PCB Belastung an der Landernschul

Anfrage an:
Stadt Markgröningen
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage eingeschlafen
Frist:
1. Januar 2020 - 7 Monate, 1 Woche her Wie wird das berechnet?
Zusammenfassung der Anfrage

Angesichts von Anfragen an uns von Eltern mit der Bitte um gesundheitliche Risikobewertung angeblicher PCB Funde seit 2016 (!) an der Landernschule ersuche wir um Zusendung der bisherigen Schadstoffprüfberichte.


Korrespondenz

Von
Josef Spritzendorfer
Betreff
PCB Belastung an der Landernschul [#171343]
Datum
2. Dezember 2019 07:12
An
Stadt Markgröningen
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem LIFG/UVwG/VIG Sehr geehrte<< Anrede >> bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Angesichts von Anfragen an uns von Eltern mit der Bitte um gesundheitliche Risikobewertung angeblicher PCB Funde seit 2016 (!) an der Landernschule ersuche wir um Zusendung der bisherigen Schadstoffprüfberichte.
Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 1 Abs. 2 des Landesinformationsfreiheitsgesetzes (LIFG), nach § 25 des Umweltverwaltungsgesetzes (UVwG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 Umweltinformationsgesetzes des Bundes (UIG) betroffen sind, sowie nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen betroffen sind. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Es handelt sich meines Erachtens um eine einfache Auskunft bei geringfügigem Aufwand. Gebühren fallen somit nicht an. Ich verweise auf § 7 Abs. 7 LIFG/§243 Abs. 3 UVwG/§ 5 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Josef Spritzendorfer Anfragenr: 171343 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/171343 Postanschrift Josef Spritzendorfer << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Josef Spritzendorfer
Von
Stadt Markgröningen
Betreff
PCB Belastung an der Landernschul [#171343]
Datum
3. Dezember 2019 11:43
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrter Herr Spritzendorfer, Ihre Anfrage ist bei uns eingegangen. Wir prüfen Ihr Anliegen und werden innerhalb der von Ihnen angegeben Frist Stellung dazu geben. Mit freundlichen Grüßen
Von
Josef Spritzendorfer
Betreff
AW: PCB Belastung an der Landernschul [#171343]
Datum
2. Januar 2020 06:33
An
Stadt Markgröningen
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte<< Anrede >> meine Informationsfreiheitsanfrage „PCB Belastung an der Landernschul“ vom 02.12.2019 (#171343) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 1 Tag überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Josef Spritzendorfer Anfragenr: 171343 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/171343 Postanschrift Josef Spritzendorfer << Adresse entfernt >>

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Von
Stadt Markgröningen
Betreff
PCB-Belastung an der Landernschule
Datum
3. Januar 2020 09:47
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrter Herr Spritzendorfer, da ich erst seit heute wieder im Büro bin, kann ich Ihnen erst jetzt eine Rückmeldung geben. In ihrem Schreiben stellen Sie die Vermutung auf, dass von städtischer Seite die Nutzer und Betroffenen nicht rechtzeitig über die Belastung an unserer Landernschule informiert wurden. Dem kann ich nur entschieden widersprechen. Nachdem bei einer Vorsorgemessung im Jahr 2016 bekannt wurde, dass es eine PCB-Belastung in der Schule gibt, wurde von uns sofort eine übliche Messreihe in Auftrag gegeben und durchgeführt. Die Ergebnisse wurden von uns in der Schule, im Rahmen einer Veranstaltung zu der alle Nutzer des Gebäudes, einschl. der Eltern, eingeladen waren, vorgestellt. Dabei konnten alle Messergebnisse eingesehen werden und dies ist jedem Interessierten seither bei uns im Gebäudemanagement möglich. Davon wurde auch Gebrauch gemacht. Seit 2016 machen wir zudem jedes Jahr für die Neueltern erneut eine Informationsveranstaltung und informieren den Rektor und die Lehrerschaft laufend. Seit dem Bekanntwerden im Jahr 2016 haben wir, in dem am stärksten belasteten Raum auf der Südseite des Gebäudes, weitere Messungen unter verschiedenen klimatischen Bedingungen durchführen lassen. Auch diese Ergebnisse wurden im vorgenannten Rahmen veröffentlicht. Im Moment werden zwei weitere Messreihen, eine unter Nutzungsbedingungen und eine im Beharrungszustand, durchgeführt und sobald die Berichte vorliegen wird nochmals eine Infoveranstaltung stattfinden zu der Sie herzlich eingeladen sind. Sie können die gesamten Messergebnisse auch zu unseren Öffnungszeiten bei uns im Gebäudemanagement Markgröningen einsehen. Weitere Veröffentlichungen oder den Versand der Unterlagen ist nicht vorgesehen. Mit freundlichen Grüßen