Planungsstand Knotenpunkt L425/L413

1) den aktuellen Planungsstand zum Ausbau des Knotenpunktes L425/L413 (Rheinhessenstraße) sowie den aktuellen Terminplan zur Umsetzung.
2) Unterlagen bzw. Dokumente, die den Genehmigungs- bzw. Abstimmungsprozess des aktuellen Planungsstandes, möglichst bis zur Finalisierung desselben, dokumentieren.
3) vorliegende Unterlagen zu von Seiten der betroffenen Bürger und Gemeindevertretungen eingebrachten Anregungen/Bedenken/Vorschläge.

Anfrage erfolgreich

  • Datum
    19. Mai 2022
  • Frist
    21. Juni 2022
  • 0 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Antrag nach dem LTranspG, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu: 1) den aktuell…
An Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Planungsstand Knotenpunkt L425/L413 [#249556]
Datum
19. Mai 2022 20:39
An
Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem LTranspG, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
1) den aktuellen Planungsstand zum Ausbau des Knotenpunktes L425/L413 (Rheinhessenstraße) sowie den aktuellen Terminplan zur Umsetzung. 2) Unterlagen bzw. Dokumente, die den Genehmigungs- bzw. Abstimmungsprozess des aktuellen Planungsstandes, möglichst bis zur Finalisierung desselben, dokumentieren. 3) vorliegende Unterlagen zu von Seiten der betroffenen Bürger und Gemeindevertretungen eingebrachten Anregungen/Bedenken/Vorschläge.
Dies ist ein Antrag auf Auskunft bzw. Einsicht nach § 2 Abs. 2 Landestransparenzgesetz (LTranspG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte diese Anfrage wider Erwarten keine einfache Anfrage sein, bitte ich Sie darum, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Mit Verweis auf § 12 Abs. 3 Satz 1 LTranspG möchte ich Sie bitten, unverzüglich über den Antrag zu entscheiden. Soweit Umwelt- oder Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 12 Abs. 3 Satz 2 Nr. 2 LTranspG bzw. § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich bitte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> Anfragenr: 249556 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/249556/ Postanschrift << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller:in >>
Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz
Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.
Von
Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz
Betreff
Betreff versteckt
Datum
19. Mai 2022 20:39
Status
Warte auf Antwort

Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.

Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz
WG: Anfrage nach Landestransparenzgesetz Sehr << Antragsteller:in >> als Anlage erhalten Sie den Lage…
Von
Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz
Betreff
WG: Anfrage nach Landestransparenzgesetz
Datum
24. Mai 2022 10:24
Status
Anfrage abgeschlossen
Sehr << Antragsteller:in >> als Anlage erhalten Sie den Lageplan der Maßnahme und den Bescheid zum Abstimmungsverfahren. Zur Erläuterung: Die hohe Verkehrsbelastung führt im Einmündungsbereich der L 413 zur L 425 zu Staus und langen Wartezeiten. Insbesondere zu den Berufsverkehrszeiten am Morgen und am Nachmittag kommt es zu Leistungsfähigkeitsdefiziten. Vor diesem Hintergrund betreibt der LBM Worms die Ausbauplanung des Knotenpunktes als signifikante Schwachstelle im Streckennetz. Um die Leistungsfähigkeit des Knotens zu verbessern, wird die L 413 ab der vorhandenen signalisierten Fußgängerfurt in Höhe des Sportzentrums in der Zufahrt zur L 425 zweispurig ausgebaut. Es ist eine Linkseinbiegespur sowie eine kombinierte Spur für Linkseinbiegen mit Geradeaus- und Rechtseinbiegen vorgesehen (auch zur Erreichbarkeit des Wirtschaftsweges östlich der L 425). Die vorhandene Bushaltestelle im Ast L 413 wird nach Westen unmittelbar an die Fußgängerquerung verlegt und als Fahrbahnrandhaltestelle barrierefrei ausgebaut. Sie markiert dann das Ende der separat aus Richtung Ebersheim heranführenden Busspur. Der bestehende Linksabbiegestreifen auf der L 425 von Norden in Richtung des östlichen Wirtschaftswegenetzes entfällt. Die Fläche wird für das 2-streifige Linkseinbiegen aus Richtung Ebersheim mit anschließender Verflechtung in Richtung Hechtsheim ummarkiert. Nach 70 m werden die beiden Spuren verflochten und zu einer Spur in Fahrtrichtung Norden zusammengeführt. Mit dem geplanten Rad- und Gehweg auf der Südseite der L 413 erfolgt der Lückenschluss zwischen dem bestehenden Radweg aus Richtung Mainz-Ebersheim und dem Radweg „Militärstraße“ östlich der L 425. Die geplante Maßnahme führt zu einer Erhöhung der Verkehrssicherheit und zu einer Steigerung der Leistungsfähigkeit. Weiterhin werden die Asphaltdeck- und Binderschicht der L425 und der L413 im gesamten Baufeld erneuert. Zum Bauablauf kann ich Ihnen folgendes mitteilen (vorbehaltlich etwaiger Coronaausfälle bei der Baufirma oder Lieferschwierigkeiten aufgrund des Ukraine-Krieges): Bauabschnitt Vorarbeiten – Herstellen des Mulden-Rigolensystems als Vorflut Zu Beginn der Maßnahme muss das Mulden-Rigolensystem Richtung Ebersheim hergestellt werden. Ziel Baubeginn: 11.07.2022 Einschränkungen von Fahrbeziehungen: Nein Dauer: 5 Tage Bauabschnitt 1 – An- und Ausbau Nordseite L413 - Hauptbauphase Die Einrichtung der Verkehrssicherung mit provisorischer Ampelanlage und Markierung muss über ein Wochenende Samstag, Sonntag erfolgen. Für die Einrichtung der Verkehrssicherung muss die L413 vollgesperrt werden. Lediglich dem ÖPNV wird die Durchfahrt aus Richtung Hechtsheim ermöglicht. Hierzu wird ein Sicherheitsposten die Absperrung öffnen und wieder schließen. Im BA1 wird die nördliche Verbreiterung der L413 und die Ampelanlage gebaut. Der Ausbau dieses Bauabschnittes erfolgt bis zur Asphalttragschicht. (Decke und Binder werden im zweiten Bauabschnitt gezogen). Einschränkungen von Fahrbeziehungen: - L425 Linkseinbiegen aus Richtung Gau-Bischofsheim in die L413 nach Ebersheim ist nicht mehr möglich - L413 Rechtsabbiegen aus Richtung Ebersheim in die L425 nach Gau-Bischofsheim ist nicht mehr möglich. Dauer: 6 Wochen Umleitung: Die Umleitung der entfallenen Fahrbeziehung erfolgt über die K15, K34, K34 (Zornheim). Bauabschnitt 2 Herstellung der Deck- und Binderschicht im Baufeld 2. Umbau der Verkehrssicherung nach BA3 Einschränkungen von Fahrbeziehungen: - Von der L413 aus ist keine Ausfahrt auf L425 möglich. Die Anfahrt des Sportzentrums ist möglich. (Man kann weiterhin aus Richtung Hechtsheim nach Ebersheim einbiegen). - L425 Linkseinbiegen aus Richtung Gau-Bischofsheim in die L413 nach Ebersheim ist nicht mehr möglich - L413 Rechtsabbiegen aus Richtung Ebersheim in die L425 nach Gau-Bischofsheim ist nicht mehr möglich. Dauer: 3 Tage Umleitung: Die Umleitung der entfallenen Fahrbeziehung erfolgt über die K15, K34, K34 (Zornheim) Bauabschnitt 3 Ausführung der notwendigen Fräsarbeiten. Herstellung der Deck- und Binderschicht im gesamten Baufeld. Applizieren der notwendigen Mittel- und Quermarkierung, schneiden der Fugen und Schleifen. Umbau der Verkehrssicherung nach BA4 Einschränkungen von Fahrbeziehungen: - Von der L413 aus ist keine Ausfahrt auf L425 möglich. Die Anfahrt des Sportzentrums ist möglich. (Man kann weiterhin aus Richtung Hechtsheim nach Ebersheim einbiegen. - L425 Linkseinbiegen aus Richtung Gau-Bischofsheim in die L413 nach Ebersheim ist nicht möglich - L413 Rechtsabbiegen aus Richtung Ebersheim in die L425 nach Gau-Bischofsheim ist nicht möglich. - Die Dauer: 3 Tage Umleitung: Die Umleitung der entfallenen Fahrbeziehung erfolgt über die K15, K34, K34 (Zornheim) Bauabschnitt 4 Die Arbeiten müssen über ein Wochenende ausgeführt werden. Ausführung der notwendigen Fräsarbeiten. Herstellung der Deck- und Binderschicht im gesamten Baufeld. Applizieren der notwendigen Mittel- und Quermarkierung, schneiden der Fugen und Schleifen. Umbau der Verkehrssicherung nach BA4 Einschränkungen von Fahrbeziehungen: - Von der L413 aus ist keine Ausfahrt auf L425 möglich. Die Anfahrt des Sportzentrums ist möglich. (Man kann weiterhin aus Richtung Hechtsheim nach Ebersheim einbiegen. - L425 Linkseinbiegen aus Richtung Gau-Bischofsheim in die L413 nach Ebersheim ist nicht möglich - L413 Rechtsabbiegen aus Richtung Ebersheim in die L425 nach Gau-Bischofsheim ist nicht möglich. - Die Fußgänger werden über Gau-Bischofsheim zu Querung geschickt. Dauer: 2/3 Tage Umleitung: Die Umleitung der entfallenen Fahrbeziehung erfolgt über die K15, K34, K34 (Zornheim) Ich hoffe, hiermit alle Ihre Fragen beantwortet zu haben. Mit freundlichen Grüßen

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

<< Anfragesteller:in >>
Rückmeldung: Anfrage zum Knotenpunkt L425/L413 [#249556]
Sehr geehrte Damen und Herren, sehr << Anrede >&…
An Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Rückmeldung: Anfrage zum Knotenpunkt L425/L413 [#249556]
Datum
24. Mai 2022 12:34
An
Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, sehr << Anrede >> ich möchte mich für die schnelle und umfassende Rückmeldung bei Ihnen bedanken. Die zur Verfügung gestellten Unterlagen können meine Fragen umfassend klären. Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> Anfragenr: 249556 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/249556/