Nutzung von Cloud-Diensten durch die Landesverwaltung

Anfrage an:
Staatskanzlei und Ministerium für Kultur Sachsen-Anhalt
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage teilweise erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

Eine Auflistung ob und wenn ja welche Cloud-Dienste zu welchen Zwecken von der Landesverwaltung genutzt werden, von welchen Unternehmen diese Dienste jeweils betrieben werden und wo die Datenhaltung erfolgt.

Etwaige sich auf diese Cloud-Dienste beziehenden Dienstanweisungen.

Etwaige sich auf diese Cloud-Dienste beziehende Anleitungen, Wiki-Artikel o.Ä. die von der Behörde selbst oder von einem Dritten im Auftrag für die Behörde erstellt wurden.

Etwaige Unterlagen in denen sich die Landesverwaltung, insbesondere CISO und CIO, mit der Zulässigkeit der Nutzung durch die Behörde oder sonstigen Fragen in Bezug auf die Sicherheit auseinandersetzt.

Über etwaige anfallende Kosten bitte ich mich vor Auskunftserteilung zu unterrichten.


Korrespondenz

Von
Fabian Müller
Betreff
Nutzung von Cloud-Diensten durch die Landesverwaltung [#131644]
Datum
16. April 2019 23:31
An
Staatskanzlei und Ministerium für Kultur Sachsen-Anhalt
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem IZG LSA/UIG LSA/VIG AG LSA Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Eine Auflistung ob und wenn ja welche Cloud-Dienste zu welchen Zwecken von der Landesverwaltung genutzt werden, von welchen Unternehmen diese Dienste jeweils betrieben werden und wo die Datenhaltung erfolgt. Etwaige sich auf diese Cloud-Dienste beziehenden Dienstanweisungen. Etwaige sich auf diese Cloud-Dienste beziehende Anleitungen, Wiki-Artikel o.Ä. die von der Behörde selbst oder von einem Dritten im Auftrag für die Behörde erstellt wurden. Etwaige Unterlagen in denen sich die Landesverwaltung, insbesondere CISO und CIO, mit der Zulässigkeit der Nutzung durch die Behörde oder sonstigen Fragen in Bezug auf die Sicherheit auseinandersetzt. Über etwaige anfallende Kosten bitte ich mich vor Auskunftserteilung zu unterrichten.
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu Informationen nach dem Informationszugangsgesetz Sachsen-Anhalt (IZG LSA) sowie hilfsweise dem Umweltinformationsgesetz des Landes (UIG LSA), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind bzw. nach dem Verbraucherinformationsgesetz (VIG), soweit Verbraucherinformationen im Sinne des § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte die Aktenauskunft wider Erwarten gebührenpflichtig sein, bitte ich Sie, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der voraussichtlichen Kosten anzugeben. Nach § 7 Abs. 5 IZG LSA bzw. § 3 Abs. 3 Nr. 1 UIG oder § 5 Abs. 2 VIG möchte ich Sie bitten, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) bitten, ggf. zusätzlich zu einer postalischen Zusendung. Ich bitte Sie um Empfangsbestätigung und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Fabian Müller <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Fabian Müller << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Fabian Müller
Von
Staatskanzlei und Ministerium für Kultur Sachsen-Anhalt
Betreff
RE: Nutzung von Cloud-Diensten durch die Landesverwaltung [#131644]
Datum
7. Mai 2019 16:07
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrter Herr Müller, ich habe Ihren Antrag vom 16. April 2019 auf Zugang zu Informationen hinsichtlich der Nutzung von Cloud-Diensten durch die Landesverwaltung zuständigkeitshalber an das Ministerium der Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt, Editharing 40, 39108 Magdeburg, abgegeben. Damit ist der Vorgang hier abgeschlossen. Mit freundlichen Grüßen
Von
Staatskanzlei und Ministerium für Kultur Sachsen-Anhalt
Betreff
Nutzung von Cloud-Diensten durch die Landesverwaltung [#131644]
Datum
13. Mai 2019 15:08
Status
Warte auf Antwort
Anhänge

Sehr geehrter Herr Müller, Ihre Anfrage kann wie folgt beantwortet werden: Im Land Sachsen-Anhalt ist die Nutzung von öffentlichen Cloud-Diensten grundsätzlich nicht gestattet. Folgende Ausnahmen von diesem Grundsatz gibt es: - STRATO mit Serverstandort in Deutschland für die Homepage www.edic-md.eu<http://www.edic-md.eu… (Das Europe Direct Informationszentrum Sachsen-Anhalt/ Magdeburg) - Cloud-Dienst EMUCloud. Die Datenhaltung erfolgt auf den Servern im Rechenzentrum der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg. - eShelter-Cloud in Frankfurt/Main zum Test (mit Testdaten in der Cloud) Die private Cloud des Landesdienstleisters (Dataport) dDatabox wird genutzt, die Datenhaltung erfolgt auf den Servern im Rechenzentrum RZ². Für die Nutzung der o.g. Cloud-Dienste existieren Dienstanweisungen und es erfolgen Belehrungen. In der Landesverwaltung wird entsprechend der Empfehlungen des IT-Planungsrat bei der Beschaffung von Cloud-Diensten die Anwendung der in der Anlage enthaltenen Vorgehensweisen und Kriterien beachtet. (Beschluss des IT-Planungsrats vom 13. Oktober 2016) Mit freundlichen Grüßen
Von
Fabian Müller
Betreff
AW: Nutzung von Cloud-Diensten durch die Landesverwaltung [#131644]
Datum
13. Mai 2019 19:34
An
Staatskanzlei und Ministerium für Kultur Sachsen-Anhalt
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte<< Anrede >> vielen Dank für die bisher übermittelten Informationen, diese haben mir bereits sehr weitergeholfen. Gerne würde ich noch die von Ihnen angesprochenen Dienstanweisungen erhalten. Hierfür danke ich im Voraus! ... Mit freundlichen Grüßen Fabian Müller Anfragenr: 131644 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Fabian Müller << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>