hamburg
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Antwort verspätet
Frist:
28. November 2020 - 6 Tage, 15 Stunden her Wie wird das berechnet?
Zusammenfassung der Anfrage

Das in der Drucksache 21/19041 des Senats vom 19.11.2019 wiedergegebene Budget enthält unter der Position Honorare (KGR 700) einen Betrag von € 262.000 brutto entsprechend 40,2% der Basiskosten für die Errichtung des Baus in Höhe von € 652.400 brutto.

Gemäß HOAI 2013 fallen in der Honorarzone III (mittelschwer) Honorare in Höhe von 14% der Basiskosten für die Leistungsphase 1-9 an. Beim vorliegenden Bauvolumen entspricht dieses einem Betrag von € 91.040 brutto.

Damit übersteigt das von Ihnen geplante Honorarvolumen den HOAI Mittelsatz um € 170.960 brutto bzw. 188%.

a. Welche Leistungen sollen mit den Mitteln der KGR 700 bezogen werden?
b. Wer sind die Leistungserbringer?
c. Wurden die Leistungen ausgeschrieben?
d. Wenn ja, was war der Text der Ausschreibung und wo wurde er veröffentlicht?
e. Wenn nein, warum nicht?

Ihre Budgetaufstellung weist einen Honorarkostenanteil (KGR 700) von „39,0%“ der Basiskosten aus. Nach unserer Rechnung beträgt der Anteil 40,2% = € 262.000 / € 652.400.

f. Wie errechnet sich der von Ihnen genannte Anteil von „39,0%“?


Korrespondenz

Von
Christoph Marloh (Bürgerinitiative Alte Wache Rabenstraße)
Betreff
Neubau "Wasserrettungszentrum" durch stadteigene Sprinkenhof GmbH: Honorare (Bürgerinitiative Alte Wache Rabenstraße) [#201562]
Datum
24. Oktober 2020 10:05
An
Finanzbehörde Hamburg
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) / HmbUIG / VIG Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie bitten, mir Folgendes zuzusenden:
Das in der Drucksache 21/19041 des Senats vom 19.11.2019 wiedergegebene Budget enthält unter der Position Honorare (KGR 700) einen Betrag von € 262.000 brutto entsprechend 40,2% der Basiskosten für die Errichtung des Baus in Höhe von € 652.400 brutto. Gemäß HOAI 2013 fallen in der Honorarzone III (mittelschwer) Honorare in Höhe von 14% der Basiskosten für die Leistungsphase 1-9 an. Beim vorliegenden Bauvolumen entspricht dieses einem Betrag von € 91.040 brutto. Damit übersteigt das von Ihnen geplante Honorarvolumen den HOAI Mittelsatz um € 170.960 brutto bzw. 188%. a. Welche Leistungen sollen mit den Mitteln der KGR 700 bezogen werden? b. Wer sind die Leistungserbringer? c. Wurden die Leistungen ausgeschrieben? d. Wenn ja, was war der Text der Ausschreibung und wo wurde er veröffentlicht? e. Wenn nein, warum nicht? Ihre Budgetaufstellung weist einen Honorarkostenanteil (KGR 700) von „39,0%“ der Basiskosten aus. Nach unserer Rechnung beträgt der Anteil 40,2% = € 262.000 / € 652.400. f. Wie errechnet sich der von Ihnen genannte Anteil von „39,0%“?
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu Information nach § 1 Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG) bzw. § 1 HmbUIG, soweit Umweltinformationen betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sofern Teile der Information durch Ausschlussgründe geschützt sind, beantrage ich mir die nicht geschützten Teile zugänglich zu machen. Ich bitte Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Auskunft auf elektronischem Wege kostenfrei erteilen können. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens in jedem Fall gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 13 Abs. 1 HmbTG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen unverzüglich und nur im Ausnahmefall spätestens nach Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) bitten und bitte Sie um eine Empfangsbestätigung. Danke für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Christoph Marloh Anfragenr: 201562 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/201562/ Postanschrift Christoph Marloh << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Christoph Marloh (Bürgerinitiative Alte Wache Rabenstraße)

Ihre Weihnachtsspende für FragDenStaat!

Bis zu unserem Spendenziel 2020 fehlen uns noch 50.000 Euro. Egal ob 10 oder 500 Euro – helfen Sie uns, dieses Ziel zu erreichen!

28.661,46 € von 50.000,00 €
Von
Finanzbehörde Hamburg
Betreff
AW: [EXTERN]- Neubau "Wasserrettungszentrum" durch stadteigene Sprinkenhof GmbH: Honorare (Bürgerinitiative Alte Wache Rabenstraße) [#201562]
Datum
27. Oktober 2020 07:41
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrter Herr Marloh, Ihre Anfrage wird zurzeit bearbeitet. Mit freundlichen Grüßen