Nutzung von Cloud-Diensten durch die Landesverwaltung

Anfrage an:
Hessische Staatskanzlei
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Information nicht vorhanden
Zusammenfassung der Anfrage

Eine Auflistung ob und wenn ja welche Cloud-Dienste zu welchen Zwecken von der Landesverwaltung genutzt werden, von welchen Unternehmen diese Dienste jeweils betrieben werden und wo die Datenhaltung erfolgt.

Etwaige sich auf diese Cloud-Dienste beziehenden Dienstanweisungen.

Etwaige sich auf diese Cloud-Dienste beziehende Anleitungen, Wiki-Artikel o.Ä. die von der Behörde selbst oder von einem Dritten im Auftrag für die Behörde erstellt wurden.

Etwaige Unterlagen in denen sich die Landesverwaltung, insbesondere CISO und CIO, mit der Zulässigkeit der Nutzung durch die Behörde oder sonstigen Fragen in Bezug auf die Sicherheit auseinandersetzt.

Über etwaige anfallende Kosten bitte ich mich vor Auskunftserteilung zu unterrichten.


Korrespondenz

Von
Fabian Müller
Betreff
Nutzung von Cloud-Diensten durch die Landesverwaltung [#131646]
Datum
16. April 2019 23:37
An
Hessische Staatskanzlei
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem HDSIG/HUIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Eine Auflistung ob und wenn ja welche Cloud-Dienste zu welchen Zwecken von der Landesverwaltung genutzt werden, von welchen Unternehmen diese Dienste jeweils betrieben werden und wo die Datenhaltung erfolgt. Etwaige sich auf diese Cloud-Dienste beziehenden Dienstanweisungen. Etwaige sich auf diese Cloud-Dienste beziehende Anleitungen, Wiki-Artikel o.Ä. die von der Behörde selbst oder von einem Dritten im Auftrag für die Behörde erstellt wurden. Etwaige Unterlagen in denen sich die Landesverwaltung, insbesondere CISO und CIO, mit der Zulässigkeit der Nutzung durch die Behörde oder sonstigen Fragen in Bezug auf die Sicherheit auseinandersetzt. Über etwaige anfallende Kosten bitte ich mich vor Auskunftserteilung zu unterrichten.
Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 80 des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes (HDSIG) § 3 Abs. 1 des Hessischen Umweltinformationsgesetzes (HUIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 Umweltinformationsgesetzes des Bundes (UIG) betroffen sind, sowie nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen betroffen sind. Sollten diese Gesetze nicht einschlägig sein, bitte ich Sie, die Anfrage als Bürgeranfrage zu behandeln. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Es handelt sich meines Erachtens um eine einfache Auskunft bei geringfügigem Aufwand. Gebühren fallen somit nicht an. Ich verweise auf § 85 HDSIG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 HUIG/§ 5 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Fabian Müller <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Fabian Müller << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Fabian Müller
Von
Hessische Staatskanzlei
Betreff
Nutzung von Cloud-Diensten durch die Landesverwaltung [#131646]
Datum
17. April 2019 12:08
Status
Warte auf Antwort
Anhänge
image001.jpg image001.jpg   11,3 KB Nicht öffentlich!

Sehr geehrter Herr Müller, Ihren Antrag vom 16. April 2019, mit dem Sie um Informationen zur Nutzung von Cloud-Diensten durch die Hessische Landesverwaltung nachsuchen, habe ich an das Hessische Ministerium des Innern und für Sport weitergeleitet. Ich gehe davon aus, dass Sie von dort Nachricht erhalten werden. Mit freundlichem Gruß
Von
Fabian Müller
Betreff
AW: Nutzung von Cloud-Diensten durch die Landesverwaltung [#131646]
Datum
14. September 2019 10:17
An
Hessische Staatskanzlei
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte<< Anrede >> meine Informationsfreiheitsanfrage „Nutzung von Cloud-Diensten durch die Landesverwaltung“ vom 16.04.2019 (#131646) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 120 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Fabian Müller Anfragenr: 131646 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Fabian Müller << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Von
Hessische Staatskanzlei
Betreff
AW: Nutzung von Cloud-Diensten durch die Landesverwaltung [#131646]
Datum
23. September 2019 12:01
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge
Nutzungvon…desve.eml NutzungvonCloud-DienstendurchdieLandesve.eml   23,2 KB Nicht öffentlich!
image001.jpg image001.jpg   11,3 KB Nicht öffentlich!

RUV12/0647/0005 Ihre E-Mail vom 14. September 2019 Sehr geehrter Herr Müller, in Ihrer E-Mail von 16. April 2019 hatten Sie darum gebeten, Ihren Informationsantrag an die zuständige Stelle weiterzuleiten und Sie hiervon wiederum per E-Mail zu unterrichten. Das ist mit der beigefügten E-Mail vom 17. April 2019 geschehen. Ihre Anfrage betrifft Fragen der Cybersicherheit, für welche das Ministerium des Innern und für Sport zuständig ist. Das Innenressort hat für Anträge nach § 80 HDSIG das zentrale Funktionspostfach <<E-Mail-Adresse>> eingerichtet. Dorthin bitte ich Ihre Nachfrage zu richten. Mit freundlichem Gruß