Notwendigkeit zweier Fahrspuren der Troplowitzstraße in den Knoten Lokstedter Steindamm/Martinistraße

Anfrage an:
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

den Brief des BWVI an den LSBG bezüglich der Notwendigkeit zweier Geradeausfahrspuren aus der Troplowitzstraße in den Knoten Lokstedter Steindamm/Martinistraße/Hoheluftchaussee, aus dem hervorgeht, dass zwei Geradeausfahrspuren notwendig sind.


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Notwendigkeit zweier Fahrspuren der Troplowitzstraße in den Knoten Lokstedter Steindamm/Martinistraße [#137858]
Datum
6. Mai 2019 17:58
An
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Anfrage nach dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) / HmbUIG / VIG Sehr geehrteAntragsteller/in ich möchte Sie bitten, mir Folgendes zuzusenden:
den Brief des BWVI an den LSBG bezüglich der Notwendigkeit zweier Geradeausfahrspuren aus der Troplowitzstraße in den Knoten Lokstedter Steindamm/Martinistraße/Hoheluftchaussee, aus dem hervorgeht, dass zwei Geradeausfahrspuren notwendig sind.
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu Information nach § 1 Hamburgisches Transparenzgesetz (HmbTG) bzw. § 1 HmbUIG, soweit Umweltinformationen betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Sofern Teile der Information durch Ausschlussgründe geschützt sind, beantrage ich mir die nicht geschützten Teile zugänglich zu machen. Ich bitte Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Auskunft auf elektronischem Wege kostenfrei erteilen können. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens in jedem Fall gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 13 Abs. 1 HmbTG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen unverzüglich und nur im Ausnahmefall spätestens nach Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) bitten und bitte Sie um eine Empfangsbestätigung. Danke für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Notwendigkeit zweier Fahrspuren der Troplowitzstraße in den Knoten Lokstedter Steindamm/Martinistraße [#137858]
Datum
6. Mai 2019 18:30
An
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrteAntragsteller/in es handelt sich offenbar um einen Brief nach Abstimmung mit LSBG S1 und der Verkehrsdirektion. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 137858 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
Von
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg
Betreff
AW: Notwendigkeit zweier Fahrspuren der Troplowitzstraße in den Knoten Lokstedter Steindamm/Martinistraße [#137858]
Datum
5. Juni 2019 11:23
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrteAntragsteller/in leider können wir Ihrer Anfrage keinen konkreten Vorgang zuordnen. Inhaltlich verweisen wir auf die Drucksache 20-3040 vom 20.6.2016 der Bezirksversammlung Hamburg-Nord. Mit freundlichen Grüßen
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Notwendigkeit zweier Fahrspuren der Troplowitzstraße in den Knoten Lokstedter Steindamm/Martinistraße [#137858]
Datum
5. Juni 2019 12:56
An
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrteAntragsteller/in vielen Dank für den Hinweis auf die Drucksache. Ich darf Sie freundlich bitten, die Unterlagen zu übersenden (Verkehrsuntersuchung, oder ähnliches), die in dem damaligen Zusammenhang an das Bezirksamt übermittelt wurden bzw. auf denen die Drucksache beruht. Im Übrigen danke ich für die Auskunft, dass keine neueren Unterlagen in dieser Angelegenheit existieren. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 137858 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Notwendigkeit zweier Fahrspuren der Troplowitzstraße in den Knoten Lokstedter Steindamm/Martinistraße [#137858]
Datum
18. Juni 2019 11:10
An
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrteAntragsteller/in meine Informationsfreiheitsanfrage „Notwendigkeit zweier Fahrspuren der Troplowitzstraße in den Knoten Lokstedter Steindamm/Martinistraße“ vom 06.05.2019 (#137858) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 11 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 137858 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
Von
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg
Betreff
AW: [EXTERN]- AW: Notwendigkeit zweier Fahrspuren der Troplowitzstraße in den Knoten Lokstedter Steindamm/Martinistraße [#137858]
Datum
24. Juni 2019 14:45
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge

Sehr geehrteAntragsteller/in als Grundlage für die Stellungnahme des Bezirksamts hatte die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation die anliegende Stellungnahme zugesandt. Mit freundlichen Grüßen